TV Comeback: „Verbotene Liebe“ kehrt mit neuen Folgen zurück

"Verbotene Liebe" wird nicht mehr fortgesetzt
© ARD/Max Kohr

Das ist die Überraschung zum Wochenende: RTL arbeitet an der Fortsetzung der ehemaligen ARD-Soap und neue Folgen sollen noch in diesem Jahr gedreht werden.

2015 wurde der einstige Quotengarant „Verbotene Liebe“ wegen schlechter Einschaltquoten eingestellt. Nach mehrfacher Neuausrichtung der Seifenoper wollten die Zuschauer den Geschichten einfach nicht mehr folgen.

Man kann den Verfall der Serie auch gut ausmachen, denn ab der Storyline auf Mallorca, als Clarissa von Anstetten nach Jahren zur Soap zurückkehrte, gingen leider viele Zuschauer flöten. Anfangs war die Rückkehr von Isa Jank noch positiv vom Zuschauer aufgenommen worden, doch die Euphorie hielt nicht lange.

Jetzt arbeitet RTL mit der UFA gemeinsam an neuen Folgen der Serie. Aber woher kommt das plötzliche Interesse, die Serie fortzuführen? Ganz einfach! Seit April zeigt TVNOW die ersten 150 Folgen der Soap und die Abrufzahlen sind gigantisch.

Mit dabei sein sollen auch ehemalige Schauspieler der Soap, u.a. Jo Weil, der seit 2007 Oliver Sabel in der ARD-Soap spielte.

Es bleibt auch beim Neustart der Soap bei RTL zu hoffen, dass man nicht an den Folgen ansetzt, die zuletzt in der ARD liefen. Die waren schließlich der Grund, dass die Soap eingestellt wurde.

Wie wäre es, wenn man den Grundgedanken noch einmal aufgreift und es weiter ausbaut? Also: Zwillinge lernen sich kennen und lieben und wissen nichts davon, dass sie Geschwister sind. So wie der Ursprungsgedanke der Seifenoper war.

Liebes RTL, macht nicht erneut die Fehler, die zuletzt gemacht wurden. Belasst eine einzelne Folge bei 30 Minuten. Seid so richtig soaplastig und gebt uns am Ende jeder Folge heftige Cliffhanger, so wie es früher einmal war.

Klar, alles eins zu eins kopieren von früher wäre nicht gut, aber man kann sich daran gewiss orientieren. Holt auch andere alte Darsteller zurück, wie Tanja von Anstetten oder Charlie Schneider. Erzählt die Geschichte weiter, aber denkt immer auch an die ursprüngliche Zeit der Soap und holt immer mal wieder alte Gesichter zurück.

Bitte macht aus der Soap keine Trash-Serie. Die UFA kennt die Serie von Anfang an, versucht bitte, die alten Zuschauer zurückzuholen, denn dann kann es durchaus passieren, dass der Neustart ein Erfolg werden wird.

Sollte sich der Erfolg bei RTL einstellen, dann überlegt bitte auch, dass man die Soap auch ins lineare Fernsehen bringt. Ihr habt so viele Sender, doch bei RTL könnte es erfolgreich werden. Ihr könnt das. Ihr könnt Soaps. Das sieht man bei „GZSZ“, „AWZ“ und „Unter uns“. Gebt Euch bitte wirklich Mühe.

Sobald wir mehr wissen, wann die „Verbotene Liebe“ bei RTL ausgestrahlt wird, werden wir Euch umgehend darüber informieren.

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter