Demnächst auch in Frankreich und Island zu sehen
Ab dem 22. Oktober ist die Telenovela „Sturm der Liebe“ in Island zu sehen. Frankreich steigt ab Frühjahr 2013 ein.

Frankreich steigt kurz nach der dramatischen Explosion und dem Neuaufbau des Hotels Fürstenhof mit Folge 1392 und dem Beginn der Dreiecksliebesgeschichte zwischen der Braumeisterin Theresa (Ines Lutz) und den Zwillingen Moritz (Daniel Fünffrock) und Konstantin (Moritz Tittel) ein. Diese siebte Staffel ging hierzulande kürzlich am 5. September zu Ende. Beim Sender France Télévision laufen die Episoden voraussichtlich ab Frühjahr 2013 in synchronisierter Fassung.

In Island wird „Sturm der Liebe“ bereits ab Folge 703 zu sehen sein – dem Start der vierten Staffel. Zimmermädchen Emma (Ivanka Brekalo) und Restaurantleiter Felix (Martin Gruber) stehen darin im Mittelpunkt. In Deutschland erreichte diese Geschichte 2008/2009 hervorragende Einschaltquoten von durchschnittlich 2,91 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 26,4 Prozent. Die Episoden werden in Island beim Sender RUV in Originalton mit Untertiteln um 16.35 Uhr laufen.

„Mit unseren Geschichten und Bildern aus Oberbayern begeistern wir nicht nur ein Millionenpublikum hierzulande, sondern verstärkt auch im Ausland“, freut sich Produzentin Bea Schmidt. „Besonders stolz macht uns, dass ‚Sturm der Liebe‘ neben Island demnächst auch im wichtigen französischen TV zu sehen sein wird.“

Bislang wurde „Sturm der Liebe“ nun in 22 Länder verkauft. Höchst erfolgreich läuft die Telenovela, die in den Bavaria Studios und an Originallocations in Oberbayern seit Sommer 2005 produziert wird, unter anderem in Italien, Österreich, Tschechien, Belgien, Finnland, Estland und Kanada.