Diese fünf Teams haben sich für das Finale qualifiziert. Oben, v.l.: "Cliffhanger", "Fusion" und "Queen of Kingz". Unten: "Magic Monkeys" (l.) und "Buzzinga".
TVNOW / Markus Hertrich

Gestern Abend zog das letzte Team in der letzten Vorrunde von „Team Ninja Warrior“ ins große Finale ein. Das sind die fünf Finalisten.

25 Teams à 3 Athleten sind in den letzten fünf Wochen angetreten, um die Besten bei „Team Ninja Warrior Germany“ zu werden. „Buzzinga“, „Cliffhanger“, „Queen of Kingz“, „Fusion“ und die „Magic Monkeys“ haben es bis ins Finale geschafft und kämpfen nun am kommenden Samstag um den Sieg 2019 und die Gewinnprämie von 100.000 Euro.

Die Duelle werden hart – denn jetzt treten nur noch die absoluten Top-Favoriten gegeneinander an. Welches dieser 5 Teams wird das stärkste werden? Wir stellen sie vor.


 

Das sind die Finalisten


 

„Buzzinga“ sind Team-Kapitän Oliver Edelmann (Last Man Standing 2016) und seine beiden Mitstreiter Omid Bayat und Pamela Forster. Das Team „Buzzinga“ war in gleicher Besetzung auch in der ersten Staffel „Team Ninja Warrior Germany“ dabei und hat sich diesmal in der ersten Vorrunde fürs Finale qualifiziert.

„Cliffhanger“ sind Team-Kapitän Alex Wurm (Last Man Standing 2018), seine Schwester Juliane (erstmals dabei) und Max Prinz, der dieses Jahr ebenfalls zum ersten Mal im Parcours dabei ist. Die Team-Mitglieder von „Cliffhanger“ haben sich in der zweiten Vorrunde ins Finale gekämpft.

 

„Queen of Kingz“ erreichten im letzten Jahr in etwas anderer Besetzung bereits Platz 2. Team-Kapitänin Arleen Schüßler und ihr Freund Benedikt Sigmund haben sich Jun Kim ins Team geholt, um hoffentlich in diesem Jahr den Thron zu besteigen. Die „Queen of Kingz“ haben in der dritten Vorrunde gezeigt, dass die Königin sich die zwei richtigen Athleten-Könige für einen potentiellen Sieg ausgesucht hat.

„Fusion“ sind Team-Kapitän Moritz Hans (Last Man Standing 2017) sowie Christian Harmat und Ninja-Neuling Astrid Sibon. Somit stehen alle drei Last Men Standing im Finale. „Fusion“ hat die vierte Vorrunde gewonnen und nimmt jetzt eher die Außenseiter-Rolle ein, aber diese haben ja schon oft für Überraschungen gesorgt.

Die „Magic Monkeys“ haben 2018 die erste Staffel von „Team Ninja Warrior Germany“ gewonnen. Team-Kapitän René Casselly und sein Kumpel Simon Brunner treten nun mit Stefanie Noppinger als neuer starker Frau an, um ihren Titel zu verteidigen. Nachdem sie die fünfte Vorrunde trotz René’s Fuß-Verletzung gerockt haben, rechnen sie sich gute Chancen auf einen erneuten Sieg aus.

„Team Ninja Warrior Germany“ samstags um 20:15 Uhr bei RTL