So war die Show
Foto: © ProSieben/Willi Weber

Gestern Abend fand zum achten Mal das große „TV total Turmspringen 2012“ statt. Diesmal gab es Frauenpower pur.

Annabelle Mandeng ist die überragende Siegerin bei Stefan Raabs Wasserspektakel. Im Synchronspringen sichert sich die Schauspielerin und Moderatorin mit Sprungpartnerin Ilka Semmler Silber.

Möglich wird Mandengs Sieg erst durch die große Risikobereitschaft des größten Sportlers des Abends. Turnstar Fabian Hambüchen sieht nach Bestwertungen von bis zu 10.0 in den Vorsprüngen bereits wie der sichere Sieger aus, überdreht dann seinen so noch nie gezeigten Sprung, den dreieinhalbfachen Salto vorwärts vom Dreimeterbrett – und muss sich mit dem vierten Platz begnügen. Hambüchen: „Ich wollte nicht auf Nummer sicher gehen, sondern volles Risiko und den Zuschauern etwas bieten. Das hat diesmal leider nicht geklappt, aber ich liebe diese Show und komme nächstes Jahr gerne wieder.“

Dabei sein ist alles, ist in diesem Jahr das Motto von Turmspringen-Initiator Stefan Raab. Vergangenes Jahr sprang der ProSieben-Entertainer mit seinem Kompagnon Elton im Synchronspringen noch auf einen sensationellen zweiten Platz. Diesmal steht nach Bauchplatscher von Elton am Ende unterm Strich der letzte Platz. Stefan Raab nimmt es mit Humor: „Elton hat so seine Schwierigkeiten mit der Schwerkraft. Aber eigentlich ist es bei ihm kein physisches, sondern ein psychisches Problem. Nächstes Jahr greifen wir wieder an.“

Die Medaillen im Einzelwettbewerb
Gold: Annabelle Mandeng. Siegsprung: Handstandsalto vorwärts von 7,5 Metern
Silber: B-Tight. Eineinhalbfacher Salto vorwärts mit halber Schraube von 5 Metern
Bronze: Ronja Hilbig. Auerbachsalto vorwärts aus dem Handstand von 7,5 Metern.

Die Medaillen im Synchronwettbewerb
Gold: Raphael Holzdeppe/Björn Otto. Siegsprung: Zweieinhalbfacher Salto rückwärts von 3 Metern
Silber: Annabelle Mandeng/Ilka Semmler. Handstandsalto vorwärts von 5 Metern
Bronze: Ronja Hilbig/ Jo Weil und Joey Kelly/Peter Imhof. Handstandsalto vorwärts von 5 Metern bzw. Eineinhalbfacher Salto vorwärts von 5 Metern