StartTop Newsmaischberger: Die Gäste heute Abend in der ARD (02.09.2020)

maischberger: Die Gäste heute Abend in der ARD (02.09.2020)

Maischberger - Die Gäste heute Abend im Ersten
© WDR/Annika Fußwinkel
- Advertisement -

Heute Abend befasst sich Sandra Maischberger mit verschiedenen Themen. Gäste: Christine Labrecht, Frank Thelen, Sahra Wagenknecht, Georg Restle, Claudia Kade und Joachim Llambi.

Die Bilder aus Berlin gehen um die Welt: Demonstranten gegen die staatliche Corona-Politik, darunter Rechtsradikale, durchbrechen am Samstag eine Absperrung am Reichstagsgebäude in Berlin und rennen auf die Treppe des Eingangs zum Bundestag. „Das unerträgliche Bild von Reichsbürgern und Neonazis vor dem Reichstag darf sich nicht wiederholen“, fordert Bundesjustizministerin Christine Lambrecht. Wie sie das erreichen will, erklärt die SPD-Politikerin in „maischberger. die woche“.

Die Corona-Krise wirft ein Schlaglicht auf die Defizite von Digitalisierung und Zukunftstechnologien in Deutschland. Ist die deutsche Wirtschaft gut genug vorbereitet auf die Herausforderungen der Zukunft? Welche Chancen und Risiken bieten neue Technologien? Soll der Staat in diesen Markt eingreifen und wenn ja wie sehr? Darüber diskutieren der Unternehmer und Start-up-Investor Frank Thelen und die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht.

Der weißrussische Autokrat Alexander Lukaschenko lässt Panzer gegen die protestierende Bevölkerung in Minsk auffahren. Welche Rolle spielt der russische Präsident Putin? In Portland stirbt ein rechter Aktivist bei Auseinandersetzungen zwischen Trump-Anhängern und der Bewegung Black Lives Matter. Der US-Präsident setzt im Wahlkampf auf das Thema Recht und Ordnung. Ist das eine kluge Strategie?

Es diskutieren, kommentieren und erklären: der ARD-Journalist Georg Restle, die „Welt“-Journalistin Claudia Kade und der Fernsehmoderator Joachim Llambi.

Die Gäste

Christine Lambrecht, SPD (Bundesjustizministerin)

Frank Thelen (Investor)

Sahra Wagenknecht, Die Linke (Bundestagsabgeordnete)

Georg Restle (ARD-Moderator, „Monitor“)

Claudia Kade („Welt“-Innenpolitikchefin)

Joachim Llambi (Fernsehmoderator)

Über Sandra Maischberger

Erste Erfolge feierte sie 1989 mit der Jugendsendung „Live aus dem Schlachthof“ (Bayerisches Fernsehen). 1991 folgte „Talk im Turm“ (Sat.1) mit Erich Böhme, bevor sie 1992 durch ihre erste tägliche Interviewsendung, „0137“ (Premiere), führte. Von 1993 bis 1994 moderierte und konzipierte sie das wöchentliche Format „Spiegel TV Interview“ (Vox).

1995 machte sie eine achtmonatige Weltreise. Im Jahr darauf moderierte sie für SPIEGEL TV die Sendung „Freitag Nacht“ (Vox). Es folgten „Greenpeace TV“ (RTL) und Arbeiten für das ZDF, den WDR und den Bayerischen Rundfunk.

Im Januar 2000 startete sie mit ihrer preisgekrönten Talkshow „Maischberger“ (n-tv). 2002 drehte sie die viel beachteten Dokumentationen „‚Dr. Wedel und Mr. Hyde‘ – der Regisseur der Affäre Semmeling“ (ZDF) und „Es ist 20 Uhr … – Die Tagesschau wird 50!“ (NDR/WDR).

Im Zuge der Bundestagswahl 2002 moderierte sie gemeinsam mit Peter Kloeppel die Polit-Talk-Reihe „Im Kreuzfeuer“ (RTL). Seit 2003 prägt sie das ARD-Talkformat „Menschen bei Maischberger“.

Sendehinweis
„maischberger. die woche“ heute Abend um 22:50 Uhr im Ersten

Mehr TV-News bei Facebook & Twitter

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter


FOLGE UNS

2,511FansGefällt mir
39FollowerFolgen
557FollowerFolgen
1,969FollowerFolgen
Hot oder Schrott - Promi Spezial - Jorge González & Jose Bénédí (r.)

„Hot oder Schrott – Promi Spezial“ heute bei VOX (25.09.2022)

0
Heute Abend gibt es bei VOX wieder eine neue Ausgabe von "Hot oder Schrott - Promi Spezial" zu sehen und das sind die getesteten...