Kesha hat gerade vor Gericht gegen ihren Produzenten verloren.

Die angeschlagene Sängerin Kesha bekam finanzielle Unterstützung von Taylor Swift. Sie spendete ihr 250.000 Dollar, wie „Us Weekly“ berichtet.

Kesha hat gerade vor Gericht gegen ihren Produzenten verloren. Der Vorwurf, dass er sie jahrelang missbraucht haben soll, reichte der Richterin für die Auflösung des Plattenvertrages nicht aus.

Sie sagte: „Sie bitten mich, einen Vertrag aufzulösen, der hart verhandelt wurde und für diese Industrie typisch ist – Mein Instinkt ist es, das zu tun, was kommerziell Sinn ergibt.“

Kesha weinte noch im Gerichtssaal und bekam über Twitter viel Zuspruch von Lady Gaga und Kelly Clarkson. Mit der Viertel Millionen Dollar Unterstützung will Taylor Swift nicht nur mit Worten helfen. Wir hoffen, es geht Kesha bald wieder besser.