Survivor 2019: Das passiert heute Abend in Folge 2 bei VOX

Werbung
V.h.l.: Christian, Stefan, Christin, Björn, Karin, Ingo, Juliane, Abdallah, Bärbel und Marcel V.v.l.: Jonah, Lara, Stephan, Melanie, Holger, Sissy, Olav und Dania
© TVNOW / Richard Hübner

Heute Abend geht es mit der zweiten Folge von „Survivor“ bei VOX weiter und da setzt der mentale Stress und Nahrungsmangel den Kandidaten erheblich zu.

Während einige Spieler aus Gruppe „Koro“ versuchen Stephan mit seinen eigenen Waffen zu schlagen, macht Juliane in Gruppe „Waya“ eine schockierende Entdeckung, die das gesamte Lager aufmischt. Welche Gruppe schafft es trotz der aktuellsten Vorkommnisse noch zusammenzuhalten, wenn es im Wettkampf darauf ankommt?

Das faszinierendste Spiel der Welt hat begonnen! In der 2. Folge „Survivor” setzen der mentale Stress und Nahrungsmangel den Kandidaten erheblich zu. Welche Gruppe schafft es bei den Wettkämpfen zusammenzuhalten, wenn es darauf ankommt? Wer muss am Ende das Spiel verlassen?

Nach den ersten Tagen auf Fidschi wissen die 17 verbliebenen Spieler genau, worauf es ankommt: Geheime Allianzen, clevere Schachzüge und falsche Fährten. Gruppe „Koro” schwört sich gegen Stephan aus dem sächsischen Markkleeberg ein und in der Gruppe „Waya” scheut sich die Frankfurterin Juliane nicht davor, die Taschen und Rucksäcke ihrer Mitspieler zu durchwühlen.


 

Gute Entscheidung – schlechte Entscheidung?

Die Entscheidung, Karin aus Überlingen nach Hause zu schicken, sorgt in der Gruppe „Koro” immer noch für gemischte Gefühle. Wäre Investmentbanker Stephan, der sich in dem Spiel als Grundschullehrer ausgibt, nicht die bessere Wahl gewesen? Risk-Controllerin Dania hatte eigentlich ihn im Visier, „aber da die Mehrheit Karin rauswählen und ich es mir nicht verscherzen wollte, habe ich Karin gewählt.“

Der Wiener Stefan ist sich sicher, man hätte seinen Namensvetter Stephan von dessen hohen Ross stürzen sollen: „Er ist eine falsche Schlange, der sich wie ein Aal durch das Camp bewegt und Unruhe reinbringt.”

Auch Lara aus Köln ist mit der Wahl unglücklich, wollte sich aber zu Beginn des Spiels nicht gleich gegen die Gruppe stellen. „Ich fand’s sehr schade, weil Karin sehr viel im Camp gemacht hat. Aber wenn es für die Gruppe am besten ist, dann ist es auch gut so.“

Nur Björn, Berufssoldat aus Schortens, glaubt an die richtige Gruppenentscheidung. Seine „Männer-Elitegruppe” mit Marcel und Olav wollte vor allem die Frauenanzahl reduzieren: „Wenn wir in der Überzahl sind, haben wir immer die Hand auf dem Spiel und können jederzeit in der Mehrheit entscheiden, wer als nächster geht.” Trotzdem: Kaum hat Karin das Spiel verlassen, verschwören sich die restlichen Inselbewohner aus „Koro“ nun gegen Stephan.

Wer mit wem? Wer gegen wen?

In der Gruppe „Koro” ist Stephan auf der Suche nach Verbündeten. Er will Mitspielerin Dania auf seine Seite ziehen: „Ich habe sie in den Plan der Männer eingeweiht, zuerst alle Frauen rauszuwählen. Ich hab ihr allerdings auch verraten, dass bereits eine Allianz zwischen Stefan, den anderen Frauen und mir bestehen würde.“

Doch Dania schmiedet ganz eigene Pläne: „Stephan denkt, dass er viele Verbündete findet. Ich hab ihm versprochen auf seiner Seite zu sein und dass ich die starken Männer auseinanderbrechen möchte. Aber das möchte ich natürlich nicht.“ Wird Taktiker Stephan mit seinen eigenen Waffen geschlagen?

