maischberger. die woche: Die Gäste heute im Ersten (04.12.)

Werbung
© WDR/Annika Fußwinkel

Heute Abend befasst sich Sandra Maischberger wieder mit verschiedenen Themen. Gäste: Thomas Gottschalk, Kevin Kühnert, Susan Link, Peter Hahne und Markus Feldenkirchen.

Paukenschlag in der SPD: Die Mitglieder wählen nicht Vizekanzler Olaf Scholz und seine Mitbewerberin in den Vorsitz, sondern die Groko-Kritiker Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans. Ist damit das Ende der Bundesregierung eingeläutet? Das fragt Sandra Maischberger den Juso-Chef Kevin Kühnert.

Wird der SPD-Parteitag den Linkskurs der neuen Vorsitzenden absegnen? Und wie reagiert die Union darauf? Bewahrt die Klimakonferenz in Madrid die Welt vor einem rasanten Temperaturanstieg? Wird Donald Trump beim Nato-Gipfel mehr Geld von Europa, besonders von Angela Merkel einfordern?

Sie erklären, kommentieren und diskutieren: die Moderatorin des ARD-„Morgenmagazins“ Susan Link, der Publizist und frühere ZDF-Moderator Peter Hahne und „Spiegel“-Autor Markus Feldenkirchen.

Forscher können erstmals das Altern aufhalten – und sogar umkehren, titelte der „Spiegel“ vergangene Woche. Aber will man das? Ein Thema für unseren Gast, Thomas Gottschalk, der in seinem Bestseller „Herbstbunt“ eindringlich den Kampf gegen das Älterwerden beschreibt.


 

Die Gäste

Thomas Gottschalk (Entertainer)

Kevin Kühnert, SPD (Juso-Vorsitzender)

Susan Link (ARD-Moderatorin)

Peter Hahne (TV-Moderator und Buchautor)

Markus Feldenkirchen („Spiegel“-Autor)

 

Wiederholungen

Do, 05.12.19 | 03:25 Uhr | Das Erste

Über Sandra Maischberger

Erste Erfolge feierte sie 1989 mit der Jugendsendung „Live aus dem Schlachthof“ (Bayerisches Fernsehen). 1991 folgte „Talk im Turm“ (Sat.1) mit Erich Böhme, bevor sie 1992 durch ihre erste tägliche Interviewsendung, „0137“ (Premiere), führte. Von 1993 bis 1994 moderierte und konzipierte sie das wöchentliche Format „Spiegel TV Interview“ (Vox).

1995 machte sie eine achtmonatige Weltreise. Im Jahr darauf moderierte sie für SPIEGEL TV die Sendung „Freitag Nacht“ (Vox). Es folgten „Greenpeace TV“ (RTL) und Arbeiten für das ZDF, den WDR und den Bayerischen Rundfunk.


Im Januar 2000 startete sie mit ihrer preisgekrönten Talkshow „Maischberger“ (n-tv). 2002 drehte sie die viel beachteten Dokumentationen „‚Dr. Wedel und Mr. Hyde‘ – der Regisseur der Affäre Semmeling“ (ZDF) und „Es ist 20 Uhr … – Die Tagesschau wird 50!“ (NDR/WDR).

Im Zuge der Bundestagswahl 2002 moderierte sie gemeinsam mit Peter Kloeppel die Polit-Talk-Reihe „Im Kreuzfeuer“ (RTL). Seit 2003 prägt sie das ARD-Talkformat „Menschen bei Maischberger“.

Sendehinweis
„maischberger. die woche“ mittwochs um 22:45 Uhr im Ersten
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter