NDR Talk Show: Die Gäste heute Abend im NDR (17.09.2021)

- Werbung -
Die Moderatoren der NDR-Talkshow sind Hubertus Meyer-Burckhardt, Barbara Schöneberger, Bettina Tietjen, Jörg Pilawa
© NDR/Uwe Ernst

Hubertus Meyer-Burckhardt und Jörg Pilawa begrüßen Viktoria & Heiner Lauterbach, Nico Santos, Sophia Kimmig, Boris Herrmann, Florian Schroeder und Dieter Bachmann.

Die Gäste

Viktoria und Heiner Lauterbach

Seit seinem Durchbruch in Doris Dörries Komödie „Männer“ ist Heiner Lauterbach nicht mehr aus der deutschen Film- und Fernsehlandschaft wegzudenken. Seit mehr als 40 Jahren begeistert der gebürtige Kölner sein Publikum auf der Bühne, im Fernsehen und auf Kino-Leinwänden. Zusätzlich arbeitet Lauterbach heute als Coach für Nachwuchsschauspieler*innen, verrät seine Erfolgsgeheimnisse und gibt Tipps gegen Lampenfieber. Auch im Privaten läuft es für Lauterbach rund: „Das Geheimnis einer guten Partnerschaft ist, den richtigen Partner zu finden“, sagt der 68-Jährige. Mit seiner Frau Viktoria ist ihm das offenbar gelungen: Seit mittlerweile 20 Jahren sind die beiden glücklich verheiratet. In der NDR Talk Show verraten die beiden, welche Klippen sie in ihrer Ehe umschiffen mussten und welche Projekte sie aktuell beschäftigen.

Nico Santos, Sänger

Schon früh haben seine Eltern Egon (bekannt geworden als „Melitta-Mann“) und Lisa Wellenbrink gewusst, dass aus ihrem Sohn ein ganz Großer werden kann. Im Alter von fünf Jahren nahm er sein erstes Hörspiel auf und arbeitete nach der Schule als Animateur. Da schnupperte er erste Bühnenluft. Und auf der Bühne ist er inzwischen zu Hause. Zunächst schrieb er noch Songs für Helene Fischer, Mark Forster oder Lena Meyer-Landrut, bis ihm mit „Rooftop“ sein eigener musikalischer Durchbruch gelang. Nach einer längeren Pause wird es nun für ihn arbeitsintensiv: Er ist wieder als Coach bei „The Voice of Germany“ im Einsatz, er geht auf Tour und im August ist mit „End of Summer“ der erste Vorbote seines im Frühjahr erscheinenden Albums erschienen. Anfang September hat er den zweiten neuen Song „Would I lie to you“ veröffentlicht, den er in einer unplugged-Version in der NDR Talk Show präsentieren wird.

Sophia Kimmig, Wildbiologin und Fuchsforscherin

Roter Pelz, bernsteinfarbene Augen, grazile Statur – der Fuchs ist nicht nur für seine Schönheit bekannt, sondern gilt auch als schlau, gerissen und neugierig. Vom hohen Norden bis in tropische Gefilde findet man ihn und er besiedelt zunehmend auch unsere Städte. Die junge Wildbiologin Sophia Kimmig ist fasziniert vom Fuchs und erforscht, wie er sich an verändernde Lebensraumbedingungen anpasst. Sie hat in Osnabrück und Mexiko studiert und mit Braunbären, Wölfen und Präriehunden gearbeitet. Seit 2015 führt Sophia Kimmig ein Forschungsprojekt zu Füchsen in Berlin durch und promoviert über deren Anpassung an das Leben in der Stadt. Die 32-Jährige heftet sich dort an seine Fersen und nimmt uns mit auf nächtliche Erkundungstouren, erzählt von den Tücken der Feldforschung und gewährt in ihrem Buch „Von Füchsen und Menschen. Auf den Spuren unserer schlauen Nachbarn – als Wildbiologin unterwegs in der Großstadt“ spannende Einblicke in das verborgene Leben der wilden Nachbarn.

Boris Herrmann, Segelsportler

Boris Herrmann ist als erster Deutscher bei der Vendée Globe gestartet, der berühmtesten und härtesten Regatta der Welt. Nach einem aufregenden Rennen belegte er mit seiner Yacht „Seaexplorer“ einen kaum erträumten fünften Platz. In der NDR Talk Show erzählt der 40-Jährige von seinen Erlebnissen und den Höhen und Tiefen während der 80 Tage allein auf dem Meer.

Florian Schroeder, Kabarettist

Bereits mit 14 Jahren trat er bei Harald Schmidts Sendung „Schmidteinander“ auf und mit 15 Jahren moderierte er bereits beim Radio. Seitdem lässt ihn das Kabarett nicht mehr los. Herausragend sind seine Parodien von Zeitgenossen wie Markus Lanz, Angela Merkel, Jogi Löw und Karl Lauterbach. Doch das ist nur eine Seite von seinem Können. Obwohl er sein Philosophie-Studium nach ein paar Semestern abgebrochen hat, gilt er bis heute als „Philosoph des Kabaretts“. In seinem aktuellen Buch „Schluss mit der Meinungsfreiheit!“ gibt er ein leidenschaftliches Plädoyer für die Streitkultur. Ob die Meinungsfreiheit in unserem Land tatsächlich gefährdet ist, und warum wir wieder mehr miteinander reden und vor allem zuhören sollten, erzählt der gerade 42 Jahre alt gewordene Kabarettist in der NDR Talk Show.

Dieter Bachmann, Lehrer

„Es gibt gerade auch keinen schöneren, klügeren Film über Deutschland im Jahr 2021“, schrieb der „Tagesspiegel“ über die Dokumentation „Herr Bachmann und seine Klasse“. Ein weiterer Kritiker fand, dass der Film einem zumindest für die Laufzeit den Glauben an die Menschheit zurückgebe. Und das liegt vor allem an ihm: Dieter Bachmann, Lehrer der Klasse 6b der Georg-Büchner-Gesamtschule in Stadtallendorf, Nordhessen. Eine Klasse von Zwölf- bis Vierzehnjährigen, viele der Schüler*innen stammen aus Familien mit einer Migrationsgeschichte aus insgesamt neun Ländern. Seit siebzehn Jahren ist „Herr“ Bachmann Klassenlehrer. Er ist ein ehemaliger Revoluzzer, Aussteiger, Folksänger, Bildhauer – Lehrer sei er eher zufällig geworden. Für ihn ist das Wichtigste, jedem Kind zu vermitteln, „dass es wertvoll ist, dass es jemand ist und nicht nichts“. Jeder habe Fähigkeiten. Der Kinofilm „Herr Bachmann und seine Klasse“ wurde mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet und ist gerade zweifach für den Deutschen Filmpreis nominiert.

Sendehinweis
„NDR Talk Show“ heute Abend um 22:00 Uhr im NDR
 

Mehr TV-News bei Facebook & Twitter

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter

- Werbung -