So laufen die Liveshows ab
(c) Foto: VOX

Am kommenden Sonntag starten endlich die Liveshows von „X Factor“. Es gibt einige Neuerungen, die wir euch hier erläutern.

Die vier großen Liveshows von „X Factor“ stehen an. Mit vier Mentoren und den vier Kategorien: Sängerinnen 16-24 Jahre, Sänger 16-24 Jahre, SängerInnen ab 25 Jahre sowie Gesangsgruppen & Duette.

Hier bereiten die Mentoren nicht nur die Auftritte ihrer Kandidaten vor und sind für Songauswahl und Auftritt-Inszenierung verantwortlich, sondern sie arrangieren und produzieren gemeinsam mit einem von ihnen zusammengestellten Kompetenzteam auch alle Songs, die ihre Kandidaten in den Liveshows performen.

Jeder Mentor startet mit seinen Top-3-Acts in die alles entscheidenden Liveshows, somit starten 12 Acts in der ersten Show von „X Factor“.

Das ist außerdem neu: Die Top 12 Acts treten in der ersten und zweiten Liveshow nur innerhalb ihrer Kategorien gegeneinander an. Alle 30 Minuten steht hier eine Entscheidung an. Alle 30 Minuten muss sich ein Talent den anderen, besseren Kandidaten aus der gleichen Kategorie geschlagen geben.

Die Entscheidungen, wer überzeugt und wer sich von dem Traum verabschieden muss, „X Factor“-Sieger zu werden, treffen allein die Zuschauer. Dadurch wird die Stimme des Zuschauers noch wichtiger. Sie bestimmen, wie es weitergeht – und wer am Ende im großen Finale bei „X Factor“ steht.

„X Factor“ jeden Sonntag ab 20:15 Uhr bei VOX