Ninja Warrior Germany Allstars 2021: Show 3 heute bei RTL

- Werbung -
Die Moderatoren Jan Köppen (M.), Laura Wontorra und Frank Buschmann.
© TVNOW / Markus Hertrich

Heute Abend treten die Allstars von „Ninja Warrior Germany“ in mega spannenden und durchaus auch überraschenden Duellen gegeneinander an. Diese Athlet*innen sind dabei.

„Ninja Warrior Germany Allstars – Das Duell der Besten“ ist der ultimative Wettkampf im Ninja-Sport. Die 160 besten, legendärsten und bekanntesten Athlet*innen aus der regulären „Ninja Warrior Germany“-Show treten im Doppelparcours gegeneinander an – in mega spannenden und durchaus auch überraschenden Duellen. Das Motto bei „Ninja Warrior Germany Allstars“ lautet: Der Schnellste gewinnt. Nur die Duellsieger kommen eine Runde weiter. Die unterlegenen Athlet*innen scheiden aus. Jede Vorrunde beginnt mit 16 Duellen Mann gegen Mann (12 x) oder Frau gegen Frau (4 x). Die acht Duell-Sieger treten in der zweiten Runde auf einem komplett anderen Doppelparcours gegeneinander an. Die vier Sieger dieser Runde begegnen sich erneut in den vier finalen Duellen am Power Tower. Hier müssen die Athlet*innen nicht nur ihre direkten Duellpartner schlagen, sondern auch den 11 Meter hohen Koloss aus Stahl besiegen. Am Ende einer jeden Vorrunde stehen schließlich vier Finalist*innen fest.

Wer in der Show das Wasser berührt, und sei es auch nur mir der Spitze des Schuhs, ist raus und der Gegner hat auf jeden Fall das Duell gewonnen, kommt eine Runde weiter, und muss auch den Parcours nicht beenden und kann so „Körner sparen“, wie es Jan und Buschi immer nennen. Alle Athlet*innen dürfen in der „Allstars“-Variante die Hindernisse vorher testen!

Diese Hindernisse sind heute dabei: Duell-Runde 1: Startblöcke mit Seil (erstmals mit Nebel statt Wasser), Cargo-Netz mit Schaukel, Flugbretter, Schwebende Tritte, Hangel-Kurven, Die Wand. Duell-Runde 2: Sprung-Tritte, Ring-Jagd, Windspiel, Himmelsleiter plus Flug-Wippen, Der Kamin. Duell-Runde 3: Der Power-Tower.

Diese Athlet*innen sind in Show 3 u.a. dabei

Zur Galerie

Daniel Schmidt – Adrian Wullweber

Michael Siegmund – Lukas Kern

Ada Theilken – Michelle Reichrath

Johannes Veh – Christian Kirstges

Jescher Heidl – Thomas Oppermann

Manasse Heidl – Tony Tu

Nadine Wilhelm – Isabell Sabellek

Lasse von Freier – Gero Wurm

Max Prinz – Timo Seifried

Sarah Kopp – Maria Henneken

Eric Zekina – Philipp Allgeuer

Dennis Decker – Joh-A Kpalete

Benedikt Sigmund – Justin Rodney

Arleen Schüßler – Jekaterina Konanchuk

Daniel Decker – Sebastian Wicke

Lukas Kilian – Leon Layer

Das Duell der Angsthasen: Sarah Kopp (39, Personal Trainerin aus Krefeld) gegen Maria Henneken (35, Studentin aus Köln). Maria ist vermutlich weltweit die einzige Skaterin, die bei Ninja Warrior mitmacht, Sarah eine der stärksten Crossfit-Athletinnen. Beide führen verschiedene Gründe für ihre Angst an. Maria: „Meine Schulter war ja schon mehrmals ausgekugelt, auch in der Show, und letzte Jahr hatte ich meine OP. Mein Arzt ist zwar zufrieden mit der Heilung, aber es fehlt mir das Selbstvertrauen, dass meine Schulter auch wirklich hält, wenn’s drauf ankommt.“

Sarah Kopps Angsthindernis ist immer das erste. „Ich denke immer, ich breche mir dabei die Sprunggelenke! Ich weiß zwar, dass ich das kann und bisher auch immer geschafft habe, aber mein Kopf blockiert mich. Wenn Hindernis 1 vorbei ist, bin ich entspannter.“ Sarah hat letztes Jahr ausgesetzt, für sie sind viele Hindernisse ganz neu. „Wie ein Überraschungsei“, sagt sie. „Maria und ich spornen uns gegenseitig an, unsere Ängste zu überwinden“. Doch nur eine von ihnen kann das 1. Duell gewinnen …

