Riverboat: Die Gäste heute Abend im MDR (29.05.2020)

© MDR/Tom Schulze

Die Gäste heute: Anja & Gerit Kling, Bettina Wulff, Joey & Luke Kelly, Kerstin Ott, Mariella Ahrens, Helmfried von Lüttichau und Dr. Marion Krakor.

Die Gäste heute Abend

Anja Kling & Gerit Kling, Schauspiel-Schwestern
Zwei Schwestern, eine Geschichte und ein Buch ohne Titel – das sind Anja und Gerit Kling. Die Schauspielerinnen sind aus Film und Fernsehen nicht wegzudenken und offenbaren in ihrem ersten gemeinsamen Buch „Dann eben ohne Titel … wir konnten uns mal wieder nicht einigen“ einen Blick auf ihre Familiengeschichte, ihre Jugend in der DDR und ihren beruflichen Werdegang. Während Gerit schon als Kind genau wusste, dass sie nichts anderes als Schauspielerin werden wollte, ging Anja Umwege und wurde von ihrer fünf Jahre älteren Schwester mehr oder weniger ins Rampenlicht geschoben. Beide machten große Karrieren, lernten aber auch die Schattenseiten ihres Berufes kennen. Anja und Gerit Kling erzählen launig und berührend von den Höhen und Tiefen, die sie als Schwestern gemeistert haben.

Bettina Wulff, Ex-First-Lady
Immer wieder bestimmt Bettina Wulff die Schlagzeilen. Einst jüngste First Lady der Bundesrepublik Deutschland, strahlend schön an der Seite des damaligen Bundespräsidenten Christian Wulff – dann der tiefe Sturz. Erst der Rücktritt, die Ehekrise und nach der Trennung die erneute Hochzeit. Schließlich ihr Autounfall unter Alkoholeinfluss, den sie selbst als ihren persönlichen Tiefpunkt sieht, und die Scheidung von Christian Wulff. Mittlerweile ist die 46-jährige mit Jan-Henrik Behnken, dem Musiklehrer ihrer Söhne, glücklich. Viel wurde über sie geschrieben, nun ergreift sie selbst das Wort und erzählt in ihrem neuen Buch „Anders als gedacht“, was sie heute anders machen würde und wie sie lernt, was im Leben wirklich zählt.

Joey & Luke Kelly, Musiker und Extremsportler mit seinem Sohn
Joey Kelly ist der Rockertyp und Mann der Extreme in der legendären Kelly-Family. Er lief bis zum Südpol und durch Wüsten, raste auf einem Wok durch Eiskanäle und absolvierte über ein Dutzend Mal den härtesten Wettkampf der Welt, den Ironman. Am Anfang seines neuesten Abenteuers stand eine alte Rostlaube, die er einem Gebrauchtwagenhändler abkaufte: Ein Original VW-Bus T1 Samba von 1967. Ein solches Gefährt war der erste Tour-Bus der Kelly-Family und in seinen Kinderjahren Joeys Zuhause. Schnell war die verrückte Idee geboren, zusammen mit seinem Sohn Luke im Oldtimer von Berlin nach Peking zu fahren. In ihrem Buch „Bulli Challenge“ erzählen Vater und Sohn, welche Abenteuer sie auf ihrer 12.000 Kilometer langen Reise durch zehn Länder Europas und Asiens erlebt haben.

Kerstin Ott, Schlagersängerin
Es ist eine außergewöhnliche Karriere, die Kerstin Ott in den vergangenen vier Jahren hingelegt hat. Die gelernte Lackiererin wurde mit dem Hit „Die immer lacht“ zu einem der erfolgreichsten Schlagerstars des Landes, singt Duette mit Superstars wie Helene Fischer und Howard Carpendale. Kerstin Ott lebt mit ihrer Frau, zwei Töchtern und mehreren Hunden und Katzen auf dem Land bei Sankt Peter-Ording und wurde zu einem Vorbild für viele gleichgeschlechtlich lebende Schlagerfans. In der Sendung „Riverboat“ tritt sie live mit ihrem neuen Hit „Ich Muss Dir Was Sagen“ auf, den sie ihrer Frau gewidmet hat.

Mariella Ahrens, Schauspielerin
Es war eine Herzensangelegenheit, als Schauspielerin Mariella Ahrens vor 15 Jahren ihren Verein „Lebensherbst e.V.“ gründete. Als Kind die ersten vier Jahre bei ihren Großeltern in Bulgarien aufgewachsen, kämpft sie unermüdlich um bessere Bedingungen für die Bewohner von Altenheimen und mehr Anerkennung für Pflegekräfte. Durch die wegen der Corona-Pandemie geltenden Kontaktbeschränkungen und Besuchsverbote vermissen viele alte Menschen in Seniorenheimen soziale Kontakte, sie drohen zu vereinsamen. Mariella Ahrens verschenkt deswegen mit ihrem Verein 20 Tablet-Computer für Videotelefonate an Altenheime in Mitteldeutschland. Heime können sich bewerben unter riverboat@mdr.de , Betreff: „Tablet“

Helmfried von Lüttichau, Schauspieler
Helmut Friedrich Wilhelm Helmfried Graf von Lüttichau entstammt einem alten Adelsgeschlecht, dessen Wurzeln in Brandenburg liegen. Geboren in Hannover und aufgewachsen in München wurde der 63-jährige in der ARD-Kultserie „Hubert und Staller“ als skurriler bayrischer Provinzpolizist berühmt. Der Adelige wollte ungeachtet seines beeindruckenden Stammbaums schon immer lieber Rockstar werden oder wenigstens proletarisch und unrasiert leben. Sieben Jahre lang spielte er den Johannes Staller an der Seite seines Schulfreundes Christian Tramitz, ehe er 2018 ausstieg. Ab 29. Mai ist Helmfried von Lüttichau in der neuen, sechsteiligen Amazon-Prime-Serie „Der Beischläfer“ zu sehen.

Dr. Marion Krakor, Hautärztin
Der Sommer kommt, doch zu viel Sonne ist gefährlich. Mit über 270.000 Neuerkrankungen pro Jahr ist Hautkrebs die häufigste Tumorart in Deutschland. Zu spät behandelt, kann schwarzer Hautkrebs tödlich sein. Die Leipziger Dermatologin Dr. Marion Krakor, Expertin der MDR-Sendung „Hauptsache gesund“ erklärt, wann Sonnenstrahlen besonders gefährlich sind, was wirklich gegen Sonnenbrand hilft, wie man Falten wirksam bekämpft und vieles mehr.

Sendehinweis
„Riverboat“ heute Abend um 22:15 Uhr im MDR
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter