MAISCHBERGER immer Mittwochs um 22:45 Uhr im Ersten.
© WDR/Peter Rigaud

Heute Abend befasst sich Sandra Maischberger mit dem Thema „Chemnitz und die Folgen: Gerät der Rechtsstaat unter Druck?“ und diese Gäste sind im Studio: Kurt Biedenkopf, Martina Renner, Tino Chrupalla, Bettina Gaus, Christoph Schwennicke, Toralf Staud.

Seit letztem Sonntag ist in Chemnitz nichts mehr so, wie es vorher war: Ein 35-Jähriger wird in einem Streit auf einem Volksfest getötet. Unter Tatverdacht stehen zwei Migranten, die am nächsten Tag verhaftet werden.

Seither brodelt es in der sächsischen Stadt: Tausende Demonstranten gehen auf die Straße. Neonazis jagen Ausländer. Hat die Polizei die Situation nicht mehr im Griff? Hat die Politik versagt? Droht ein Rechtsruck, nicht nur in Sachsen? Ist Chemnitz ein Symptom für eine zerrissene Gesellschaft?

 

Die Gäste heute Abend

Kurt Biedenkopf
(CDU, ehem. sächsischer Ministerpräsident)

Martina Renner
(Die Linke, stellv. Parteivorsitzende)

Tino Chrupalla
(AfD, sächsischer Bundestagsabgeordneter)

Bettina Gaus
(„taz“-Journalistin)

Christoph Schwennicke
(„Cicero“-Chefredakteur)

Toralf Staud
(Rechtsextremismusexperte)

Wiederholungen der Sendung

Do, 30.08.18 | 00:25 Uhr | WDR
Do, 30.08.18 | 03:25 Uhr | Das Erste
Do, 30.08.18 | 08:35 Uhr | WDR
Do, 30.08.18 | 21:02 Uhr | tagesschau24
Fr, 31.08.18 | 02:35 Uhr | MDR
Sa, 01.09.18 | 23:25 Uhr | 3sat

Über Sandra Maischberger

Sandra Maischberger ist eine der glaubwürdigsten und beliebtesten Fernsehjournalistinnen Deutschlands.

Die Jury des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises lobte sie für ihre Fähigkeit, „die Persönlichkeit der Interviewten ohne Indiskretion und Tabubrüche darzustellen“. Neugier und Intelligenz gepaart mit Unnachgiebigkeit und journalistischem Instinkt prägen auch ihre Moderationen, Reportagen und Dokumentationen, in denen Sandra Maischberger Themen kompetent, kritisch und klar auf den Punkt bringt. „Journalismus ist meine Berufung“, sagt sie, „denn Journalismus ist für mich lebenslanges Lernen“.

Und gelernt hat sie viel, seit sie 1989 ihre ersten Erfolge mit der Jugendsendung „Live aus dem Schlachthof“ (Bayerisches Fernsehen) feierte. 1991 folgte „Talk im Turm“ (Sat.1) mit Erich Böhme, bevor sie 1992 durch ihre erste tägliche Interviewsendung, „0137“ (Premiere), führte. Von 1993 bis 1994 moderierte und konzipierte sie das wöchentliche Format „Spiegel TV Interview“ (Vox).

1995 machte sie eine achtmonatige Weltreise. Im Jahr darauf moderierte sie für SPIEGEL TV die Sendung „Freitag Nacht“ (Vox). Es folgten „Greenpeace TV“ (RTL) und Arbeiten für das ZDF, den WDR und den Bayerischen Rundfunk.

Im Januar 2000 startete sie mit ihrer preisgekrönten Talkshow „Maischberger“ (n-tv). 2002 drehte sie die viel beachteten Dokumentationen „‚Dr. Wedel und Mr. Hyde‘ – der Regisseur der Affäre Semmeling“ (ZDF) und „Es ist 20 Uhr … – Die Tagesschau wird 50!“ (NDR/WDR).

Im Zuge der Bundestagswahl 2002 moderierte sie gemeinsam mit Peter Kloeppel die Polit-Talk-Reihe „Im Kreuzfeuer“ (RTL). Seit 2003 prägt sie das ARD-Talkformat „Menschen bei Maischberger“ (heute: „Maischberger“).

„Maischberger“ heute Abend um 22:45 Uhr in der ARD

 
auf Facebook folgen auf Twitter folgen auf Google+ folgen