Das Ninja-Couple Benedikt Sigmund (37, Fitnessstudio-Betreiber) und Arleen Schüßler (29, Vertrieblerin von Ninja-Hindernissen) aus Aachen haben einen Trainings-Parcours im eigenen Garten stehen. Benni: „Es wir konnten trotz der Winter-Kälte die eine oder andere Einheit machen und uns gut vorbereiten.“ Im ersten Duell tritt Benni gegen Footballer Justin Rodney (25) an, gegen den er schon 2018 bei „Team Ninja Warrior“ antrat und damals das Duell gewann. „Das wird sicher ein spannendes Duell werden!“ Freundin Arleen ergänzt: „Wir haben den Fokus ein bisschen mehr auf Speed gelegt, um der Charakteristik der Show gerecht zu werden“. Die Last Woman Standing 2019 drückt vor allem ihrem Freund die Daumen. „Noch mehr als mir selbst drücke ich Benni die Daumen, da der schnelle Parcours mehr seinen Ninja-Skills entspricht. Ich hoffe, dass wir beide ins Finale einziehen und wir hier zusammen was rocken können.

Arleen tritt gegen die Poledancerin Jekaterina Konanchuk an. Die 39-jährige Lehrerin aus Berlin hat sich mit ihren Kindern zusammen vorbereitet: „An der Reckstange, Klimmzüge, fast alles zur zuhause! Wenn die Kinder dann dazu kommen, hängen sie ihre Ringe auf und nehmen mir meine Stange weg …“, lacht die Mathe-Lehrerin, die ihre Schüler so unterrichtet, eine Liebe zum sonst eher ungeliebten Fach Mathe zu entwickeln. So gibt es auch viele Fans unter ihren Schülern, die Jekaterinas Ninja-Auftritte regelmäßig kommentieren und sie anfeuern. Welche der beiden Frauen wird ins Finale einziehen?

Eric Zekina (29, Grundschulerzieher aus Berlin) war bereits in der letzten Staffel am Power Tower und hat dort denkbar knapp gegen René Casselly verloren. „Der Power Tower hat mega Spaß gemacht und ich möchte am liebsten nochmal hin und zeigen, dass ich dort auch gewinnen kann“, sagt Eric. Der Vater des einjährigen Sohnemanns Ragnar Erikson auf Spielplätzen unterwegs: „Ich habe herausgefunden, dass man sich auf Spielplätzen hervorragend auf Ninja vorbereiten kann und bin in Bestform.“ Das eine oder andere Mal traf er dort auch auf Mit-Athlet David Wolf (der in Vorrunde 4 antritt) und dessen ebenfalls einjährigen Sohn und sie haben gemeinsam trainiert. Erics erster Duell-Gegner heute ist der Robotik-Ingenieur Philipp Allgeuer (28, aus Bonn). Wer gewinnt das Duell?

Daniel Schmidt (29, Polizeibeamter aus Hamburg) hat sich beim Trampolintraining auf die Allstars vorbereitet. „Zur Vorbereitung auf die Trampolin-Europameisterschaft habe ich eine Ausnahme-Genehmigung, das war der Jackpot für mich. Mein Hauptfokus ist ja immer noch das Trampolinturnen. Daher freue ich mich, dass es mit Ninja nebenbei immer so gut klappt.“ Sein erster Duell-Gegner ist Adrian Wullweber (28, Arzt aus Düsseldorf). Daniel: „Adrian hat bei ‚Team Ninja‘ schon mal René Casselly geschlagen, daher wird das kein Kindergeburtstag! Man weiß, was Adrian draufhat und ich bin gespannt, wer von uns beiden der Schnellere ist!“

Lukas Kilian (28, Student aus Neu-Ulm) versucht die perfekte Balance zwischen Ninja und seinem Studium hinzubekommen. „Ich befinde mich gerade mitten in der Prüfungsphase. Gestern hab ich Informatik geschrieben, heute will ich ins Finale einrücken und nächste Woche muss ich noch zwei schreiben. Wenn ich ins Finale kommen sollte, hab ich dann alle Prüfungen hinter mir!“ Lukas, der auch unter seinem Ninja-Namen „Clucky Luke“ bekannt ist, tritt im ersten Duell gegen den 21-jährigen Studenten Leon Layer aus Stuttgart an.

