ProSieben-Boulevardmagazin „taff“ feiert 18. Geburtstag

Werbung
"taff" feiert 18. Geburtstag
© ProSieben/Benedikt MüŸller
Am 29. Mai um 17.00 Uhr ist es soweit: Das erste Boulevardmagazin „taff“ feiert seinen 18. Geburtstag und die Sendung wird immer beliebter.

Gefeiert wird mit Highlights aus 18 Jahren Boulevardfernsehen und den schönsten Pannen aus Kindheit und Jugend.

Und: „taff“ sucht „gleichaltrige“ Fans. Wer dieses Jahr 18 Jahre alt wird, kann sich per Email (Endlich18@taff.de) bei der Redaktion melden – und einen Führerschein „sponsered by taff‘ gewinnen.

ProSieben-Geschäftsführer Wolfgang Link zum Jubiläum: „‚taff‘ eröffnet mit guten Quoten seit Jahren zuverlässig die ProSieben-Access Prime. Das Magazin ist zudem ein sehr guter Seismograph für Personen und Themen, die unsere Zuschauer bewegen und faszinieren. Damit ist die Sendung ein wichtiger Baustein im ProSieben-Programm. Ich gratuliere der Redaktion zu 18 Jahren Boulevard de Luxe.“

„taff“ ging erstmals am 29. Mai 1995 auf Sendung. Die kurzen Beiträge oder Wochenserien behandeln vor allem Hollywood-Klatsch, Jugend- und Popkultur sowie Neuigkeiten aus aller Welt.

Die Sendung wird in Unterföhring bei München produziert. Studiodesign und Moderatoren wechselten mehrfach, als Sprecher fungieren seit 1995 Dominik Schott, Frank Wölfel und Tina Ly.

Neben der wochentäglichen Sendung gab es von 1998 bis 1999 die Sendung taff Extra, die von Alexander Mazza und später von Steven Gätjen moderiert wurde. Diese Sendung zeigte am Wochenende eine Zusammenfassung von ausgewählten Beiträge der Woche.

Seit dem 23. April 2012 sendet taff aus einem neuen Studio. Das Logo wurde erneuert.

Seit das ProSieben-Magazin sich 1995 zum ersten Mal aus dem Studio in Unterföhring meldete, sind 4472 Sendungen ausgestrahlt worden. 2889 On-Air-Stunden und 4.963 Beiträge später feiert „taff“ seinen 18. Geburtstag.