Schaue dir mehr Artikel an
„Tatort Dortmund: Kollaps“ heute Abend in der ARD

„Tatort Dortmund: Kollaps“ heute Abend in der ARD

access_time 18. Oktober 2015

Beim heutigen Dortmunder „Tatort“ stirbt die sechsjährige Emma auf einem Dortmunder Kinderspielplatz. Wieso sie sterben musste, erfahrt ihr hier.

Zehn Jahre Ulrike Kriener als „Kommissarin Lucas“ im ZDF

Zehn Jahre Ulrike Kriener als „Kommissarin Lucas“ im ZDF

access_time 17. April 2013

Im März 2003 fing alles an und nun zeigt das ZDF im 10. Jubiläumsjahr den 18. Fall „Lovergirl“ von „Kommissarin

Dschungelcamp 2013: Georgina ist raus und eliminiert

Dschungelcamp 2013: Georgina ist raus und eliminiert

access_time 23. Januar 2013

Im Duell zwischen Fiona und Georgina zog Georgina leider den Kürzeren und musste den Dschungel heute verlassen.

RTL: Ab 22. August gibt es einen neuen Serien-Donnerstag

RTL: Ab 22. August gibt es einen neuen Serien-Donnerstag

access_time 11. Juli 2013

Der neue Serien-Donnerstag bei RTL

(c) RTL / Christiane Pausch


RTL wagt sich wieder an deutsche Eigenproduktionen und glaubt so sehr daran, dass ab dem 22. August der Donnerstagabend mit deutschen Serien bestückt wird.

Diana Amft ist zurück bei RTL und auch wieder in einer Comedyserie „Christine. Perfekt war gestern!“. Nachdem ihre Comedy-Serie „Doctor´s Diary“ eingestellt wurde, versucht sie sich diesmal als Mittdreißigerin und hat sogar einen Sohn.

Inez Bjørg David, bekannt aus „Verbotene Liebe“ und „Sturm der Liebe“, ist eigentlich eine neurotische Städterin, die es in ein Kaff irgendwo in Brandenburg zieht, nachdem sie einen Bauernhof geerbt hat.

In „Sekretärinnen – Überleben von 9 bis 5“ geht es um den Alltag in einem Bürogebäude, in dem das ganz normale Leben von Chefsekretärin Katja erzählt wird.

Hier haben wir für euch nun den kompletten neuen Donnerstagabend für euch im Detail:

Um 20.15 Uhr geht es los mit „Doc meets Dorf“. Mit schrägem Humor und spitzen Sprüchen begleitet die neue achtteilige Romantic-Drama-Serie aus dem Hause Teamworx eine neurotische Städterin in ein neues Leben zwischen Kühen, Kerlen und Katastrophen. Top-Chirurgin Dr. Fritzi Frühling (Inez Bjørg David) trifft das Schicksal mit voller Breitseite.

Der Freund heiratet eine andere, der Job löst sich in Luft auf und sie erbt einen alten Bauernhof in Kanada – einem Kaff irgendwo in Brandenburg. Eine Stippvisite, die eigentlich nur dem Verkauf des Hofes dienen soll, entwickelt sich aber ganz anders als gedacht, denn für die Dorfbewohner kommt die temperamentvolle Ärztin wie gerufen.

Schon lange sucht man eine neue Landärztin und die leicht überdrehte Medizinerin scheint zumindest fachlich genau die Richtige zu sein. Und gut, dass Kanada nicht nur von Kühen und Schafen bewohnt wird, sondern auch von dem ein oder anderen gutaussehende Mann.

Einer von ihnen ist Fritzis Ex-Freund Falk (Bert Tischendorf), der sich hier als Tierarzt niedergelassen hat. Und da wäre noch der attraktive Naturbursche Kai (Steve Windolf), der allerdings genauso charmant um die Ecke kommt, wie die Landmaschinen, die er fährt.

In der halbstündigen Comedy-Serie „Christine. Perfekt war gestern!“ (22. August, 21.15 Uhr) spielt Diana Amft nach der preisgekrönten Serie „Doctor’s Diary“ wieder eine maßgeschneiderte Hauptrolle bei RTL.

Als Mittdreißigerin Christine hat sie ihr Leben perfekt eingerichtet: mit ihrem süßen Sohn Tom, der jetzt in die beste Grundschule der Stadt kommt, Bruder Mark (Axel Schreiber), der sich bei ihr einquartiert hat und Stefan (Janek Rieke), ihrem fürsorglichen Ex-Mann.

Doch als Christine eines Tages Stefans Neue (Anna Julia Kapfelsperger) kennenlernt ist das ein Schock: die Neue ist blutjung und heißt ebenfalls Christine. Womit sie selbst die „Alte Christine“ wäre.

Schlagartig wird ihr klar, dass ihrem Vorzeige-Single-Mami-Dasein ein wenig Spaß gar nicht schaden könnte. Und ein neuer Mann auch nicht. So stürzt sie sich ins Abenteuer – mit allen lustigen Konsequenzen.

Als „alte“ Christine dreht Diana Amft sie wieder richtig auf und überzeugt in der Polyphon-Produktion einmal mehr als echtes Timing-Talent in Sachen trockenem Humor und Situationskomik.

In dem zweiten halbstündigen Comedy-Format „Sekretärinnen – Überleben von 9 bis 5“ (22. August, 21.45 Uhr) heißt es Bühne frei für den Wahnsinn im Haifischbecken Bürogebäude. In Aufzügen, auf den Fluren und an den Kopierern tun sich so manche Abgründe auf. „Wer Kollegen hat, braucht keine Feinde!“ Dieser Spruch trifft nur allzu oft mitten ins Schwarze.

Und die Chefs? Führen ihre Autos oft besser als ihre Angestellten. In Person trifft dies auf Jochen Horst zu, der als cholerischer Chef Berger seine Untergebenen tyrannisiert. Eine Herausforderung für die neue und eher zufällig eingestellte Chefsekretärin, die liebenswert-chaotische Katja (Ellenie Salvo González).

Denn diese wollte ursprünglich nur einen ruhigen Job in der Poststelle. Doch in der Chefetage der ‚Sonnenschein Toast AG‘ bedeutet das Sekretärinnendasein fortan „Überleben von neun bis fünf“. Katja muss fortan nicht nur das komplizierte Berufs- und Privatleben ihres cholerischen Chefs Berger organisieren.

Sie darf dabei auch in keines der zahllosen Fallstricke ihrer beiden mobbingsüchtigen Kolleginnen geraten. Pointiert und endgültig räumt die Comedy-Serie mit dem Klischee auf, dass Sekretärinnen nur schnell und sicher tippen können müssen. Vielmehr beweist sie in acht Folgen, dass Einfühlungsvermögen, Psychologie, Standhaftigkeit und Einfallsreichtum Gold wert sind.

Klickt euch durch die Galerie der neuen Serien am Donnerstagabend

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an