© MG RTL D / Morris Mac Matzen

Heute Abend fand das große Finale von „Das Supertalent“ bei RTL statt und 12 Kandidaten kämpften bis zum Letzten, um den Titel „Das Supertalent 2018“ zu ergattern.

In diesem Jahr kämpften wieder viele Talente um den Titel „Das Supertalent 2018“. Im Casting sahen wir unzählige Talente, die uns mehr oder weniger begeisterten. Wir genossen viele Auftritte, einige davon waren allerdings zum Weglaufen.

Doch diese „Talente“ kamen erst gar nicht in die nähere Auswahlrunde. 12 Kandidaten schafften es dann auch ins große Finale. Auch Kandidatin Ameli Bilyk, die Dieter Bohlen mit einem siebten Goldenen Buzzer ins Finale holte. Doch sie verletzte sich und konnte nicht am Finale teilnehmen. Für sie kam die „Fair Play Crew“.

Noch in der Liveshow versprach Dieter Bohlen Ameli aber, dass sie im nächsten Jahr direkt im Finale sein wird. Sie muss nicht nochmals zum Casting, sondern ist automatisch dabei.

 

Diese Kandidaten standen im Finale

Stevie Starr (55), Alles-Schlucker aus London („Herzenskandidat“ von Dieter Bohlen).
Lorenzo Sposato (27), italienischer Sänger aus Schwalbach.
Mo’Voce, Gesangsgruppe aus Berlin: Darell Haynes (35), Sarai Cole (32) und Frank Odjidja (35)
Andreas Maintz (36), Tänzer aus Aachen.
Gennady Papizh (54), Geräuschimitator aus Berlin.
Step Out, Akrobatengruppe: Patrick Schuhmann (28) aus Berlin, Elias Larsson (32) aus Schweden und Viachaslau Hahunou (37) aus Weißrussland.
Kevin Elsnig (22) Countertenor aus Österreich.
Luciano, Holger & Rosario, Unterhaltungskünstler aus Frankfurt.
JD Anderson (30), Strongman aus den USA.
Olena UUTAi (32), Musikerin aus Russland.
Hannes Schwarz (35), Feuerkünstler aus Triberg.
„Fair Play Crew“, Tänzer aus Polen: Cezary Krukowski (40), Wojciech Blaszko (38), Karol Niecikowski (34), Rafal Kaminski (37), Blazej Gorski (28) und Marcin Rogalski (34).

[affilinet_performance_ad size=300×250]

Doch am Ende des Abends durften erstmalig die Zuschauer entscheiden. Sie durften das neue Supertalent wählen. Die Jury gönnte es natürlich allen. Vorne sahen sie Mo’Voce, Lorenzo Sposato und Stevie Starr.

Zuerst in die TOP 3 kam Lorenzo Sposato. Ihm folgte Stevie Starr. Und als Dritter kam Mo’Voce hinzu. Somit waren alle drei Goldenen Buzzer von Dieter Bohlen in den TOP 3.

Gewonnen hat Stevie Starr und er ist „Das Supertalent 2018“. Er darf sich ebenfalls auf die Siegprämie von 100.00 Euro freuen.

Im Spätsommer 2019 geht es dann mit neuen Talenten bei „Das Supertalent 2019“ bei RTL weiter.

 
auf Facebook folgen auf Twitter folgen auf Google+ folgen