Schaue dir mehr Artikel an

„The Voice“ ab Herbst auf Pro Sieben

access_time 2. April 2011

Und noch eine Castingshow im deutschen Fernsehen. Und wieder soll die Castingshow neu erfunden werden.

Promi Big Brother 2014: Liz wird zur Außenseiterin

access_time 24. August 2014

Der Prinz Mario-Max ist raus und Liz ist die Einzige, die noch nie „unten“ war und das lassen sie die

„Wetten, dass..?“: Wird Helene Fischer neue Assistentin?

„Wetten, dass..?“: Wird Helene Fischer neue Assistentin?

access_time 4. Juli 2013

Nach dem Debakel der Mallorca-Sendung wurde harte Kritik am Format „Wetten, dass..?“ und Markus Lanz geäußert. Dann verließ auch Cindy

Ninja Warrior Germany: Moritz Hans ist der „Last Man Standing 2017″

Ninja Warrior Germany: Moritz Hans ist der „Last Man Standing 2017″

access_time 2. Oktober 2017
"Last Man Standing" Moritz Hans aus Stuttgart mit Moderatorin Laura Wontorra.

© MG RTL D / Stefan Gregorowius

Gestern Abend gewann Moritz Hans die zweite Staffel von „Ninja Warrior Germany“. Gewonnen ist zu viel gesagt, aber er war der „Last Man Standing“.

Moritz Hans kam von allen 28 Athleten im Finale am Weitesten und darf sich, nach Oliver Edelmann im letzten Jahr, jetzt „Last Man Standing 2017“ nennen. Bisher konnte noch niemand den Mount Midoriyama bezwingen, aber dennoch war das Finale atemberaubend. Am Bildschirm fieberte man richtig mit.

Der 21-jährige Stuttgarter schaffte es bis zum vorletzten Hindernis, den Finger-Leisten.

Markus Küttner, Bereichsleiter Real Life & Comedy: „Moritz Hans ist dem Mount Midoriyama, also dem Ende des Parcours, so nah gekommen, wie kein anderer vor ihm. Im letzten Jahr hat überhaupt nur ein Sportler Runde 2 im Finale erreicht (Oliver Edelmann), in diesem Jahr waren es bereits fünf. Das zeigt, wie sich das sportliche Niveau von Staffel 1 zu Staffel 2 in einem Jahr bereits steigern konnte. Ich bin gespannt, ob wir im nächsten Jahr unseren ersten deutschen „Ninja Warrior“ finden werden und freue mich jetzt schon auf viele neue Athletinnen und Athleten und natürlich auf viele neue Hindernisse.“

Hier ein kleines Interview mit Moritz Hans:

Moritz, was bedeutet dir der Titel „Last Man Standing“ 2017?
Der „Last Man Standing“ zu sein ist echt eine große Hausnummer bei den vielen unglaublichen Athleten. Deshalb freut es mich umso mehr, das erreicht zu haben.

Wo hängt die Medaille?
Die Medaille hängt schön neben meiner Zimmertür, wo ich sie jeden Morgen sehen kann 🙂

Wie hast du damals deinen Sieg gefeiert?
Ehrlich gesagt war ich ziemlich platt nach dem langen Tag, habe aber noch auf dem Geburtstag von meinem Opa vorbei geschaut und dort noch ganz gemütlich ein wohlverdientes Bier getrunken.

„Last Man Standing“ Moritz Hans aus Stuttgart (2.v.l.) mit den Moderatoren Jan Köppen (l.), Laura Wontorra und Frank Buschmann. (© MG RTL D / Stefan Gregorowius)

Welches war im Final-Parcours die kritischste Stelle?
Es gab zwei wirklich kritische Momente! Den einen hatte ich schon an der doppelten Hängebrücke und den zweiten bei den schwebenden Türen.

Woran ist es bei den Finger-Leisten gescheitert?
Meine Kraft hat mich nach und nach über den Parcours verlassen und bei den Leisten war es dann vorbei! Die Finger sind einfach aufgegangen und ich konnte nichts mehr machen…

Sind du und dein Bruder Philipp im nächsten Jahr wieder dabei?
Wenn nichts von Uni oder Wettkämpfen dazwischen kommt, sind wir auf jeden Fall dabei! Wir wollen ja endlich an dieses Seil!!

Schon sehr bald gibt es ein Wiedersehen mit „Ninja Warrior Germany“, denn als nächstes Ninja-Event zeigt RTL das „Ninja Warrior Prominenten-Special“ im Rahmen des RTL-Spendenmarathons im November 2017.
 
   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an