Aktuelle Studiogäste, spannende Hintergründe, bewegende Schicksale, spektakuläre Studioaktionen und fesselnde Reportagen
© RTL / Stefan Gregorowius / i&u TV

Heute Abend gibt es eine neue Ausgabe von „stern TV“ u.a. mit dem Themen: „Schulleiter schlagen Alarm – Wie schlimm ist Gewalt gegen Lehrer wirklich?“, „Warum wird lesbischen Paaren die Erfüllung ihres Kinderwunsches so schwer gemacht?“ und „Wie viele Milben tummeln sich auf den Matratzen der Deutschen?“. Das sind die weiteren Themen und die Gäste.

Die Themen

+ Schulleiter schlagen Alarm: Wie schlimm ist Gewalt gegen Lehrer wirklich?
+ Ärzte lehnen Eingriffe ab: Warum wird lesbischen Paaren die Erfüllung ihres Kinderwunsches so schwer gemacht?
+ stern TV zu Besuch in fremden Betten: Wie viele Milben tummeln sich auf den Matratzen der Deutschen?
+ Sozialarbeiter und Sicherheitsmann werden Filmemacher: Wie zwei Quereinsteiger mit dem Film „Familiye“ den harten Alltag auf den Straßen Berlins zeigen
+ Aus gewöhnlichen Supermarkteiern geschlüpft: Wie geht es den stern TV-Küken?




Schulleiter schlagen Alarm – Wie schlimm ist Gewalt gegen Lehrer wirklich?

Die Zahlen sind alarmierend: Einer Umfrage des Lehrerverbandes VBE zufolge gab es in den vergangenen fünf Jahren in jeder vierten Schule in Deutschland körperliche Gewalt gegen Lehrer – von Mobbing, Beleidigungen oder Drohungen gegen Pädagogen berichtet fast jeder zweite Schulleiter. Doch wie schlimm ist die Gewalt gegen Lehrer wirklich? stern TV hat Lehrer von Bayern bis Berlin-Neukölln getroffen und mit ihnen über ihren Arbeitsalltag gesprochen – wie die Beamten ihren Beruf erleben und ob sie sich zunehmend von Schülern und Eltern bedroht fühlen: live bei stern TV. Im Studio zu Gast ist dann der Vorsitzende des Lehrerverbandes VBE, Udo Beckmann.

Ärzte lehnen Eingriffe ab: Warum wird lesbischen Paaren die Erfüllung ihres Kinderwunsches so schwer gemacht?

Gefunkt hatte es bei ihrer gemeinsamen Arbeit in einer Kindertagesstätte: Samira und Melanie S. sind seit einem Jahr verheiratet und ein glückliches Paar. Beiden war schon zu Beginn der Beziehung klar, dass sie auch gemeinsame Kinder haben möchten – seit zwei Jahren informieren sie sich bereits über ihre Möglichkeiten, schwanger zu werden. Doch nach den ersten Anfragen zu einer Fremdsamenspende der Schock: Immer wieder lehnen Ärzte und Kinderwunschzentren das Paar ab, wollen keine Insemination durchführen. Waren die Frauen anfangs noch überrascht, mischte sich bald Wut in ihre Enttäuschung: „Ich fühle mich wie ein Mensch zweiter Klasse. Ich kann das einfach nicht nachvollziehen“, sagt Samira. Hintergrund ist eine Musterrichtlinie der Bundesärztekammer, der zufolge eine Fremdsamenspende bei Frauen, die in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft leben, „zurzeit ausgeschlossen“ sei. Obwohl die Richtlinie nicht bindend ist, halten sich viele Ärzte daran. Warum weigern sich so viele Ärzte, bei lesbischen Paaren eine Insemination durchzuführen? Darüber spricht Steffen Hallaschka live mit Samira S., Melanie S. und Dr. Elke Jansen vom Lesben- und Schwulenverband.

Außerdem in der Sendung:

stern TV zu Besuch in fremden Betten: Wie viele Milben tummeln sich auf den Matratzen der Deutschen?

Sozialarbeiter und Sicherheitsmann werden Filmemacher: Wie zwei Quereinsteiger mit dem Film „Familiye“ den harten Alltag auf den Straßen Berlins zeigen

Aus gewöhnlichen Supermarkteiern geschlüpft: Wie geht es den stern TV-Küken?

„stern TV“ heute Abend um 22:15 Uhr bei RTL

 
auf Facebook folgen auf Twitter folgen auf Google+ folgen