Die Moderatoren Jan Köppen (M.), Laura Wontorra und Frank Buschmann.
© TVNOW / Markus Hertrich

Heute Abend treten die Allstars von „Ninja Warrior Germany“ in mega spannenden und durchaus auch überraschenden Duellen gegeneinander an. Diese Athlet*innen sind dabei.

Vorrunde 4 der „Ninja Warrior Germany Allstars“: 32 der besten Ninja-Athlet*innen treten im Duell gegeneinander an. Die Schnellsten gewinnen und kommen eine Runde weiter. Die 16 Sieger treten in der 2. Runde erneut im Duell an. Vier weitere Duelle gibt es am 11 Meter hohen Power Tower, bis die 4 heutigen Finalist*innen feststehen. Duelle u. a.: Christian Balkheimer – Marco Faußer, Astrid Sibon – Andrea Meßner, Daniel Gerber – Simon Friesenecker.

Diese Hindernisse sind heute dabei: Duell-Runde 1: Startblöcke mit Seil (erstmals mit Nebel statt Wasser), Cargo-Netz mit Haken, Rad mit Pendelstamm, Chaos-Bälle, Schwingende Reifen, Die Wand. Duell-Runde 2: Sprung-Tritte, Rohrschlitten mit Rad, Hangel-Mikado, der Einraster, Der Kamin. Duell-Runde 3: Der Power-Tower.

Diese Athlet*innen sind in Show 4 u.a. dabei

Zur Galerie

Alex Grunwald – Till Ebener
Christian Balkheimer – Marco Faußer
Miriam Schmidt – Alina Schwärzer
Daniel Gerber – Simon Friesenecker
Siegfried Sperlich – Samuel Faulstich
Roy Sperlich – Artur Schreiber
André Kreisel – Arash Vaezi
Katharina Blank – Andrea Forstmayr
Rene Sperlich – David Wolf
Johannes Schwitzgebel – Niklas Wiesenzarter
Viola Weiermüller – Rita Benker
Enrico Meister – Marco Layer
Marius Holzinger – Benjamin Schmidt-Markurt
Mark Degebrodt – Philipp Göthert
Astrid Sibon – Andrea Meßner
Alexander Wurm – Xhemë Krasniqi

Alex Grunwald (31, Student aus Berlin) fühlt sich fitter als in der letzten Staffel Ninja Warrior 2020. „Ich habe alle Trainingsgeräte aus dem Keller geholt, entstaubt und mein altes Trainingszimmer, das man aus der 2. Staffel kennt, reaktiviert, um zu trainieren. Jetzt dürfen mir nur keine Fehler passieren“, sagt Alex. Sein erster Duell-Gegner ist Personal Trainer Till Ebener (35) aus Köln. Alex: „Till hat grundsätzlich ein Tempo drauf, das mir gefährlich werden kann. Er hat das Zeug zu buzzern und ich weiß, dass ich dass ich Vollgas geben muss um eine Runde weiter und dann auch ins Finale zu kommen.“

Die „Horror Ninjas“ alias die Sperlichs vom „Zirkus des Horrors“ treten erneut im Dreierpack an. Trainiert haben sie in einer alten Scheune, in der sie sich viele Hindernisse nachgebaut haben und haben dabei sehr auf Schnelligkeit geachtet. Und sie wissen, warum: Roy (25) hat als ersten Gegner Artur Schreiber alias „Spiderman, einen der schnellsten Ninja-Athleten überhaupt und Finalist in Staffel 5. „Ich bin geschockt. Gegen Artur muss ich entweder 100 Prozent geben oder ich brauche gar nicht anzutreten“, sagt Roy. Es könnte knapp werden, aber wie knapp?

Siegfried Sperlich (31) tritt im ersten Duell gegen Samuel Faulstich (25) aus Fulda an. „Das Match gegen Samuel wird hart“, sagt Siegfried. „Ich schätze uns beide gleich stark ein, es könnte ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen werden“. Wie weit werden die drei Zirkusartisten heute kommen?

Rene (26) tritt im ersten Duell gegen David Wolf (31, Sanitätsfachverkäufer aus Berlin) an. „Wir haben uns hier im Übungs-Parcours kennengelernt, der hat schon was drauf“, sagt Rene. „Ich bin aber top vorbereitet und habe genug Kraft und Ausdauer, um gegen den ‚Wolf‘ zu gewinnen“.

Johannes Schwitzgebel (24, Student aus Homburg) war zuletzt in Staffel 3 dabei, während seiner Ausbildung zum Metzger. Die Ausbildung ist inzwischen abgeschlossen und er hat ein Studium der Lebensmittelchemie begonnen. Auch eine Verletzung ist überstanden und er fühlt sich top-fit. „Mein größtes Problem ist die Geschwindigkeit.“ Sein erster Duell-Gegner ist Niklas Wiesenzarter (24, alias Ninja Nick, Student aus Altenmarkt): „Wir haben uns auf Anhieb super verstanden, aber ich schätze ihn viel stärker ein als mich selbst“, sagt Johannes. „Wir wünschen uns gegenseitig viel Glück im Parcours!“ Doch nur einer von ihnen kann das Duell gewinnen – wer wird es sein?

Christian Balkheimer (28, Ausbildungsbeauftragter aus Leipheim), auch bekannt als Super Mario Ninja, tritt im ersten Duell gegen Marco Faußer (35, Raumausstattermeister aus Weil der Stadt) an. Christian hat in seiner eigenen Halle trainiert und hat zur Vorbereitung auf die Allstars besonders viele Speed-Hindernisse aufgebaut. „Ich bin sogar Joggen gegangen, was ich sonst nie mache!“, sagt er. Ob er so gegen den starken Marco gewinnen wird und bis ins Finale kommt?

Arash Vaezi (44, Mediengestalter aus Düsseldorf) ist der „Comeback-Ninja“ oder auch, wie er selbst sagt, „der Menderes von Ninja Warrior“. Scheiterte er in den ersten Ninja Warrior Germany-Staffeln immer am Cargo-Netz, hat er für die Allstars so hart trainiert, dass er es bis ins Finale schaffen will. Sein erster Duell-Gegner ist André Kreisel (37, Beamter aus Nürnberg). Wird „der Menderes von Ninja Warrior“ das Wunder vollbringen und bis in den „Recall“ kommen?

Alle Infos zu „Ninja Warrior Germany Allstars“ im Special bei RTL.de.

Alle Folgen von „Ninja Warrior Germany Allstars“ auch bei TVNOW.

Sendehinweis
„Ninja Warrior Germany Allstars“ sonntags um 20:15 Uhr bei RTL

Mehr TV-News bei Facebook & Twitter

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter