Bettina Schausten und Peter Frey.
© ZDF/Thomas Kierok

Asyl-Streit und kein Ende. Angela Merkel steht vor ihrer schwierigsten Aufgabe und versucht, bis zum Ende der Woche eine europäische Lösung in der Asyl-Krise herbeizuführen. Doch das ist nicht gerade sehr einfach. Im Studio stellt sich Olaf Scholz den Fragen von Peter Frey und Bettina Schausten.

Vor dem EU-Gipfel spitzt sich der Asyl-Streit in der Union weiter zu. Angela Merkel versucht unter hohem Zeitdruck, Abkommen mit anderen EU-Staaten zu schließen.




In einem ersten Schritt einigte sie sich mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron auf ein gemeinsames Eurozonen-Budget – eine Idee, die auch SPD-Vizekanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz unterstützt.

Lässt sich unter diesen Voraussetzungen ein tragbarer Kompromiss für eine gemeinsame Asyl-Politik schmieden? Oder wird die CSU da nicht mitspielen? Bricht die Große Koalition schon jetzt auseinander? Wo sind die roten Linien der SPD?

„Was nun, Herr Scholz?“, fragen ZDF-Chefredakteur Peter Frey und ZDF-Hauptstadtstudioleiterin Bettina Schausten.

„Was nun, Herr Scholz?“ heute Abend um 22:30 Uhr im ZDF

 
auf Facebook folgen auf Twitter folgen auf Google+ folgen