Riverboat: Die Gäste heute Abend im MDR (03.04.2020)

Werbung
© MDR/Tom Schulze

Die Gäste im „Riverboat“ heute Abend: Prof. Jörg Junhold, Dr. Hauke Walter, Désirée Nick, Michaela Koschak, Matze Knop und Toni Eggert & Sascha Benecken.

Die Gäste heute Abend

Prof. Jörg Junhold, Leipziger Zoodirektor
Der Zoo Leipzig ist einer der renommiertesten und modernsten der Welt und eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Alles begann vor 20 Jahren mit dem ehrgeizigen Ziel, den „Zoo der Zukunft“ zu bauen. Seitdem wurde das Gelände umgebaut und artgerechte Erlebniswelten wie das Gondwanaland sind entstanden, die Zooliebhaber aus ganz Deutschland anlocken. Allein im Jahr 2019 waren es 1,8 Millionen Besucher. Doch mit den Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus fehlen die Besucher und mit ihnen 90 % der Einnahmen. Wie der Zoo mit dieser schwierigen Situation umgeht, berichtet Zoodirektor Prof. Jörg Junhold.


 

Dr. Hauke Walter, Laborarzt mit eigenem Labor
Dr. Hauke Walter hat in den 90er Jahren in Erlangen studiert und später dort im Institut für Virologie gearbeitet. Sein Schwerpunkt war die HIV-Forschung. Gut 7 Jahre war er Koordinator des Nationalen Referenzzentrums für Retroviren. In Berlin machte er eine Ausbildung zum Facharzt für Labormedizin. 2017 eröffnete der heute 52-Jährige mit einem Kollegen ein eigenes Labor in Stendal und beschäftigt sich nun mit den Auswirkungen des Corona-Virus. Mit seinem Team werden täglich Proben untersucht und er unterstützt Krankenhäuser bei der optimalen Behandlung besonders schwer infizierter Patienten. Aus seiner langjährigen Arbeit weiß er, wie der Verlauf der Epidemie sein kann, wenn wir uns nicht strikt an die Schutzmaßnahmen halten. In der Sendung Riverboat wird er auch Stellung dazu nehmen, ob die aktuellen Zahlen ein Hoffnungsschimmer bedeuten könnten und wie wir die Pandemie besiegen können.

Désirée Nick, Schauspielerin, Autorin und Entertainerin
Die spitzeste Zunge Deutschlands hat sich aufgemacht eine Revolution auszurufen – eine Revolution der Generation Ü60. Weg mit dem Seniorenteller und dem Kleiderschrank in „50 Shades Of Beige“. Stattdessen her mit bunten Farben, unpraktischen Frisuren, Nacktbildern und ausgefallen Hobbys wie Klöppeln oder Tontaubenschießen. Ihr neues Buch „Der Lack bleibt dran“ ist ein Manifest der puren Lebenslust für Damen, die sich nicht als pragmatische Oma aufs Abstellgleis schieben lassen wollen. Aufgewachsen in einem Haushalt von alleinerziehenden Frauen, wird uns Désirée Nick außerdem berichten, was sie von ihrer thüringischen Mutter und Großmutter alles mit auf den Weg bekommen hat.

Michaela Koschak, MDR-Wettermoderatorin
Föhnfische und Blumenkohlwolken sind ihr Gebiet. Die MDR-Meteorologin Michaela Koschak schaut jeden Morgen, was gerade über den Himmel zieht und vor allem, welches Wetter wir erwarten können. Seit 19 Jahren hat sie sich ganz den Hoch- und Tiefdruckgebieten mit all seinen Ausläufern verschrieben. Doch während das Wetter immer nur eine Momentaufnahme ist, sind die Auswirkungen des Klimas weitreichend und der Schutz unseres Planeten eine Herzensangelegenheit für die Wetterexpertin. In ihrem neuen Buch „Klimaschutz im Alltag“ gibt sie nützliche und praktische Tipps, die von jedem oft ohne großen Aufwand umsetzbar sind. Michaela Koschak zeigt, wie selbst kleine Taten große Wirkung haben können.

Matze Knop, Star-Comedian
Der bodenständige Comedian aus Lippstadt hat sein erstes Kochbuch geschrieben: „Kochen mit zwei linken Händen.“ Aber natürlich nicht allein, seine Mama stand mit Rat und Tat zur Seite. Die hielt die Idee ihres Sohnes anfangs für einen Scherz. Der beliebte Parodist und Comedystar wäre eigentlich der richtige Experte für die Fußball-EM, jetzt hilft er uns mit einfachen Rezepten und seinem eigenen Podcast durch die Krise. Matze Knop ist am Freitag im Riverboat.

Toni Eggert & Sascha Benecken, Rodel-Weltmeister aus Thüringen
Es war eine dramatische Saison, die am Ende doch mit dem 7. Weltmeistertitel und dem 5. Gesamtweltcup-Sieg zu Ende ging. Die Thüringer Toni Eggert und Sascha Benecken sind in ihrem Rodel-Doppelsitzer wieder einmal der Konkurrenz davon gefahren. Dabei stand der Gesamtsieg am Ende noch auf der Kippe. Beide Sportler boykottierten den Februar-Lauf in Winterberg. Die Strecke war nicht gut präpariert und führte zu schweren Stürzen. Das Team einigte sich, mit ihren Hauptkonkurrenten Tobias Arlt und Tobias Wendl nicht zu starten. Dass sie den Gesamt-Pokal nun ausgerechnet am Königsee, dem „Wohnzimmer“ der Konkurrenz einfuhren, macht die Ausnahmesportler besonders stolz. „Für einen Sieg geben wir unser letztes Hemd“, meint der 31-jährige Toni Eggert, der den Doppelsitzer selbst baut und jedes Jahr ein bisschen besser macht. Das große Ziel für beide ist nun Peking 2022, die Winter-Olympiade, die für die Sportler noch einmal eine besondere Krönung wäre.

Sendehinweis
„Riverboat“ heute Abend um 22:10 Uhr im MDR
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter