Schaue dir mehr Artikel an
Der Bachelor 2014 Finale: Wer ist raus? Wer ist die Traumfrau?

Der Bachelor 2014 Finale: Wer ist raus? Wer ist die Traumfrau?

access_time 12. März 2014

Heute musste sich „Bachelor“ Christian endgültig entscheiden: Katja oder Angelina? Die Wahl war nicht einfach, doch am Ende wurde alles

Let´s Dance: Sila Sahin und Ilkay Gündogan gemeinsam in der Show?

Let´s Dance: Sila Sahin und Ilkay Gündogan gemeinsam in der Show?

access_time 29. Mai 2013

Bei „Let´s Dance“ schwärmte Sila Sahin noch von ihrer neuen Liebe. Jetzt wurde bekannt: Es ist BVB-Spieler Ilkay Gündogan. Werden

Big Brother 10: Schaffen die Männer die Stangentanz-Wochenaufgabe?

access_time 16. März 2010

Seit heute dürfen die männlichen Bewohner sich an der Stange beweisen. Die neue Wochenaufgabe nur für die Männer setzt Körperkraft

The Voice of Germany 2018: Die Talente der 3. Blind Auditions

The Voice of Germany 2018: Die Talente der 3. Blind Auditions

access_time 25. Oktober 2018
Michael Patrick Kelly, Michi Beck, Smudo, Mark Forster und Yvonne Catterfeld.

SAT.1/ProSieben/André Kowalski

Heute Abend finden die dritten Blind Auditions von „The Voice of Germany“ auf ProSieben statt. Dieses Mal u.a. mit Jamie Lee-Kriewitz-Verlobtem Fabian Riaz.

TVOG Videos


 

Diese Talente singen außerdem in der 3. Blind Audition


 

FABIAN RIAZ (30) aus MAGDEBURG mit „You Let Me Walk Alone“ von Michael Schulte

Fabian ist ein geselliger Typ und arbeitet leidenschaftlich gerne als Kundenberater bei der Deutschen Telekom. Seine Kollegen wissen von seinem Gesangstalent und unterstützen ihn. Fabian hat in den letzten Jahren mit viel Disziplin an seinem Körpergewicht gearbeitet und ist ein selbstbewusster Mensch: „Jeder wird doch angeguckt. Biste zu dünn, biste zu dick, kleidest du dich seltsam. Die Leute finden immer etwas zu quatschen. Ist mir egal.“ Bei #TVOG will der frisch gebackene Verlobte von TVOG 2015-Siegerin Jamie Lee Kriewitz nun seine Stimme unter Beweis stellen!

EROS ATOMUS ISLER (18) aus FLENSBURG mit „Bette Davis Eyes“ von Kim Carnes

Eros hat bereits viele Ort auf der ganzen Welt gesehen, denn seine Eltern betreiben einen Onlineshop und können ortsunabhängig arbeiten. Diese Möglichkeit wurde von ihnen gut genutzt: Neben den USA lebte die Familie in den Niederlanden, auf Curacao und in Italien. Inzwischen ist sie aber wieder nach Flensburg zurückgekehrt. Eros ist genauso abenteuerlich eingestellt wie seine Eltern – bereits im Alter von 12 Jahren machte er sich nach Peking auf, um ein Jahr bei einer Gastfamilie zu leben. Vom Reisen hat er noch lange nicht genug. Eros: „Nach dem Abi will ich erstmal als Straßenmusiker die Welt bereisen.“

JAMES SMITH jr. (16) aus BORNHEIM mit „Finesse“ von Bruno Mars + Cardi B.

Die Künstlerlaufbahn wurde James quasi in die Wiege gelegt. Sein Vater ist Sänger, seine Mutter Tänzerin. Als Kind war er oft backstage dabei, wenn seine Eltern gemeinsam auftraten. Seinen Vater bezeichnet James auch als seinen besten Freund: „Mein Vater ist mein größter Support. Er lehrt mich Geduld zu haben. Er tourt viel durch Europa und durch ihn habe ich die Möglichkeit, das Musikbusiness näher kennenzulernen.“ Noch geht James zur Schule und singt nur für sich. Außerdem bringt er sich selbst das Spielen von Gitarre und Klavier bei.

