Survivor 2019: Folge 1 heute Abend bei VOX (16.09.)

Werbung
V.h.l.: Christian, Stefan, Christin, Björn, Karin, Ingo, Juliane, Abdallah, Bärbel und Marcel V.v.l.: Jonah, Lara, Stephan, Melanie, Holger, Sissy, Olav und Dania
© TVNOW / Richard Hübner

Heute Abend startet die erste Staffel der neuen VOX-Show „Survivor“. 18 Spieler sind bis ans andere Ende der Welt gereist und ihr Kampf um eine halbe Million Euro.

18 Spieler sind für ihr größtes Abenteuer – „Survivor“ – bis ans andere Ende der Welt gereist und ihr Kampf um eine halbe Million Euro startet gleich in Folge 1. In atemberaubender und ursprünglicher Natur, in der Gezeiten und Naturgewalten herrschen, müssen die Spieler in Wettkämpfen miteinander und gegeneinander antreten, sich verbünden und sich gegenseitig ausstechen.


 

Dabei sind Willensstärke, Scharfsinn, Anpassungsvermögen, Taktik und strategisches Denken die wichtigsten Fähigkeiten. Spieler Björn (38 Jahre, Hauptfeldwebel aus Schorten) ist sich sicher, dass er dank seines Berufs bestens vorbereitet ist: „Ich bin seit 19 Jahren im bodengebundenen Kampfbereich. Ich kenne mich also aus mit Isolation, mit anderen klimatischen Bedingungen und ich akzeptiere auch, dass ich Hunger habe. Ich gucke mir einfach an, wie die anderen daran zugrunde gehen.“

Der Wettkampf beginnt

Gleich zu Beginn der 1. Folge müssen die 18 Spieler auf einem im Meer stehenden Holzpfahl so lange wie möglich stehen bleiben. Im weiteren Verlauf des Wettkampfs wird es immer schwieriger, denn die Oberfläche der Pfähle wird immer kleiner.

Demjenigen Spieler, dem es als Letzter gelingt, auf seinem Pfahl das Gleichgewicht zu behalten, gewinnt den ersten Wettkampf für sich und erspielt sich eine Belohnung, die ihm dabei helfen kann, länger auf der Insel zu bleiben.

Denn der Verbleib im Spiel ist niemals sicher. Um sich bei „Survivor“ zu schützen, sind taktische Absprachen das Wichtigste. Und darüber sind sich auch alle im Klaren: „Ich will gute Freundschaften aufbauen und dann werde ich diese Leute ausnutzen, um sie rauszukicken und zu gewinnen. (…) Das ist wie Schach, aber mit Menschen“, so Abdallah (30 Jahre, Chirurg aus Berlin).

Nach dem ersten Wettkampf teilt Moderator Florian Weber die Spieler dann in zwei Gruppen auf: Waya und Koro – benannt nach zwei Fiji-Inseln – werden zunächst gegeneinander kämpfen. Die Gewinnergruppe schützt sich vor einer Abwahl. Die Verlierergruppe dagegen muss einen Spieler aus den eigenen Reihen wählen, der die Insel verlassen muss.

 

Der Aufbau des Lageplatzes und erste Strategien

Nach der ersten Nacht auf der Insel herrscht in Team Koro eine klare Rollenverteilung: Die Frauen begeben sich auf Nahrungssuche, während die Männer das Lager aufbauen und Feuer machen. Stephan (33 Jahre, Investmentbanker und Unternehmer aus Markkleeberg) nutzt den Moment, um sich unauffällig von der Gruppe abzusondern und sich im Alleingang auf die Suche nach einem wertvollen Immunitäts-Amulett zu begeben, von denen mehrere auf der Insel versteckt sind und mit denen man sich vor einer Rauswahl schützen kann. „Ich werde definitiv verschweigen, was ich beruflich mache. Hier bin ich Grundschullehrer und das ist auch gut so“, verrät der 33-Jährige über seine Strategie.

Während in Gruppe Koro Hauptfeldwebel Björn das Kommando übernimmt und die Aufgaben verteilt, wird in Gruppe Waya über den erspielten Vorteil aus dem ersten Wettkampf spekuliert. Dieser Vorteil enthält einen Hinweis über den Standort eines Immunität-Amuletts.

Die Gruppe ist sich – in Abwesenheit des Gewinners – einig: Das Amulett sollte vernichtet werden, falls es gefunden wird. Doch ist das auch der Plan des Amulett-Finders?

Das sind die 18 Spieler

 

Bärbel (40), Assistant Professor aus Coventry (England)
Abdallah (30), Chirurg aus Berlin
Sissy (21), Japanologie-Studentin aus Frankfurt am Main (Hessen)
Ingo (44), Oberarzt aus Marburg (Hessen)
Juliane (40), Performance- und Personality-Coach aus Frankfurt am Main (Hessen)
Jonah (23), Masterabsolvent BWL aus Neumünster
Melanie (36), Erzieherin aus Bremen
Holger (60), Dachdeckermeister aus Wiesbaden (Hessen)
Christian (39), Beamter aus Langenfeld (NRW)

[affilinet_performance_ad size=300×250]

Björn (38), Hauptfeldwebel aus Schortens (Niedersachsen)
Christin (30), Polizeibeamtin aus Berlin
Dania (28), Risk Controllerin aus Stockholm (Schweden)
Karin (49), Lehrerin aus Überlingen (Baden-Württemberg)
Lara (35), Musicaldarstellerin aus Köln (NRW)
Marcel (33), Feuerwehrmann aus Hamburg
Olav (50), Unternehmer und Student aus München (Bayern)
Stefan (34), Ludothekar aus Wien (Österreich)
Stephan (33), Investmentbanker und Unternehmer aus Markkleeberg (Sachsen)

Das gehört zur Ausrüstung der Spieler

5 Kilogramm Reis pro Gruppe (besteht zu Beginn des Spiels aus 9 SpielerInnen) für den gesamten Zeitraum
Ein Brunnen mit unbegrenztem Trinkwasser
2 Macheten
1 Wok
Keine Zahnbürste, keine Zahnpasta
Keine Haarbürste
Kein Toilettenpapier
Keine Seife

„Survivor“ montags um 20:15 Uhr bei VOX

 
Folge uns bei Facebook Folge uns auf Twitter