Maischberger - Die Gäste heute Abend im Ersten
© WDR/Annika Fußwinkel

Die Gäste heute Abend bei „maischberger. die woche“ sind: Robert Habeck, Karl Lauterbach, Hendrick Streeck, Eva Schulz, Cherno Jobatey und Claus Strunz.

Nach der Verlängerung und Verschärfung der Corona-Maßnahmen werden Stimmen lauter, die auf eine baldige schrittweise Rückkehr zur Normalität drängen. Gleichzeitig warnen Wissenschaftler, dass sich die Virus-Mutanten weiter ausbreiten und fordern einen deutlich schärferen Lockdown. Ihr Ziel: die Infektionszahlen auf Null bringen. Verfolgt die Politik die richtige Strategie? Wie lange sind die Einschränkungen noch zumutbar? Darüber diskutieren der Epidemiologe und SPD-Politiker Karl Lauterbach und der Virologe Hendrik Streeck.

Erstmals planen die Grünen eine eigene Kanzlerkandidatur – sowohl Annalena Baerbock als auch Robert Habeck trauen sich das Amt zu. Wen wird die Partei für die Bundestagswahl im September nominieren? Welche Inhalte würden die Grünen in Regierungsverantwortung umsetzen und welcher Koalitionspartner käme hierfür in Frage? Im Studio der Ko-Parteivorsitzende Robert Habeck.

Seit einer Woche ist US-Präsident Joe Biden im Amt und die Hoffnung auf eine Verbesserung des deutsch-amerikanischen Verhältnisses ist groß. Keine Entspannung ist allerdings im Streit um Nord Stream 2 zu erwarten. Wie schon sein Vorgänger Trump lehnt Biden lehnt die Ostseepipeline ab. Die Festnahme von Alexej Nawalny in Russland setzt die Bundesregierung zusätzlich unter Druck. Sollte Deutschland das Projekt stoppen?

Es diskutieren, kommentieren und erklären die Moderatorin und Reporterin Eva Schulz, der Fernsehmoderator Cherno Jobatey und der „Bild-Live“-Chefredakteur Claus Strunz.

Die Gäste

Robert Habeck
Bündnis 90/Die Grünen (Parteivorsitzender)

Karl Lauterbach
SPD (Politiker und Epidemiologe)

Hendrick Streeck
(Virologe)

Eva Schulz
(Reporterin)

Cherno Jobatey
(Fernsehmoderator)

Claus Strunz
(Journalist)

Über Sandra Maischberger

Erste Erfolge feierte sie 1989 mit der Jugendsendung „Live aus dem Schlachthof“ (Bayerisches Fernsehen). 1991 folgte „Talk im Turm“ (Sat.1) mit Erich Böhme, bevor sie 1992 durch ihre erste tägliche Interviewsendung, „0137“ (Premiere), führte. Von 1993 bis 1994 moderierte und konzipierte sie das wöchentliche Format „Spiegel TV Interview“ (Vox).

1995 machte sie eine achtmonatige Weltreise. Im Jahr darauf moderierte sie für SPIEGEL TV die Sendung „Freitag Nacht“ (Vox). Es folgten „Greenpeace TV“ (RTL) und Arbeiten für das ZDF, den WDR und den Bayerischen Rundfunk.

Im Januar 2000 startete sie mit ihrer preisgekrönten Talkshow „Maischberger“ (n-tv). 2002 drehte sie die viel beachteten Dokumentationen „‚Dr. Wedel und Mr. Hyde‘ – der Regisseur der Affäre Semmeling“ (ZDF) und „Es ist 20 Uhr … – Die Tagesschau wird 50!“ (NDR/WDR).

Im Zuge der Bundestagswahl 2002 moderierte sie gemeinsam mit Peter Kloeppel die Polit-Talk-Reihe „Im Kreuzfeuer“ (RTL). Seit 2003 prägt sie das ARD-Talkformat „Menschen bei Maischberger“.

Sendehinweis
„maischberger. die woche“ heute Abend um 22:50 Uhr in der ARD
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter