Maybrit Illner: Thema und Gäste heute Abend im ZDF (12.12.)

Werbung
© ZDF/Christian Schoppe

Das Thema bei „maybrit illner“: „Geliebter Feind – braucht Europa Putin?“. Die Gäste: Heiko Maas, Annalena Baerbock, Edmund Stoiber, Wladislaw Below und Claire Demesmay.

Am helllichten Tag wird mitten in Berlin ein Mann erschossen – der Täter könnte ein Agent Moskaus sein. Der Mord belastet das Verhältnis zwischen Deutschland und Russland. Kanzlerin Angela Merkel steht vor dem alten Dilemma: Härte zeigen, aber eine vernünftige Arbeitsbeziehung nicht gefährden.

Moskau in Sachen Ukraine mit Sanktionen bestrafen, aber dennoch eine Gas-Pipeline bauen – man kennt das. Auch der französische Präsident will zu Putin plötzlich bessere Beziehungen. Mit seiner Charmeoffensive gegenüber Moskau hat Macron alle überrascht.

Kann die EU auf Russland zugehen? Welche Gegenleistung bringt Putin dafür? Ist die Nato und damit das Bündnis mit den USA „hirntot“, wie Macron meint, oder auch in Zukunft der „Eckpfeiler unserer Sicherheit“ wie die Kanzlerin sagt?


 

Die Gäste

Heiko Maas (SPD), Bundesaußenminister

Annalena Baerbock (B´90/Grüne) Parteivorsitzende

Edmund Stoiber (CSU), Ehrenvorsitzender der CSU, ehem. Bayerischer Ministerpräsident und ehem. CSU-Parteivorsitzender

Wladislaw Below, Direktor des Zentrums für Deutschlandforschung und gleichzeitig Leiter der Abteilung für Länder und Regionen am Europainstitut der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau

Claire Demesmay, Leiterin des Frankreich-Programms der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. (DGAP)

 

Über Maybrit Illner

Die Karrierestationen der Moderatorin

Maybrit Illner begann ihre ZDF-Karriere beim Morgenmagazin. Heute ist sie das Gesicht des Polit-Talks im Zweiten Deutschen Fernsehen.

In ihrer gleichnamigen politischen Talksendung im ZDF dolmetscht sie seit 1999 erfolgreich zwischen Politik und Wahlvolk. Immer wenn sie einen der zahlreichen Preise oder Auszeichnungen für ihre journalistische Arbeit bekommt, tauchen in der Begründung Worte auf wie „kompetent, hartnäckig, charmant, schlagfertig und humorvoll“. Die Zuschauer sind ihr jedenfalls dankbar, dass sie nicht beim Sportjournalismus geblieben ist, mit dem ihre Fernsehkarriere nach dem Studium der Journalistik in der DDR begann.

Ein echtes Multitalent
Im ZDF begleitete sie seit 1992 die Zuschauer als Moderatorin des Morgenmagazins in den politischen Tag, bevor sie 1999 die Moderation von „Berlin Mitte“ übernahm, der Sendung, die mittlerweile ihren Namen trägt.

2002, 2005, 2009 und 2013 moderierte sie, zusammen mit Kollegen anderer Sender, die Kandidatenduelle im Bundestagswahlkampf. Die studierte Medienfrau publizierte zudem mehrere Bücher zu gesellschaftspolitischen Themen.


Gemeinsam mit Ingke Brodersen veröffentlichte sie „Ente auf Sendung – Von Medien und Machern“. Top-Journalisten gewähren darin Jugendlichen und Erwachsenen einen Blick hinter die Kulissen ihrer Arbeit.

Für ihr Buch „Frauen an der Macht“ sammelte Maybrit Illner Erfahrungsberichte erfolgreicher Frauen. Um Licht in das Sprachdickicht der Politiker zu bringen, veröffentlichte sie im Oktober 2007 ein Wörterbuch: In „Politiker – Deutsch. Deutsch – Politiker“ erklärt sie mit einem Augenzwinkern, was ein Politiker meint, wenn er zum Beispiel sagt: „Wir werden das ergebnisoffen prüfen.“

Sendehinweis
„Maybrit Illner“ heute Abend um 22:15 Uhr im ZDF
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter