maischberger: Die Gäste heute Abend in der ARD (01.04.2020)

Werbung
© WDR/Annika Fußwinkel

Heute Abend befasst sich Sandra Maischberger mit dem Thema „Coronavirus“. Gäste: Stephan Weil, Jutta Speidel, Stefan Willich, Florian Schroeder, Claudia Kade und Jakob Augstein.

Deutschland in der zweiten Woche der landesweiten Kontaktsperren: „Bleiben Sie geduldig“, bittet die Kanzlerin und hat laut Umfragen weiterhin die große Mehrheit der Bevölkerung hinter sich. Die Zahl der Infizierten steigt jedoch weiter an.

Das Virus breitet sich in Pflegeheimen aus – mit tödlichen Folgen. Tut die Politik genug, um Risikogruppen und Altenpfleger zu schützen? Die wirtschaftlichen Schäden des Stillstands sind bereits jetzt immens. Wie lange noch werden Bund und Länder den Shutdown aufrecht erhalten? Zu Gast im Einzelgespräch der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil.


 

Wie können wir das wirtschaftliche und sozialen Leben langsam wieder hochfahren und gleichzeitig die Zahl der Infizierten unter Kontrolle halten? Können uns asiatische Länder wie Südkorea und Taiwan ein Vorbild sein? Fragen an den Sozialmediziner und Epidemiologen Professor Stefan Willich von der Berliner Charité.

Die sozialen Folgen des Stillstands können bisher nur erahnt werden. Besonders Frauen und Kinder können zu Opfern häuslicher Gewalt werden, fürchtet die Schauspielerin Jutta Speidel, die zwei Mutter-Kind-Häuser in München betreibt.

Es diskutieren, kommentieren und erklären der Kabarettist Florian Schroeder, die Innenpolitik-Chefin der „Welt“ Claudia Kade und der Publizist Jakob Augstein.

Die Gäste

Stephan Weil
SPD (Ministerpräsident Niedersachsen)

Jutta Speidel
(Schauspielerin)

Stefan Willich
(Epidemiologe und Gesundheitsökonom)

Florian Schroeder
(Kabarettist)

Claudia Kade
(„Welt“-Innenpolitikchefin)

Jakob Augstein
(Journalist und Verleger des „Freitag“)

Über Sandra Maischberger

Erste Erfolge feierte sie 1989 mit der Jugendsendung „Live aus dem Schlachthof“ (Bayerisches Fernsehen). 1991 folgte „Talk im Turm“ (Sat.1) mit Erich Böhme, bevor sie 1992 durch ihre erste tägliche Interviewsendung, „0137“ (Premiere), führte. Von 1993 bis 1994 moderierte und konzipierte sie das wöchentliche Format „Spiegel TV Interview“ (Vox).

1995 machte sie eine achtmonatige Weltreise. Im Jahr darauf moderierte sie für SPIEGEL TV die Sendung „Freitag Nacht“ (Vox). Es folgten „Greenpeace TV“ (RTL) und Arbeiten für das ZDF, den WDR und den Bayerischen Rundfunk.

Im Januar 2000 startete sie mit ihrer preisgekrönten Talkshow „Maischberger“ (n-tv). 2002 drehte sie die viel beachteten Dokumentationen „‚Dr. Wedel und Mr. Hyde‘ – der Regisseur der Affäre Semmeling“ (ZDF) und „Es ist 20 Uhr … – Die Tagesschau wird 50!“ (NDR/WDR).

Im Zuge der Bundestagswahl 2002 moderierte sie gemeinsam mit Peter Kloeppel die Polit-Talk-Reihe „Im Kreuzfeuer“ (RTL). Seit 2003 prägt sie das ARD-Talkformat „Menschen bei Maischberger“.

Sendehinweis
„maischberger. die woche“ heute Abend um 23:05 Uhr im Ersten
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter