Aktuelle Studiogäste, spannende Hintergründe, bewegende Schicksale, spektakuläre Studioaktionen und fesselnde Reportagen
© RTL / Stefan Gregorowius / i&u TV

Heute Abend gibt es eine neue Ausgabe von „stern TV“ mit Steffen Hallaschka bei RTL. Wir haben hier die Gäste und Themen der heutigen Sendung für euch.

Die Themen

+ Tödliche Motorradunfälle am Osterwochenende
+ Frühzeitig in die Wechseljahre
+ Abzocke durch dubiose Streamingdienste
+ „Let’s Dance“-Teilnehmer Benjamin Piwko live bei stern TV
+ Angrillen bei stern TV

 

Frühzeitig in die Wechseljahre

Als Regina R. mit 24 Jahren erfuhr, dass sie sich bereits in den Wechseljahren befand, war das für sie ein enormer Schock. Nicht nur, dass damit ihr Kinderwunsch zerbrach, die junge Frau litt zugleich unter zahlreichen Begleiterscheinungen der hormonellen Umstellung ihres Körpers: Neurodermitis, Hitzewallungen und Osteoporose. Laut Diagnose wies ihr Körper das hormonelle Profil einer Achtzigjährigen auf. Regina R. rutschte in eine Depression. Wie war das möglich, dass sie in so jungen Jahren bereits das Klimakterium durchmachte?

Üblicherweise spüren Frauen um das 50. Lebensjahr erste Anzeichen der Menopause. Durch hormonelle Umstellungsprozesse geht der weibliche Körper von der fruchtbaren in die unfruchtbare Lebensphase über.

Die Periode bleibt immer häufiger aus. Es reifen keine Eizellen mehr heran, und somit kann die Frau nicht mehr schwanger werden. Dieser Wechsel stellt sich nicht plötzlich ein, sondern dauert meist Monate, oftmals sogar Jahre – deshalb: Wechseljahre. Und für viele ein Tabuthema, obwohl es alle Frauen irgendwann betrifft. Besonders erschreckend ist es, wenn man schon in jungen Jahren damit konfrontiert wird.

Etwa wenn der weibliche Körper schon vor dem 40. Lebensjahr keine Eizellen mehr produziert und die Funktion der Eierstöcke erlischt. Wie bei Leonie W., die mit 24 Jahren von ihren vorzeitigen Wechseljahren, dem so genannten „Klimakterium praecox“, erfuhr. Auch sie hegte mit ihrem Partner einen innigen Kinderwunsch, der sich plötzlich nicht mehr würde erfüllen können.

„Ich habe als Teenager mit 13 Jahren ganz normal meine Periode bekommen und dann relativ bald mit der Pille angefangen. Während der Einnahmepause hatte ich auch ganz normale Blutungen. Deshalb ist das für uns jetzt ein riesen Schock, weil man damit einfach nicht rechnet“, so die 24-Jährige.

Welche Ursachen derart frühe hormonellen Umstellungen haben können, wie viele Frauen betroffen sind und wie frau feststellen kann, wo in der Fruchtbarkeitsskala der eigene Körper gerade steht, wird die Gynäkologin Dr. Christina Keller-Hufnagel live bei stern TV erklären.

Abzocke durch dubiose Streamingdienste

Als Jülide K. im Januar auf der Suche nach einer kostenlosen Alternative zu Netflix auf das Angebot des Streamingdienstes myflixx.de stieß, wirkte der Anbieter auf sie seriös: die Name und die Aufmachung der Website – alles erschien ähnlich wie bei der Konkurrenz.

Und offenbar musste sie sich dort einfach nur registrieren, dann sollte es schon losgehen. Doch die Ernüchterung folgte auf dem Fuße: Die 24-Jährige konnte weder einen Film ansehen, noch herunterladen. Stattdessen erhielt sie wenig später von Myflixx eine Rechnung über 360 Euro.

Portale wie Myflixx, Amostream, Woplay, Cineplex24 oder Oliflix sind den Verbraucherzentralen schon längst ein Dorn im Auge. Mittlerweile gibt es Hunderte davon. Und immer häufiger melden sich bei den Verbraucherschützern Internetuser wie Jülide K., die sich von diesen vermeintlichen Streamingportalen abgezockt fühlen.

stern TV hat mit Betroffenen gesprochen: Ob Abofalle oder saftige Rechnung – keiner ahnte, dass dahinter eine perfide Masche steckt, ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Und das häufig auch noch ohne Gegenleistung. Filme gibt es dort in der Regel nämlich gar nicht zu sehen, oder wenn, dann nicht wie erwartet.

Live in der Sendung wird IT-Sicherheitsexperte Tobias Schrödel erklären, wie sich Online-Gucker vor der Abzocke durch unseriöse Streamingdienste schützen können.

Angrillen bei stern TV

Ketchup dürfte wohl eines der Nahrungsmittel sein, mit denen wir schon in Kindertagen unseren Erstkontakt haben. Für die meisten von uns führte das zu lebenslanger Verbundenheit. Ob Pommes, Rührei, Würstchen oder einfach Baguettebrot – Ketchup macht so vieles einfach noch besser!

Und gerade jetzt zum Start in die Grillsaison wird wieder diskutiert, welche der zahlreichen Tomatensoßen im Handel die vorzüglichste ist. Denn bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Ist natürlich alles Geschmacksache – und auch der Preis dürfte eine Rolle spielen.

Die Stiftung Warentest ist wie immer mit objektiven Maßstäben herangegangen und hat für die Mai-Ausgabe des Magazins „test“ 19 Tomatenketchups aus dem Super- und Bio-Markt sowie von Discountern getestet. Auch stern TV-Reporter Tristan Söhngen hat das Für und Wider der Ketchup-Sorten hinterfragt. Die Ergebnisse und Testsieger werden in der Sendung verraten.

„stern TV“ heute Abend um 22:15 Uhr bei RTL

 
auf Facebook folgen auf Twitter folgen auf Google+ folgen