Das Duell der Brüder: Daniel (23, Schüler aus Püttlingen) und Dennis Decker (25, Kranfahrer aus Heusweiler) treten in den ersten Duellen gegen Sebastian Wicke (32, aus Eisenach) und Joh-A Kpalete (50, aus Riederich) an. Dabei ist Joh-A Kpalete doppelt so alt wie Dennis! Die Motivation der Brüder: „Natürlich wollen wir beide ins Finale kommen. Am besten wäre, wenn wir gegeneinander am Power Tower stehen könnten“, sagen die beiden Ringer, „aber dann kommt ja nur einer in die nächste Runde. „Wenn beide am Power Tower stehen sollten, würde der eine auf den anderen warten, aber dann trotzdem zuerst buzzern.“ Wie weit werden die Brüder heute kommen?

„Ninja Hightower“ ist der Ninja-Name von Christian Kirstges (34, Vertriebsleiter aus Mülheim Kärlich). „Der Spitzname hat sich bereits in der Schulzeit etabliert, als ich Handball gespielt habe, und jetzt bin ich der Ninja-Higtower. Und im Winter, wenn es schneit, heiße ich ‚Schnei-Tower'“, lacht Christian. Er hatte das Glück, alleine in einem Jumphouse trainieren zu können und ist bestens auf die Duelle vorbereitet. Sein heutiger erster Gegner ist der Bäcker Johannes Veh (28, aus Höchstädt). „Johannes ist ein sehr guter Gegner, wir sind auf Augenhöhe und können uns ein starkes Duell liefern. Es wäre theoretisch für uns beide möglich, zu gewinnen!“ Wer wird in Runde 2 einziehen?

Lasse von Freier (18, Schüler aus Hannover) ist der jüngste Athlet der Allstars-Staffel: „Es bringt mir jedoch keinen Vorteil, der jüngste zu sein, da ich ja trotzdem gegen alle anderen antrete und meine Duelle gewinnen muss, um bis ins Finale zu kommen“, sagt der Leistungs-Boulderer. Sein erster Duell-Partner ist Gero Wurm (27, Frisör & Angel-Lehrer aus Schwabmünchen). „Ich kannte ihn vorher nicht und war mir unsicher, aber er muss ja was drauf haben wenn er dabei ist“, sagt Lasse über seinen Gegner. „Ich habe Respekt vor ihm und traue ihm viel zu, aber ich möchte heute abend am Power Tower stehen.“

Isabell Sabellek (35, Geschäftsführerin aus Köln) musste ein Jahr wegen einer schweren Knieverletzung pausieren. Bei den Allstars tritt sie erstmals nach ihrer gelungenen Knie-Op an. „Ich möchte mir selber beweisen, dass mein Knie hält. Mein Arzt hat mir zum Glück das OK gegeben.“ „Auch wenn ich einmal komplett ‚Baustelle‘ hatte, will ich es unbedingt schaffen, zurück zu kommen!“ Ihre erste Duell-Gegnerin ist Nadine Wilhelm (29, Physiotherapeutin aus Stade). Wer kommt eine Runde weiter?

Ada Theilken (23, Soldatin aus Mechernich) war beruflich zuletzt stark eingebunden und konnte daher kaum für die Show trainieren. „Ich habe mich mal an den Türrahmen gehängt und Mobility gemacht, aber ich bin eigentlich grundsätzlich fit.“ Ihre Duell-Gegnerin ist Michelle Reichrath (24, Azubi aus Wadgassen). Ada: „Ich habe großen Respekt vor ihrer Leistung, wir kennen uns bereits von ‚Team Ninja Warrior‘. Ein kleiner Fehler, und man ist raus. Daher werde ich das Ding heute hoffentlich schon schaukeln!“

Alle Infos zu „Ninja Warrior Germany Allstars“ im Special bei RTL.de.

Alle Folgen von „Ninja Warrior Germany Allstars“ auch bei TVNOW.

Sendehinweis
„Ninja Warrior Germany Allstars“ sonntags um 20:15 Uhr bei RTL

Mehr TV-News bei Facebook & Twitter

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter

- Werbung -