„Vermisst“ mit Sandra Eckardt heute Abend bei RTL (12.01.)

"Vermisst" heute Abend bei RTL
© TVNOW / Stefan Gregorowius

Heute Abend sehen wir eine neue Folge von „Vermisst“ mit Sandra Eckardt bei RTL. Evangelio und Yamany suchen Rafaela und Monika möchte ihre Familie kennenlernen.

Authentischer, frischer, näher an den Lebensgeschichten der Protagonisten: „Vermisst“ geht in die 12. Staffel. Sandra Eckardt hat einen klaren Auftrag: sie reist im Auftrag der Suchenden um die ganze Welt, um den Kontakt wiederherzustellen. Mit langjähriger Erfahrung, gutem Gespür und Unterstützung ihrer Redaktion gelingt es Sandra fast immer, eine Spur der Vermissten zu finden.


 

Monika (67) möchte ihre argentinische Familie kennenlernen

Die heute 67- jährige Monika wächst in Essen auf. Als kleines Kind erfährt sie, dass ein großer Teil ihrer Familie am anderen Ende der Welt lebt. Vor ein paar Jahren schafft es Monika schließlich über Facebook Kontakt zu ihren Familienmitgliedern aus Argentinien, Carolina und Daniel, aufzubauen. Die drei fühlen eine tiefe Familienzusammenhörigkeit und wollen sich seitdem unbedingt auch persönlich treffen.

Aus finanziellen Gründen ist es für die Argentinier unmöglich nach Deutschland zu fliegen. Und auch Monikas Pläne, nach Argentinien zu reisen, werden durch einen schlimmen Schicksalsschlag zerstört.

 

Mit ihrem großen Herzenswunsch, ihre Familie einmal in die Arme schließen zu können, wendet sich Monika in letzter Hoffnung an Sandra und das Team von „Vermisst“.

Evangelio und Yasmany (Kuba) suchen Rafaela (Deutschland)

Evangelio kommt in den 1980er Jahren als kubanischer Gastarbeiter nach Halle (Saale) und verliebt sich dort in eine junge Deutsche. Aus dieser Liebe entsteht ein Kind und Evangelio kann sein Vaterglück kaum fassen. Kurz vor der Geburt seiner Tochter muss er jedoch nach Kuba zurück, da sein Gastarbeitervertrag ausläuft. Von der Mutter seines Kindes bekommt er nur noch einen einzigen Brief, in dem der Name seiner Tochter steht. Sein Herz ist gebrochen und bis heute kann er diesen Verlust nicht verkraften.

Es vergehen quälende 36 Jahre, in denen er verzweifelt nach seinem erstgeborenen Kind sucht- er kontaktiert das Deutsche Rote Kreuz, recherchiert über das Internet und spricht deutsche Reisende am Flughafen an. Immer in der Hoffnung, dass ihm eines Tages jemand bei der Suche nach seiner Tochter hilft.

Evangelio und sein Sohn Yasmany haben die Hoffnung schon fast aufgegeben, als ihre deutsche Freundin Sylvia den entscheidenden Stein bei der Suche ins rollen bringt.

Sendehinweis
„Vermisst“ heute Abend um 19:05 Uhr bei RTL
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter