NDR Talk Show: Das sind die Gäste heute Abend (09.08.2019)

Moderatorin Bettina Tietjen
© NDR/Thomas Leidg

Die Gäste in der NDR Talk Show sind Pascal Hens, Nadine Krüger, Kathy Kelly, Thomas Ohrner, Anika Decker, Eckart Brandt und Bastian Bielendorfer.

Die Gäste heute Abend

Pascal Hens, Ex-Handballprofi und „Let’s-Dance“-Gewinner 2019

Im Sommer 2017 ertönte für ihn der letzte Schlusspfiff. In fast 20 Jahren Profikarriere absolvierte Handballweltmeister Pascal „Pommes“ Hens 199 Spiele für die deutsche Handball-Nationalmannschaft und über 400 Bundesligaeinsätze. Der 2,03-Meter-Mann ist der Popstar unter den Handballspielern, er ist Orientierungsfigur, Entertainer. Und er ist derjenige mit „dieser“ Frisur. An den blonden Strähnen und seinem Spitznamen sind übrigens seine Arme schuld: „Als Jugendlicher war ich zwar sportlich, hatte aber nicht genug Kraft. Die anderen haben mich mit meinen angeblichen Pommes-Ärmchen aufgezogen.“ Dass diese Pommes-Ärmchen eine Profitänzerin ohne Probleme drei Meter hoch schleudern können, hat der 39-Jährige in der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ bewiesen und sich überraschend leichtfüßig den Sieg ertanzt. Im November geht es auf große „Let’s Dance“-Tour. Wie Pascal Hens sich darauf vorbereitet und ob er privat noch die Füße stillhalten kann, erzählt er in der „NDR Talk Show“ aus Hannover.


 

Nadine Krüger, Moderatorin

Ansteckend gut gelaunt durch den Morgen: Während andere noch muffelig an ihrem Brötchen kauen oder im Büro bereits den ersten Aktenfrust schieben, moderiert Nadine Krüger an jedem Werktag ab 9.05 Uhr das ZDF-Magazin „Volle Kanne – Service täglich“. Und das seit mittlerweile zehn Jahren! „Ich arbeite gerne früh. Ich wache einfach lieber mit den Leuten auf, als dass ich mit ihnen einschlafe“, sagt sie. Dabei wäre beinahe eine zweite Franzi van Almsick aus ihr geworden, einen großen Teil ihrer Kindheit verbrachte sie nämlich in Schwimmbecken als Leistungsschwimmerin in der DDR. Mit elf Jahren moderierte sie bereits die sehr beliebte Sport-Spiel-Show „Mach mit, mach’s nach, mach’s besser“ im DDR-Fernsehen. Vom Leistungsschwimmen stieg sie später auf Synchronschwimmen um und gehörte zum Ensemble des Friedrichstadtpalastes.

Kathy Kelly, Musikerin Kelly Family

Für die Mitglieder der unvergleichlichen Kelly Family ist sie vieles: Als Ersatzmutter übernahm sie nach dem Tod der Mutter Verantwortung für die kleinen Geschwister, als Produzentin und musikalischer Kopf war sie maßgeblich an den gemeinsamen Erfolgen beteiligt und als Powerfrau auf der Bühne und im wahren Leben half sie der Kelly Family aus einer schwierigen Zeit. Dabei hat sich Kathy Kelly immer ihr ansteckendes Lachen bewahrt. Und so heißt ihr erstes deutschsprachiges Soloalbum auch: „Wer lacht überlebt“. In ihren Songs geht es ausnahmsweise mal um sie selbst. Sie singt über ihre erste große Liebe, über das Aufwachsen in verschiedenen Kulturen und über wichtige Begegnungen in ihrem Leben. Für den Solotrip ist sie übrigens bestens vorbereitet: Schon mit neun Jahren bekam sie Unterricht in Geige und Klavier. Später wurde sie bis zur Primaballerina ausgebildet und studierte klassischen Operngesang.

