Alev Seker, SWR Moderatorin von Plusminus.
© SWR/Patricia Neligan

Heute Abend gibt es eine neue Ausgabe von „Plusminus“ mit Alev Seker. Diese Themen sind in der heutigen Ausgabe in der ARD um 21:45 Uhr zu sehen.

Themen

+ Mangelhafte Schutzmasken
+ EZB-Krisenprogramme
+ Amazon

Mangelhafte Schutzmasken – Immer mehr Produkte müssen zurückgerufen werden

Im vergangenen Frühjahr wurde die Beschaffung von Atemschutzmasken zur Chefsache. Das Bundesgesundheitsministerium schloss tausende Verträge mit Lieferanten, kaufte Schutzmasken für Milliarden von Euro und ließ sie auch an Behörden und Altenheime verteilen. Doch in den vergangenen Wochen mussten zahlreiche der vom Bund beschafften Masken zurückgerufen werden – nicht verkehrsfähig, so das Urteil. Daran sei der Bund selbst schuld, meinen Experten, denn er habe die Anforderungen an die Masken nicht richtig definiert. Wurden für Milliarden von Euro Masken beschafft, die eigentlich Schrott sind?

EZB-Krisenprogramme – Wer bezahlt die Rechnung für die Geldflut?

Die Coronakrise hat auch die EZB in Alarmbereitschaft versetzt. Mit milliardenschweren Programmen will sie der Krise begegnen. Mitte Dezember hat sie ihre Hilfsprogramme nochmals deutlich aufgestockt, pumpt so immer mehr Geld in den Markt. Doch Experten warnen, die Strategie der EZB, Krisen mit immer noch mehr Geld begegnen zu wollen, sei ein gefährlicher Weg und ein Ausstieg aus dem Gelddruckprogramm werde immer schwieriger.

Amazon – Wie der Onlineriese auf die Händlerpreise Einfluss nimmt

Die Corona-Krise hat den Umsatz bei Amazon noch einmal gesteigert. Der Onlineriese wirbt mit einem kundenfreundlichen Einkauf, lockt mit günstigen Preisen. Für die Händler auf dem Marketplace aber kann das bittere Folgen haben. Sie stehen auf der Handelsplattform in einem gnadenlosen Wettbewerb. Im Fokus dabei: Das Einkaufswagenfeld, die so genannte Buybox. Immer wieder stellen Händler fest, dass das Einkaufswagenfeld für ihre Produkte plötzlich fehlt, ihre Produkte so für Kunden schwer zu finden sind. Recherchen von „Plusminus“ zeigen nun, wie der Amazon-Algorithmus auf die Preise der Händler Einfluss nimmt und warum nun auch die Kartellbehörden ermitteln.

Sendehinweis
„Plusminus“ heute Abend um 21:45 Uhr in der ARD
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter