"Vermisst"-Moderatorin Sandra Eckardt möchte Menschen, die durch das Schicksal getrennt wurden, helfen und reist dafür um die ganze Welt.
© RTL / Guido Engels

Heute Abend sehen wir in „Vermisst“ mit Sandra Eckardt bei RTL das Wiedersehen von Edeltraud und ihrer polnischen Familie und Philipp und seiner Familie aus Mosambik.

Was wurde aus all den Menschen, die Sandra Eckardt in den letzten Jahren zusammengeführt hat? Haben sie noch Kontakt? Sehen sie sich regelmäßig? Haben sich ihre Sehnsüchte erfüllt? Sandra hat nachgefragt und zeigt zwei besondere emotionale Geschichten.

Vor einem Jahr suchte Edeltraud nach ihrem unbekannten Vater sowie der polnischen Familie. Nach einer spannenden Suche konnte sie ihre Schwester Jolanta zum ersten Mal in die Arme schließen, die ihr nicht nur ihren leider verstorbenen Vater näher bringen konnte, sondern seitdem auch eine liebevolle Schwester ist.


 

Die Beiden schreiben sich jeden Tag oder telefonieren und lernen fleißig die Sprache der anderen. Nun erfüllt sich Edeltraud noch einen großen Herzenswunsch: sie fliegt nach fast 60 Jahren zum ersten Mal wieder in ihr Heimatland Polen, um dort die komplette Familie ihrer Schwester kennenzulernen.

Den Schwestern steht ein schwerer Gang in die Vergangenheit des gemeinsamen Vaters, aber Sandra hat auch noch eine schöne Überraschung für die zwei.

Eine weitere Überraschung wartet auf Philipp. Vor fast drei Jahren hat der junge Mann nach seiner Familie in Mosambik gesucht und seither hat sich sein Leben sehr geändert. Denn Philipp hat nicht nur eine riesige Familie mit zwei Geschwistern gewonnen, deren stolzer großer Bruder er nun sein kann, sondern durch „Vermisst“ sogar seine große Liebe gefunden!

Der 33-Jährige und seine Freundin erzählen Sandra ihre rührende Geschichte, bis es plötzlich unerwartet an der Tür klingelt. Philipps große Überraschung bei „Vermisst – Das Wiedersehen“.

„Vermisst“ heute Abend um 19:05 Uhr bei RTL

 
auf Facebook folgen auf Twitter folgen auf Google+ folgen