© SAT.1
© SAT.1

Nachdem Menowin gestern Abend nach unten ziehen musste, entschied er sich, „Promi Big Brother“ zu verlassen. Er sei psychisch am Ende. Wir haben alle Infos.

Oben ging es Menowin noch ganz gut, doch heute Abend musste er mit seinen Mitbewohnern nach einem verlorenen Wechselmatch nach unten ziehen. Dort gibt es ab sofort nur noch Brot und Wasser. zudem wurden die Schlafmöglichkeiten reduziert. Unten ging es ihm dann plötzlich nicht mehr so gut.

Das konnte Menowin wohl nicht verpacken und man merkte ihm schon an, dass es in ihm brodelte, denn er lief hin und her. Dann eröffnete er den anderen, dass er tatsächlich gehen wolle. Angeblich habe er dies auch schon im Sprechzimmer bekanntgegeben.

Er verabschiedete sich von seinen Mitbewohnern. Dass Menowin aber einen psychischen Knacks hat, merkte man daran, dass er besonders oft mit sich selbst redete. Er habe sich so gequält.

Zieht er nun wirklich aus oder ist das doch alles nur Show? Schließlich sagte er noch vor Kurzem, dass er ins Haus gezogen sei, um seiner Familie etwas zu beweisen. Jetzt ist da keine Rede mehr von.

Derzeit versucht Daniel Menowin zum Bleiben zu überreden. Im Gespräch kam heraus, dass es ihm doch irgendwie ums Essen geht. Essen gäbe ihm Kraft.

Nach einem erneuten Gespräch mit dem Psychologen, entschied sich Menowin zu bleiben. Er meinte, er können seine Mitbewohner nicht alleine lassen. Was? War alles nur Show? Brauchte er die Aufmerksamkeit? Der Verdacht liegt nah.

HIER GIBTS ES NOCH VIEL MEHR PromiBB VIDEOS