Riverboat - Die Gäste heute Abend im MDR Fernsehen
© MDR/Tom Schulze

Im Riverboat begrüßen Kim Fisher und Jörg Kachelmann Katrin Weber, Dr. Anne Fleck, Prof. Dr. med. Hendrik Streeck, Aline Abboud, Dagmar Gelbke, Claudia Schmutzler, Michael Antwerpes und Toni Kraus.

Die Gäste

Prof. Dr. med. Hendrik Streeck, Virologe, Arzt und Wissenschaftler
Küssen ist gut, Lachen ist gut und Omis Hühnersuppe auch. Was dem Immunsystem gut tut, tut dem Menschen gut. Schließlich ist das körpereigene Abwehrsystem hochkompliziert aufgebaut. Unterhaltsam und anschaulich – mit Skizzen des Autors selbst – gibt Prof. Dr. Hendrik Streeck Einblick in unseren Körper. Der Bonner Virologe ist einer der führenden Corona-Experten im Lande. Nach der Lektüre seines Buches „Unser Immunsystem. Wie es Bakterien, Viren & Co. abwehrt und wie wir es stärken“ wird es verständlicher, was Streeck meint, wenn er dafür plädiert „Wir müssen lernen mit dem Virus zu leben“. Verstärkte Impfungen und weiterhin regelmäßige Tests, egal ob geimpft oder nicht, könnten dabei helfen.

Dr. med. Anne Fleck, Medizinerin und Bestsellerautorin
„Doc Fleck“ möchte, dass die Menschen gesünder leben. Und das will sie nicht mit verordneten Pillen, sondern mit kleinen Schritten im Alltag erreichen. Dazu hat sie ein Mitmachbuch geschrieben: „Energy! In 5 Minuten“. Dr. Anne Fleck wurde im Saarland geboren und hat in Leipzig, Cambridge und Paris Medizin studiert. Schon früh hat sie sich auf Präventiv- und Ernährungsmedizin spezialisiert. In ihrer Hamburger Praxis kümmert sie sich mit ihrem eigenen ganzheitlichen Konzept um die Gesundheit ihrer Patienten. Vielen ist sie inzwischen bekannt Ratgebersendungen wie „Die Ernährungs-Docs“ und „Visite“. Ihre Bücher erreichen regelmäßig Bestsellerstatus.

- WERBUNG -

Katrin Weber, Sängerin, Kabarettistin und Moderatorin
Pleiten, Pech und Katrin Weber: Ihr Leben voller Miss- und Ungeschicke begleiten die Sängerin und Schauspielerin bis auf die Bühne – und sind längst ihr Erfolgsgeheimnis! Es gibt kaum eine andere im deutschen Showgeschäft, die so unverblümt und selbstironisch ist, wie die gebürtige Plauenerin. Dabei fällt die 58 Jährige am liebsten überhaupt nicht gern auf… Wenn dann doch, dann richtig: Mit Lipsi und Swing umgarnt sie Joachim Llambi und mit Stefanie Hertel gibt sie sich einem Jodel-Dialog. Wenn die „Königin der Provinz“ zu ihrer Late Night Show lädt, bleibt kein Auge trocken!

Claudia Schmutzler, Schauspielerin
Nach fast 25 Jahren kehrt sie in ihrer Heimatstadt auf die Theaterbühne zurück: Für Schauspielerin Claudia Schmutzler gehen mit der Weihnachtskomödie „Winterspeck“ an der Comödie Dresden (Uraufführung am 26.11.21) nicht nur ein großer Wunsch in Erfüllung, sondern gleich zwei: Sie wird wieder gemeinsam mit ihrem Freund Sönke Schnitzer zusammenarbeiten. Den Göttinger Schauspieler hatte die 55-Jährige 2015 am Set von „SOKO Wismar“ kennengelernt, wo sie bis 2017 als Kriminalkommissarin Katrin Börensen vor der Kamera ermittelte. Das ungleiche Paar, sie ist 17 Jahre älter und 30 Zentimeter kleiner, steht erstmals gemeinsam auf der Theaterbühne. Rund um die Uhr zusammen sein, für die Dresdnerin eine spannende und neue Erfahrung, wie sie bei RIVERBOAT berichten wird.

