Supertalent: Goldener Buzzer für Stuart McKenzie und Angela Kim

Werbung
Die Akrobaten Stuart McKenzie und Angela Kim aus Amerika können ihr Glück nicht fassen. Jurymitglied Bruce Darnell hat für sie den "Goldenen Buzzer" gedrückt.
© TVNOW / Stefan Gregorowius

In der vierten Show von „Das Supertalent“ gestern Abend drückte Bruce Darnell den Goldenen Buzzer für das Akrobatik-Duo Stuart McKenzie und Angela Kim.

In der vierten Show von „Das Supertalent“ drückte Bruce Darnell den Goldenen Buzzer für Stuart McKenzie (36) und seine Partnerin Angela Kim (37) aus Kanada, die somit im Finale sind. Der Turner und die Profi-Eisläuferin überzeugten mit „Airskating“, einer Kombination aus Luftakrobatik und Roller Skating.

Bruce Darnell war hin und weg: „Ich musste einfach auf den Goldenen Buzzer drücken, es war magisch. Es war elegant und vor allen Dingen etwas Neues. Und das ist das, was wir suchen. Einfach mega.“


 

Sidney Ford (58), besser bekannt unter dem Namen Sydney Youngblood, feierte in den 90er Jahren musikalische Erfolge u.a. mit dem Hit „If Only I Could“. Am Samstag wollte er jetzt an seine Erfolge als Sänger anknüpfen. Und die Jury war begeistert.

Dieter Bohlen: „Sydney, du bist ja eine Bombe! Du kannst dich ja mega bewegen. Hast toll gesungen. Du bist ein Riesentalent!“ Und Bruce Darnell: „Du bist immer noch ein Showman. Das war einfach super und du kannst immer noch sehr gut tanzen. Es war der absolute Hammer!“

Weniger begeistert waren Dieter Bohlen, Sarah Lombardi und Bruce Darnell von dem Act der in Berlin lebenden Australierin Duckie L‘Orange (33). Sie suchte ihren Hund Bello, der als Gesicht auf ihren Hintern gemalt war.

Bruce Darnell: „Ganz ehrlich. So ein Arsch kann man nicht sein! Sorry. Oh my God!“ und Sarah Lombardi war sprachlos: „Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll.“ Dieter Bohlen erklärte: „Das sind immer die Nummern, über die die Leute gleich reden, wenn sie rausgehen. Du hast damit erreicht, was du erreichen wolltest. Aber ist das ein Supertalent? Es war ein spektakulärer Act, über den die Leute reden werden, aber dreimal NEIN.“

 

Einen Supertalent-Stern bekamen noch die Sumo Boys, Sandro Beißwenger (25) und Tom Schlagmüller (26) aus Stuttgart; die Schlagerbilly-Band Rebel Tell aus Wesel; der Sänger Dagobert Weiß (37) aus Berlin; der Diabolo-Künstler Yusaku „Mochi“ Mochizuki (30) aus Tokio; Jordan Gomez (28), Illusionist aus Frankreich; „Seilchenspringer“ Ridge Robson (20) aus den USA.

Sendehinweis
„Das Supertalent“ samstags um 20:15 Uhr bei RTL
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter