mit Noomi Rapace
(c) 20th Century Fox

Heute startet in Deutschland der von vielen erwartete Film von Ridley Scott „Prometheus – Dunkle Zeichen“. Wir haben Details zu diesem Film für euch.

Inhalt
Im Auftrag von Weyland Industries, vertreten durch Meredith Vickers (Charlize Theron), macht sich eine Forschergruppe und der Androide David (Michael Fassbender) auf eine Reise nach den Ursprüngen menschlichen Lebens. Angeführt wird die Gruppe von den Forschern Elizabeth Shaw (Noomi Rapace) und Charlie Holloway (Logan Marshall-Green), die davon überzeugt sind, dass die mysteriösen Zeichen, die sie weltweit entdeckt haben, sie zu wertvollen Antworten über den Beginn der Menschheit führen. Die zweijährige Expedition führt die Passagiere der „Prometheus“ schließlich zu den dunkelsten Ecken des Universums, wo sie Schlimmes erwartet…

Regisseur Sir Ridley Scott kehrt zu dem Genre zurück, das er mit ‚Alien‘ und Blade Runner‘ mitgeprägt hat. PROMETHEUS – DUNKLE ZEICHEN startet heute bundesweit im Kino – auch in 3D!

Der international renommierte Filmemacher Sir Ridley Scott hat das Genre des Science-Fiction-Films mitdefiniert und diesem mit seinen Meisterwerken ALIEN („Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“, 1979), einer bahnbrechenden Mischung aus Science-Fiction und Horror, und BLADE RUNNER („Der Blade Runner“, 1982), einer der meistverehrten und einflussreichsten Science-Fiction-Filme aller Zeiten, neues Leben eingehaucht. Jetzt bringt Scott in seiner unverkennbaren inszenatorischen Handschrift Action, Spannung, Schocks und vieles mehr auf die Leinwand zurück, wenn PROMETHEUS – DUNKLE ZEICHEN im Juni weltweit in den Kinos entfesselt werden wird.

Mit PROMETHEUS – DUNKLE ZEICHEN hat Ridley Scott eine neue Mythologie erschaffen. Hier entdeckt ein Team von Wissenschaftlern Hinweise auf den Ursprung der Menschheit, die sie mit dem Raumschiff Prometheus auf eine aufregende Reise zu den dunkelsten Regionen des Universums führen. Dort müssen sie sich einem furchterregenden Kampf stellen, um die Menschheit zu retten und ihren Fortbestand zu sichern.

Weitere Informationen zum Kinostart von „Prometheus – Dunkle Zeichen“ auf Seite 2.