maischberger: Themen und Gäste heute in der ARD (26.05.2021)

- Werbung -
Maischberger - Die Gäste heute Abend im Ersten
© WDR/Annika Fußwinkel

Die Gäste heute Abend bei „maischberger“: Annalena Baerbock, Karl Lauterbach, Anne-Sophie Mutter, Mitri Sirin, Frank Thelen und Cerstin Gammelin.

Als erste grüne Kanzlerkandidatin tritt Annalena Baerbock um die Nachfolge von Angela Merkel an. Die 40-Jährige ist die jüngste Bewerberin für das höchste Regierungsamt, die es je gab und sie fordert nicht weniger als die „sozial-ökologische Neubegründung unserer Marktwirtschaft“. Wie will sie dieses Ziel erreichen? Und welcher Koalitionspartner käme hierfür in Frage? Im Studio die grüne Parteivorsitzende Annalena Baerbock.

Die Impfkampagne läuft mittlerweile mit hohem Tempo und die Infektionszahlen sinken im ganzen Land. Welche Einschränkungen sind trotzdem weiterhin notwendig? Und wie lange noch? Im Gespräch der SPD-Politiker und Epidemiologe Prof. Karl Lauterbach.

Die Stargeigerin Anne-Sophie Mutter ist verärgert über den Umgang mit Künstlern in der Corona-Krise. Trotz zahlreicher Konzepte und Pilotstudien habe sich die Politik „immer stärker als kulturfern, geradezu als kulturverachtend“ gezeigt. Was die Künstlerin von der Regierung erwartet, erläutert sie im Gespräch mit Sandra Maischberger.

Der belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko hat unter dem Vorwand einer Bombendrohung ein irisches Passagierflugzeug abfangen lassen und einen Regimekritiker, der an Bord war, festgenommen. Die EU verhängte daraufhin noch nie dagewesene Sanktionen, kappte unter anderem den Flugverkehr nach Belarus. Wie muss die EU jetzt weiter reagieren? Und welche Rolle spielt Russland?

Es diskutieren, kommentieren und erklären der Moderator des „ZDF-Morgenmagazins“ Mitri Sirin, die Hauptstadtkorrespondentin der „Süddeutschen Zeitung“ Cerstin Gammelin und der Unternehmer Frank Thelen.

Die Gäste

Annalena Baerbock, B’90/Grüne
(Kanzlerkandidatin)

Karl Lauterbach, SPD
(Gesundheitspolitiker)

Anne-Sophie Mutter
(Violinistin)

Mitri Sirin
(Fernsehmoderator)

Frank Thelen
(Unternehmer)

Cerstin Gammelin
(Journalistin)

Über Sandra Maischberger

Erste Erfolge feierte sie 1989 mit der Jugendsendung „Live aus dem Schlachthof“ (Bayerisches Fernsehen). 1991 folgte „Talk im Turm“ (Sat.1) mit Erich Böhme, bevor sie 1992 durch ihre erste tägliche Interviewsendung, „0137“ (Premiere), führte. Von 1993 bis 1994 moderierte und konzipierte sie das wöchentliche Format „Spiegel TV Interview“ (Vox).

1995 machte sie eine achtmonatige Weltreise. Im Jahr darauf moderierte sie für SPIEGEL TV die Sendung „Freitag Nacht“ (Vox). Es folgten „Greenpeace TV“ (RTL) und Arbeiten für das ZDF, den WDR und den Bayerischen Rundfunk.

Im Januar 2000 startete sie mit ihrer preisgekrönten Talkshow „Maischberger“ (n-tv). 2002 drehte sie die viel beachteten Dokumentationen „‚Dr. Wedel und Mr. Hyde‘ – der Regisseur der Affäre Semmeling“ (ZDF) und „Es ist 20 Uhr … – Die Tagesschau wird 50!“ (NDR/WDR).

Im Zuge der Bundestagswahl 2002 moderierte sie gemeinsam mit Peter Kloeppel die Polit-Talk-Reihe „Im Kreuzfeuer“ (RTL). Seit 2003 prägt sie das ARD-Talkformat „Menschen bei Maischberger“.

Sendehinweis
„maischberger. die woche“ heute Abend um 22:50 Uhr in der ARD

Mehr TV-News bei Facebook & Twitter

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter

- Werbung -