ALEXANDRE HEITZ (21) aus LANDSHUT mit „Papaoutai“ von Stromae

Alexandre ist ein musikalisches Multitalent: Mit 14 Jahren brachte er sich selbst das Gitarre spielen bei und sang dazu. Die Instrumente Klavier, Bass, Schlagzeug und Ukulele kamen in den darauffolgenden Jahren hinzu. Der 21-Jährige hat bereits fünf Bandwettbewerbe mit den „Red Cookies“ gewonnen und tritt seit zwei Jahren ebenfalls als Solo-Künstler auf. Ursprünglich stammt Alexandre aus dem Elsass. Inzwischen lebt er aber in Landshut und studiert dort BWL. „Musiker sein ist mein Traumberuf, ich habe bereits ein wenig Erfahrung beim Thema Marketing sammeln können und möchte das nun alles miteinander kombinieren!“

SEDA ACAR (23) aus KÖLN-WESSELING mit „Fell In Love With A Boy“ von Joss Stone

Seda studiert im achten Semester Medizin und hilft einmal im Monat in einer orthopädischen Praxis aus. Sie stammt aus einer musikalischen Familie, hat den Gesang bisher aber nur als Hobby betrachtet. Seda: „Ich hatte nie Gesangsunterricht, war nie in einer Band und bin sozusagen Amateursängerin.“ Nun möchte sie der Musik einen größeren Stellenwert in ihrem Leben verleihen. Mit der vollen Unterstützung ihrer Familie tritt sie bei #TVOG an. Seda: „Meine Eltern möchten, dass ich meine Träume lebe.“

CLIFFORD DWENGER (25) mit „You can do it“ von IceCube

Clifford studiert Ernährungswissenschaften und arbeitet als Coach in einem Fitnessstudio. Seine große Leidenschaft ist die Rapmusik. Unter dem Pseudonym „Afrow Cliff“ will er sich in der Hip-Hop-Szene einen Namen machen. Bereits mit zehn Jahren hat er bei N.W.A.s „Straight Outta Compton“ mitgerappt. Sein heutiges Vorbild ist der US-amerikanische Rapper Kendrick Lamar. Clifford: „Er ist einer der wenigen, die richtig rappen, so wie ‚früher‘. Sein Niveau ist sehr hoch, er ist wahnsinnig kreativ. So wie er möchte ich werden.“ Noch in diesem Jahr möchte Clifford seine erste EP mit fünf selbstgeschriebenen Songs veröffentlichen und bei #TVOG zeigen, was er kann.

MELISSA MUAMBA (26) aus MAICHINGEN mit „I would Die for You“ von Prince

Melissas Künstlername lautet bereits seit 13 Jahren „Mel the Kid“ – inspiriert hat sie dabei der legendäre Revolverheld „Billy the Kid“. Im Alter von 12 Jahren entdeckte sie die DJ-Software „Fruity Loops“ für sich und produzierte mit ihr erste Beats und schrieb erstmals Songs. Melissa: „Ich habe immer schon Gedichte geschrieben und meine Gedanken aufgeschrieben. Daraus sind dann meine ersten Liedtexte entstanden.“ Mit der Indie-Pop-Band „The Hunting Elephants“ spielt Melissa seit 2015 auf Festivals und ist mit ihr bereits durch die Schweiz getourt.




JUDITH JANDL (27) aus WIEN mit „Licence To Kill“ von Gladys Knight

Als Kind bricht sich die heutige Musicaldarstellerin Judith bei einem Unfall beide Hände. Geplagt von Langeweile mit den eingegipsten Armen entdeckt sie bei ihren Großeltern die CD zum Musical „Elizabeth“. Judith: „Von dem Tag an hab‘ ich gewusst, das ist es! Danach habe ich immer gesucht.“ Heute steht die 27-jährige Österreicherin für die verschiedensten Shows auf der Bühne: „Tanz der Vampire“, „Mozart“, „Alice im Wunderland“ oder „I’m from Austria“. Neben ihren Engagements auf den großen Musicalbühnen studiert Judith „Gesang und Popularmusik“ in Wien. Mit ihrer Familie setzt sich das selbsternannte „Almkind“ aber auch gerne zu einem traditionellen Musikabend mit Quetsche und Hackbrett zusammen.

CHRISTINA LINDNER (43) mit „Dude looks like a Lady“ von Aerosmith

KENDRA PILLING (21) aus KÖLN mit „IDGAF“ von Dua Lipa

MARIO NOWACK (35) aus ROSTOCK mit „Real to me“ von Brain Mc Fadden

„The Voice of Germany“ donnerstags auf ProSieben und sonntags in SAT.1, jeweils um 20:15 Uhr

 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an