Martha ist überwältigt, als sie begreift, dass Juri mit dem speziellen Ritual um ihre Hand angehalten hat.
© ARD/Anja Glitsch

Als Martha überraschend ein Angebot bekommt, sich in Berlin selbständig zu machen, ermutigt Juri sie, es anzunehmen. Er beteuert, dass sie auch auf Distanz glücklich sein können.

Erst durch einen Albtraum begreift er, dass er seit dem Tod seiner Eltern niemanden so nah an sich rangelassen hat wie Martha und fürchtet, sie womöglich verlieren zu können. Auch wenn er sie nicht aufhalten will, nach Berlin zu gehen, wird ihm klar, dass er sie nicht mehr aus seinem Leben lassen will …

Dana und Jessica müssen befürchten, dass Frau Nagel vom Jugendamt ihren Streit um Ricardo mitbekommen hat. Obwohl sie an einem Strang ziehen, um vor Frau Nagel als einträchtiges Paar zu erscheinen, hat diese jetzt Bedenken, ob Maximilian in ihrer Konstellation gut aufgehoben ist.

Der Gedanke, Maximilian aufzugeben, quält Dana. Obendrein zweifelt sie daran, ob Jessica und sie sich nicht überschätzt haben. Welche Konsequenzen werden Dana und Jessica ziehen?

Als Bella erkennt, dass Andi eine neue Flamme hat, will sie um jeden Preis verhindern, dass er ihren Brief liest. Sie will Andis neues Glück nicht torpedieren! Mit dem Vorhaben, ihm den Brief heimlich zu entwenden, spielt sie sich an ihn heran und hilft ihm bei einem Gelegenheitsjob im „No Limits“.

Doch obwohl Bella und Andi sich dabei unwillkürlich näher kommen, bleibt sie bei ihrem Vorhaben und entsorgt den Brief. War das wirklich die richtige Entscheidung?

„Verbotene Liebe“ heute um 18.00 Uhr in der ARD.