Schaue dir mehr Artikel an
„Klein gegen Groß“ mit Kai Pflaume in der ARD (18.10.)

„Klein gegen Groß“ mit Kai Pflaume in der ARD (18.10.)

access_time 18. Oktober 2014

Heute Abend präsentiert Kai Pflaume, frisch erholt aus der Sommerpause, eine neue Ausgabe von „Klein gegen Groß – das unglaubliche

Bauer sucht Frau 2015: Das passiert in Folge 7 bei RTL

Bauer sucht Frau 2015: Das passiert in Folge 7 bei RTL

access_time 23. November 2015

Heute Abend zeigt RTL die siebte Folge von „Bauer sucht Frau 2015“. Gregor massiert Beate und Manfred und Helena gestehen

Kölner Treff: Die Gäste heute Abend im WDR (26.02.2016)

Kölner Treff: Die Gäste heute Abend im WDR (26.02.2016)

access_time 26. Februar 2016

Heute Abend zu Gast im „Kölner Treff“: Frank Goosen, Vicky Leandros, Tom Schilling, Elena Uhlig, Jochen Busse und Marina Weisband.

„Rizzoli & Isles“ ab 14. März 2012 bei VOX

„Rizzoli & Isles“ ab 14. März 2012 bei VOX

access_time 23. Januar 2012

Ab 14. März 2012 bei VOX

(c) Warner Brothers Ent./PK


Vox zeigt die TNT-Serie ab dem 14. März 2012 immer mittwochs um 20.15 Uhr. Die Bestsellerverfilmung als Free-TV-Premiere bei VOX!

„Rizzoli & Isles“ wird in Amerika direkt nach „The Closer“ ausgestrahlt und ihr gelang zur Premiere der erfolgreichste Start einer Kabel-Serie. Die Serie wurde bereits nach drei ausgestrahlten Folgen für eine zweite Staffel mit dreizehn Folgen verlängert. Am 5. August 2011 gab TNT die Produktion einer dritten Staffel mit fünfzehn Episoden bekannt.

Worum geht es in der Serie?
Detective Jane Rizzoli (Angie Harmon) ist rauh, impulsiv, für ihre Schlagfertigkeit berüchtigt – und stets im Dienst. Angst ist für die temperamentvolle Halbitalienerin ein Fremdwort. Ihren Job hat sie sich hart erarbeitet, denn als einzige Frau im Morddezernat kämpft sie mit den Klischees ihrer Testosteron geladenen Kollegen. Um einen Mordfall zu lösen, sind der taffen Ermittlerin viele Mittel recht. Notlügen und „leichte“ Drohungen stehen auf der Tagesordnung – die Aufklärung eines Falls hat für die selbstbewusste Ermittlerin und Tochter einer stets besorgten Mutter immer Priorität. Ihr aufbrausendes Temperament muss allerdings hin und wieder gezügelt werden.

Diesen Part übernimmt Freundin und Gerichtsmedizinerin Dr. Maura Isles (Sasha Alexander) – das komplette Gegenteil von Rizzoli. Ruhig, sachlich und jederzeit von Kopf bis Fuß gestylt, zelebriert sie ihren Beruf mit Stil, Stilettos – und höchster Sorgfalt. Die „Queen of the Dead“ – wie Isles von ihren Kollegen hinter vorgehaltener Hand genannt wird – ist Wissenschaftlerin aus Leidenschaft und beeindruckt mit ihrem Wissen als „wandelnde Bibliothek“. Ihre Arbeit als Gerichtsmedizinerin erledigt die Perfektionistin stets mit Bravour, ihre Angewohnheit, auch bei lebenden Individuen ungefragt medizinische Analysen anzustellen, lässt viele dagegen lieber einen Bogen um die elegante Erscheinung machen.

So unterschiedlich die Freundinnen sind, so außergewöhnlich gut ergänzen sie sich bei der Aufklärung von Mordfällen – und ergeben zusammen eine explosive Mischung. Wo Rizzoli mit ihrer impulsiven Art scheitert, hat Isles die passende Idee. Ob unbarmherziger Serienkiller, mysteriöser Kindestod, Panik auslösender Heckenschütze, gemeinsam begegnen sie der dunklen Seite der Menschen in der Millionenstadt Boston und geraten mehr als einmal selber ins Visier der Mörder. Zwei Frauen, zwei Welten, ein Ziel – mit Mordsspannung, düsteren Momenten und packenden Fällen.

In der US-Erfolgsserie „Rizzoli & Isles“ werden die bekannten Charaktere aus dem Bestsellerroman neben den Hauptdarstellerinnen Angie Harmon und Sasha Alexander außerdem von folgenden Schauspielern verkörpert: Lorraine Bracco („Die Sopranos“), Bruce McGill („8 Blickwinkel“), Jordan Bridges („Mona Lisas Lächeln“) sowie Lee Thompson Young („Flash Forward“). In Gastrollen überzeugen unter anderem Donnie Wahlberg („The Sixth Sense“) und Billy Burke („Twilight“ -Saga).

Kreativer Kopf der packenden US­-Serie ist die amerikanische Produzentin und Emmy-­Nominee Janet Tamaro, die bereits 2006 durch ihre Mitarbeit am Drehbuch der ersten Staffel „Lost“ mit dem „Writers Guild of America“-Award (WGA) in der Kategorie „Best Dramatic Series“ ausgezeichnet wurde.

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an