Thomas Ohrner, Moderator und Schauspieler

Seine erste Kameraerfahrung machte er schon im zarten Alter von acht Monaten, als seine Mutter ihn zu Werbeaufnahmen mitnahm: Thomas „Tommi“ Ohrner, Schauspieler, Moderator und 54-jähriges Multitalent. Als Teenager ein Superstar. Bis heute ist „Timm Thaler“ seine berühmteste Rolle mit Einschaltquoten von 17 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern pro Folge, ein Stück westdeutsche Fernsehgeschichte. Durch Serien wie „Manni, der Libero“ manifestierte sich Tommis Image als Mädchenschwarm, ein Ruf, der dem Münchner nicht immer gefiel. Die Liebe zur Unterhaltung hat er sich aber bis heute erhalten. Anfang der 1980er-Jahre machte er Musik und startete seine Karriere als Radiomoderator, in den 1990er-Jahren übernahm er die Moderation von „Lass dich überraschen“ und „Die versteckte Kamera“. Viele weitere Sendungen folgten. Seit fast drei Jahren fährt er jeden Morgen von München nach Augsburg, um die Hörerinnen und Hörer von „Klassik Radio“ in den Tag zu begleiten. Sechs Millionen Menschen verfolgen täglich seine Morgensendung bei „Klassik Radio“. Um 2.45 Uhr klingelt der Wecker. „Alles eine Frage der Konditionierung“, sagt der vierfache Vater.

 

Anika Decker, Drehbuchautorin und Regisseurin

„Keinohrhasen“, „Zweiohrküken“ und „Rubbeldiekatz“, wer denkt sich so etwas aus? Und wie kommt man darauf? Antworten kann ihre Erfinderin Anika Decker liefern, die die Drehbücher zu den drei Kinokassenschlagern schrieb. Den Sinn für gute Geschichten hatte sie schon immer. Zum Entsetzen ihrer Lehrereltern brach sie das Literaturstudium ab und arbeitete beim Film. Mit ihrem älteren Bruder Jan gründete sie eine Filmproduktion; sie firmieren unter dem Namen Decker Bros., inspiriert von Warner Bros. Der Bruder war eng an ihrer Seite, als sie vor neun Jahren beinahe an einer Sepsis gestorben wäre und eine Woche lang im Koma lag. Ihre Klinikerlebnisse hat Anika Decker nun auf leichte und humorvolle Weise in ihrem ersten Roman „Wir von der anderen Seite“ beschrieben. „Schreiben ist mein Ventil“, sagt sie. Wer weiß, was sich da alles angestaut hat.

Eckart Brandt, Obstbaumkundler

Quizfrage: Was macht ein Pomologe? Antwort: Ein Pomologe ist jemand, der sich besonders gut mit Äpfeln auskennt. Der Star unter ihnen kommt aus dem Alten Land bei Hamburg, trägt einen markanten Vollbart und sieht ziemlich gesund aus. Eckart Brandt ist seit 30 Jahren immer auf der Suche nach alten norddeutschen Apfel-, Birnen- und Kirschsorten. Es gibt kaum eine Apfelsorte, in die der Biobauer nicht gebissen hätte. Sein Boomgardenprojekt umfasst mittlerweile 1.000 alte Obstsorten und hält das kulturelle Erbe des Obstanbaus aufrecht, eine Lebensaufgabe für den studierten Historiker. In den letzten Jahren macht sich Eckart Brandt immer größere Sorgen, weil viele Insekten verschwinden und das Bienensterben gnadenlos voranschreitet. Und so hat der Sohn eines Imkers ein Buch geschrieben: „Das Bienenbuch vom Apfelmann“. In die „NDR Talk Show“ nach Hannover wird er natürlich nicht ohne eine Apfelauswahl kommen, denn auch er weiß: „Jeden Dag een Appel und de Dokter holt sin Sabbel“.

[affilinet_performance_ad size=300×250]

Bastian Bielendorfer, Bestsellerautor und Comedian

Auf dem Pausenhof schien sein Schicksal als Außenseiter besiegelt zu sein: die Mutter Lehrerin auf der Grundschule, der Vater Pauker auf dem Gymnasium und er selbst ein lispelndes Dickerchen. Lehrerkind Bastian Bielendorfer hatte es in seiner Kindheit nicht leicht, doch aus der Not hat der studierte Psychologe eine Tugend gemacht. Er schreibt einen witzigen Bestseller nach dem anderen wie beispielsweise „Lehrerkind: Lebenslänglich Pausenhof“ und „Lebenslänglich Klassenfahrt: Mehr vom Lehrerkind“. Aus all den Anekdoten ist inzwischen sein zweites Comedyprogramm „Lustig, aber wahr!“ entstanden. Wieder geht es um seinen Vater, der zwar streng, aber ungerecht war, von seinem Leben als kinderloser Ehemann mit Mops, seinem Waldorfschule-Neffen Ludger, der immer eine selbst gehäkelte Kappe aus Lamaschamhaar auf dem Kopf hat, und von seiner Frau Nadja, die ihn täglich rettet, meist vor sich selbst. Mit seinen 1,99 Metern gehört Bastian Bielendorfer schon rein körperlich zu den Größten.

„NDR Talk Show“ heute Abend um 22:00 Uhr im NDR Fernsehen