Andreas Bourani, Michi Beck, Yvonne Catterfeld, Smudo, Samu Haber
© SAT.1/ProSieben/ Richard HŸübner

Ab heute zeigt SAT.1 die Castingshow „The Voice of Germany“ auch am Sonntagabend und das sind die Talente, die versuchen, eine Runde weiterzukommen.

Ab sofort heißt es sonntags „It’s nothing but ‚The Voice‘“ in SAT.1. Mit der Musikshow „The Voice of Germany“ (23. Oktober, 20:15 Uhr) bietet der Münchner Sender zum Wochenausklang Familien Unterhaltung deluxe.

SAT.1-Geschäftsführer Kaspar Pflüger: „Der Sonntag ist der wichtigste FamilienFernsehabend. Mit ‚The Voice of Germany‘ schaffen wir insbesondere für junge Familien ein TV-Angebot, bei dem alle gemeinsam schauen können. Soviel Familienprogramm gab es noch nie am Sonntagabend.“

Die Talente in der 2. Blind Audition


 
Ruth (22, Hamburg) sagt mit Whitney Houston „I Wanna Dance With Somebody“. Ruben (30, Wien) will Rihannas „Diamonds“ funkeln lassen. Pauline (18, Henstedt-Ulzburg) schluchzt nach ihrem Auftritt so sehr, dass sie kaum noch ihren Namen sagen kann. Vorher singt sie frei nach Adele „When We Were Young“. Dorothea (29, Kassel) stellt mit Jessie J fest: „Nobody´s Perfect“.

Ein Kontrastprogramm dazu bietet das Trio „Pigs Can’t Fly“: Die Nürnberger setzen auf Musik aus den 60ern – die Zeit, in der Oma und Opa noch Teenager waren. Die Musiker sagen mit den Beatles: „Here Comes The Sun, And I Say, It’s All Right“.

Georg (22, Jüterbog), Hanna (28, Mannheim), Mathea Elisabeth (17, Bruck/AT), Michael (26, Köln), Stas (26, Busenberg).

 

„The Voice of Germany“ heute Abend um 20:15 Uhr in SAT.1

 
auf Facebook folgen auf Twitter folgen auf Google+ folgen