Auch in der Gruppe „Waya” werden Pläne für eine mögliche Rauswahl geschmiedet. BWLer Jonah, Chirurg Abdallah und der Beamte Christian besprechen sich mit der Medienwissenschaftlerin Bärbel. Wen sollen sie rauswerfen: Juliane oder Melanie?

„Die sind beide stark. Ich glaube, wenn wir Juliane zuerst rausschmeißen, ist Mel in den Wettkämpfen nicht mehr so stark. Die wird dann einfach traurig sein. Und die soziale Komponente ist nicht zu unterschätzen“, glaubt Bärbel. Doch das Blatt kann sich bei „Survivor” ganz schnell ändern.

Juliane durchwühlt Jonahs und Christians private Sachen und macht eine pikante Entdeckung: Das geheime Immunitätsamulett (der Besitzer kann sich vor einer möglichen Rauswahl schützen) wurde gar nicht verbrannt, sondern befindet sich in Christians Besitz!

„Es darf nicht wahr sein, dass der Christian uns so verarscht!”, ist Abdallah schockiert. Läuft nun der Beamte aus Langenfeld Gefahr, auf die Abschussliste zu kommen? Auch Christians „partner in crime“ Jonah weiß, dass er sich mit diesem riskanten Schachzug ins Abseits manövriert haben könnte – und trauert seiner Strategie nach: „Das schöne Kartenhaus.“ Genau zwei Tage hat es gehalten.

Christian: „Ich habe Hunger!”

Nur 5 Kilo Reis pro Gruppe für den gesamten Zeitraum: Für mehr Essen müssen die Spieler selbst auf die Jagd gehen, Essbares sammeln oder fischen gehen. Kein Wunder, dass Christians Magen knurrt. Der 39-Jährige findet: „Es wäre gut, wenn wir mehr Essen hätten.”

Auch Erzieherin Melanie fehlt es an Essen: „Ohne Nahrung und dann dieser Psychostress, das ist selbst für mich hart. Und ich arbeite im Kindergarten!“. Ingo will Abhilfe schaffen und baut eine Reuse für den Fischfang.

„Wir hoffen, wir fangen Fische und Krebse“, so Christian. Aber die Ausbeute ist mau: „Ein Stein und eine tote Krabbe“, stellt Ingo fest und muss seine Strategie ändern: „Ich werde größere Köder reinlegen, dann verirrt sich vielleicht doch noch was rein.“

Der Belohnungs-Wettkampf – Wer bekommt die Angelausrüstung? Der Wettkampf um Immunität – Wer muss als zweiter Spieler „Survivor” verlassen?

 

Gruppe „Waya”:
Abdallah (30, Chirurg aus Berlin)
Bärbel (40, Assistant Professor aus Coventry in England), Christian (39, Beamter aus Langenfeld)
Holger (60, Dachdeckermeister aus Wiesbaden)
Ingo (44, Oberarzt aus Marburg)
Jonah (23, BWL-Absolvent aus Neumünster)
Juliane (40, Performance- und Personality-Coach aus Frankfurt), Melanie (36, Erzieherin aus Bremen)
Sissy (21, Japanologie-Studentin aus Frankfurt).

Gruppe „Koro”:
Björn (38, Hauptfeldwebel aus Schortens)
Christin (30, Polizeibeamtin aus Berlin)
Dania (28, Risk-Contoller aus Stockholm in Schweden)
Lara (35, Musical-Darstellerin aus Köln), Marcel (33, Feuerwehrmann aus Hamburg)
Olav (50, Unternehmer und Student aus München)
Stefan (34, Ludothekar aus Wien)
Stephan (33, Investmentbanker und Unternehmer aus Markkleeberg)

„Survivor“ montags um 20:15 Uhr bei VOX

 
Folge uns bei Facebook Folge uns auf Twitter