Aline Abboud, Nachrichten-Moderatorin
Bereits mit 8 Jahren sagte Aline Abboud einem Fernsehteam: „Ich möchte Nachrichtensprecherin werden!“ Da ahnte noch keiner, dass dieser Wunsch tatsächlich in Erfüllung gehen würde. In ihrer Jugend ging sie auch völlig andere Wege, studierte Arabistik in Leipzig und probierte sich nebenher im Schauspiel aus. Erst ein Volontariat im deutschen Bundestag ebnete ihr den Weg in den Journalismus. Nach fünf Jahren beim ZDF ist sie seit September die neue Moderatorin bei den Tagesthemen im Ersten und damit die erste in der DDR geborene Moderatorin im Nachrichtenmagazin Nummer 1. Aline Abboud betont, dass sie in sich drei Identitäten vereine – die ostdeutsche, die gesamtdeutsche und die libanesische. Ihr Vater verließ 1982 den Libanon um in der DDR zu studieren und blieb. Ihre Erfahrungen und die ostdeutsche Sichtweise möchte die 33-Jährige bei den Tagesthemen einbringen, denn „man hat den Osten zu lange nicht mitgedacht“, wie sie in einem Interview im September betonte.

Dagmar Gelbke, Entertainerin, frühere Sketchpartnerin von Helga Hahnemann
Seit 62 Jahren liebt sie es, auf der Bühne zu stehen und bringt viele Talente mit: Dagmar Gelbke. Sie beherrscht vier Sprachen, ist Schauspielerin und Kabarettistin und hat soeben ihre Bachelorarbeit abgegeben. Sechs Jahre war sie Bühnenpartnerin der unvergessenen Helga Hahnemann, der die Berlinerin auch das Steppen beibrachte. Zum 30. Todestag der Henne, ist die 71jährige wieder mit ihrer Hommage „Big Helga – Een kleenet Menschenkind“ unterwegs.

Michael Antwerpes, Moderator und Sportreporter
In Kürze beginnt die neue Biathlon-Saison. In Deutschland freuen sich die Fans auf die Weltcups in Oberhof und Ruhpolding. Mit dabei ist seit vielen Jahren der Sportreporter und Moderator Michael Antwerpes. Höhepunkt der Saison sind zweifelsohne die Winterspiele in Peking. Antwerpes ist einer der wenigen Journalisten, die vor Ort für die ARD berichten werden. In der schwierigen Pandemiezeit kein leichtes Unterfangen.1963 in Viersen in Nordrhein-Westfalen geboren begann Michael Antwerpes nach Studium und Volontariat als Sportreporter, moderiert heute die ARD Sportschau und außerdem die Quizshow „Sag die Wahrheit“ im SWR, bei der Kim Fisher regelmäßig im Rateteam sitzt. Gemeinsam mit Dr. Lisa Federle und Jan Josef Liefers hat Michael Antwerpes nun den Verein „BewegtEuch“ gegründet, mit dem Kinder und Jugendliche von der Couch geholt werden sollen.

Toni Kraus, Popsänger
Nicht nur seine Karriere, sondern auch seinen Weg vom Kind zum Erwachsenen konnten man am Bildschirm verfolgen. Toni Kraus ist der Sohn von Thomas „Rups“ Unger, der mit der Volksmusikband „De Randfichten“ berühmt wurde. Schon als kleines Kind stand Toni oft mit seinem Vater auf der Bühne, bis er als „Flugfichte“ eine eigene Kinder-Karriere machte. Doch als Jugendlicher wollte er seinen eigenen musikalischen Weg gehen und wechselte zur Popmusik. Erste Erfolge hatte er 2015, als er mit deinem Titel „Sommerregen“ und der Band „Gestört aber Geil“ auf Tour gehen durfte. Bis zu 17. Tausend Fans bejubelten den Shootingstar. Doch trotz des großen Erfolges war der heute 24-Jährige damals nicht glücklich im Leben. Zerbrochene Beziehungen und eine Pornosucht zogen ihn immer wieder in die Tiefe, bis er 2020 zusammenbrach. Neben psychischen Problemen kam noch eine halbseitige Gesichtslähmung dazu. Doch Toni hat einen neuen Weg gefunden, sein Leben in Ordnung zu bringen und musikalisch ein Comeback zu starten. Im kommenden Jahr bringt er ein neues Album heraus, aktuell ist er mit der Single „Mein Zuhause“ auf dem Markt. Toni Kraus sagt selbst: „Über meine Probleme und die Lösungen kann ich besser singen als reden.“

Sendehinweis
„Riverboat“ heute Abend um 22:00 Uhr im NDR
 

Mehr TV-News bei Facebook & Twitter

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter