Ninja Warrior Germany 2019 Show 5: Diese Athleten sind im Halbfinale

Werbung
Diese sieben Athleten sind im Semifinale: V.o.l.: Harald Aichner, Christian Kirstges und Florian Böbel V.v.l.: Moritz Hans, Philipp Hans, Artur Sommer und Alex Grunwald
© TVNOW / Markus Hertrich

Gestern Abend sahen wir die fünfte Ausgabe von „Ninja Warrior Germany“ bei RTL und diese sieben Athleten haben es ins Halbfinale der Show geschafft.

Folgende sieben Athleten haben sich durch die gestrigen Parcours bis ins Halbfinale von „Ninja Warrior Germany“ gekämpft:

Harald Aichner (24, Waldarbeiter aus Sarntal)
Christian Kirstges (32, Vertriebsleiter bei einer Versicherung aus Mülheim-Kärlich)
Florian Böbel (32, Brandmeister aus Lenningen)
Moritz Hans (23, Student aus Stuttgart)
Philipp Hans (25, Student aus Stuttgart)
Artur Sommer (26, Student aus Salzkotten)
Alex Grunwald (30, Lehramtsstudent und Ninja-Hallen Mitbetreiber aus Berlin)


 

Zur Show

Der Höhepunkt der neuen Staffel „Ninja Warrior Germany“ ist die „Mega-Wand“: Wer diesen 5,5 Meter hohen Koloss bezwingt erhält, direkt 2.000 Euro. Wer scheitert, darf nochmal an der 4,35 Meter hohen Wand einen Versuch wagen.

Neu ist auch das End-Hindernis der Halbfinal-Qualifikation: Der „Kamin“ wurde an zwei Stellen um Türen erweitert, so dass ihn die Athleten nicht mehr in einem Rutsch erklimmen können. Wie zuvor kommen die besten 7 Athleten jeder Vorrunden-Show weiter ins Halbfinale – bei entsprechender Leistung rückt neuerdings die beste Frau als 8. Athletin nach.

 

Ist jedoch schon eine Athletin unter den besten 7 Kandidaten, kommen lediglich diese 7 weiter. Das ist auch der Fall, wenn keine Frau die erforderliche Mindestleistung bringt.

Sollte niemand den „Mount Midoriyama“ erreichen, wird dieses Jahr neben dem „Last Man Standing“ auch eine „Last Woman Standing“ gekürt. Der Athlet und die Athletin, die bei „Ninja Warrior Germany 2019“ am weitesten kommen, erhalten ein Preisgeld und eine Medaille.


Nie war der Titel des 1. Ninja Warrior Germany in so greifbarer Nähe. Alexander Wurm verfehlte 2018 den Sieg um knappe 3 Sekunden und wurde so „Last Man Standing 2018“. Er ist auch 2019 wieder dabei, um es erneut auf den Mount Midoriyama zu schaffen und ihn diesmal vielleicht sogar zu bezwingen!

Sendehinweis
„Ninja Warrior Germany“ freitags um 20:15 Uhr bei RTL
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter