Maybrit Illner moderiert den gleichnamigen Polittalk im ZDF.
© ZDF/Carmen Sauerbrei

Heute Abend befasst sich Maybrit Illner mit dem Thema „Zittern vor dem Brexit – Was wird aus Europa?“ und diese Gäste sind dieses Mal im Studio.

Der 23. Juni soll zum „Unabhängigkeitstag“ der Briten werden – so wünschen sich das zumindest die EU-Gegner um Nigel Farage, Boris Johnson und Arron Banks. Seit Wochen trommeln sie für den Brexit, gegen eine Bevormundung durch die „Bürokraten“ in Brüssel, gegen Zuwanderung.

Die EU-Befürworter warnen dagegen vor den düsteren Folgen eines Ausstiegs: Das Britische Pfund könnte an Wert verlieren, Jobs verloren gehen, Haushaltslöcher aufreißen.

Nach den aktuellen Umfragen liefern sich beide Lager immer noch ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Verständlich, dass auch in Berlin und Brüssel die Nervosität steigt. EU-Ratspräsident Donald Tusk fand dramatische Worte: „Als Historiker befürchte ich, dass ein Brexit nicht nur der Anfang der Zerstörung der EU sein könnte, sondern auch der westlichen Zivilisation.“

Wie werden sich die Menschen in Großbritannien entscheiden? Welche Folgen hätte das für England? Für Deutschland und Europa?

Die Gäste

Günther Oettinger, CDU
EU-Kommissar

Anton Börner
Präsident Außenhandelsverband BGA

Susanne Schmidt
Volkswirtin, Finanzjournalistin

Arron Banks (zugeschaltet)
Brexit-Befürworter, „Leave.EU“

Philip Oltermann
Korrespondent „The Guardian“

„Maybrit Illner“ heute Abend um 22:15 Uhr im ZDF

Du bist bei Facebook? Dann werde doch unser Fan und bleib auf dem Laufenden!