Schaue dir mehr Artikel an
Daniel Schuhmacher – Das XL-Interview mit dem DSDS-Star

Daniel Schuhmacher – Das XL-Interview mit dem DSDS-Star

access_time 28. September 2014

Für STARSonTV hat sich Daniel Schuhmacher ein wenig Zeit für ein Telefoninterview genommen. Ihr erfahrt, ob es eine neue Single mit

„Das Jenke-Experiment – Thema Stress“ heute Abend bei RTL

„Das Jenke-Experiment – Thema Stress“ heute Abend bei RTL

access_time 16. Februar 2015

Ab heute zeigt RTL vier neue Folgen von „Das Jenke-Experiment“. Jenke von Wilmsdorff widmet sich heute dem Thema Stress und

DSDS 2013: Wer ist raus? Wer ist weiter? So war Mottoshow 6

DSDS 2013: Wer ist raus? Wer ist weiter? So war Mottoshow 6

access_time 20. April 2013

Heute Abend lautete das Motto „5 x Deutsch & 5 x Englisch“ bei „DSDS“. Jeder sang zwei Songs. Erwin Kintop

Let’s Dance: Wer ist raus? Wer ist „Dancing Star 2018“?

Let’s Dance: Wer ist raus? Wer ist „Dancing Star 2018“?

access_time 9. Juni 2018
Diese drei Paare stehen im Finale am 8. Juni 2018. V.l.: Barbara Meier und Sergiu Luca, Ingolf Lück und Ekaterina Leonova sowie Judith Williams und Erich Klann.

© MG RTL D / Stefan Gregorowius

Nach drei Monaten stand das große Finale von „Let’s Dance“ bei RTL an. Die Tanzpaare haben sich ausgepowert und holten die letzten Kraftreserven aus sich heraus. Wir bekamen drei Tänze zu sehen, doch nur einer kann gewinnen. Wer wurde „Dancing Star 2018“?

Judith Williams, Barbara Meier und Ingolf Lück tanzten im großen Finale um die Tanzkrone. Die Finalisten mussten drei Tänze performen (Lieblingstanz, Freestyle, Jurytanz) und es gab ein Wiedersehen mit den bereits ausgeschiedenen Paaren und ihren Lieblingstänzen.

[amazon_link asins=’B07BWD7M67,B06Y299NT9,B001SVQXHE,B06Y2NC12K,B001SVY2OK,B06Y2GZQK7,B002JB8U7S‘ template=’ProductCarousel‘ store=’starsontvcom-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’be09fa98-65de-11e8-8ef3-0b29ac78c8a6′]

Die Jurytänze

Den Anfang machten Barbara Meier und Sergiu Luca, die eine Salsa zu „Subeme La Radio“ von Enrique Iglesias tanzten. Motsi Mabuse sah, dass sie versucht hat, wilder und leidenschaftlicher zu sein. In der Mitte sei etwas beim Rhythmus passiert. Aber dennoch schön. Jorge Gonzalez fand es rhythmisch, aber ein wenig statisch. Joachim Llambi fand den Anfang und die Soloteile sehr stark. Sie war ein bisschen statischer, wenn sie zusammen getanzt haben. Für ihren ersten Tanz erhielten sie 24 Punkte.

Den zweiten Jurytanz bekamen wir von Judith Williams und Erich Klann zu sehen, die eine Salsa zu „Salsa“ von Yuri Buenaventura tanzten. Jorge Gonzalez fand es super. In ihr steckt viel. Sie hat auf den Punkt getanzt. Es hat ihm sehr gut gefallen. Auch Motsi Mabuse fand den Tanz toll. Sie tanzte tiefer und rhythmisch. Sie hat das Feuer in ihren Augen gesehen. Joachim Llambi sah, dass sie auch dirty kann. Er ist froh, dass sie im Finale dahin gekommen ist. In der zweiten Hälfte war die Dynamik nicht mehr ganz so da, aber es war eine geile Vorstellung. 27 Punkte gab es für ihren ersten Tanz.

Ingolf Lück und Ekaterina Leonova tanzten einen Quickstep zu „We Go Together“ aus dem Film „Grease“. Jorge Gonzalez fand, dass es auf den Punkt war. Die Energie war gut. Er hatte Spaß. Er hat sich verbessert. Motsi Mabuse fand den Tanz extrem locker und erfrischend. Er sieht aus wie ein junger Hüpfer. Es sah super leicht aus. Sein Ausdruck ist authentisch und es macht Spaß ihm zuzuschauen. Joachim Llambi fand, dass er alles umgesetzt hat. Er war Klassen besser. Geschwindigkeit und Leichtigkeit war dabei. Für ihren ersten Tanz heimsten sie 29 Punkte ein.




Die Lieblingstänze

Erneut starteten Barbara Meier und Sergiu Luca, die den Langsamen Walzer zu „My Love“ aus dem Film „Twilight“ tanzten. Joachim Llambi gefiel der Tanz. Es war das Gefühl da, dieses Mitgenommen werden. Es hat eine bleibende Erinnerung. Der schöne Stand im Arm. Jorge Gonzalez merkte, dass sie mit geschlossenen Augen tanzte. Sie fühlte sich sicher und gab sich komplett hin. Motsi Mabuse fand es heute besser getanzt. Sie hat sich gehen lassen und war oben besser. Es gab keine unschönen Momente. Man könnte sich das stundenlang anschauen. Es war ganz grandios. Für ihren zweiten Tanz gab es 30 Punkte von der Jury.

Judith Williams und Erich Klann tanzten den Paso Doble zu „Habanera“ von Georges Bizet aus dem Film „Carmen“. Jorge Gonzalez gefiel der Tanz und er hatte Gänsehaut pur. Er würde ihr sogar 20 Punkte geben. Sie zeigte sehr viel Gefühl. Für ihn der beste Tanz. Motsi Mabuse fand, dass es ihr Tanz war. Es gab ihn in dieser Staffel nicht besser. Der gesamte Look mit Erich passt. Sie hielt immer das hohe Niveau und steigerte sich sogar. Es ist einfach genial, genial, genial. Joachim Llambi fand, dass der Tanz ihr voll in die Karten spielte. Dieses Mal war die Selbstverständlichkeit da. Sie fühlte sich in ihrer Rolle wohl. Man genoss es mit ihr. Erich war dabei, jedoch sie war der Mittelpunkt. Für den zweiten Tanz gab es 30 Punkte von der Jury.

Der Lieblingstanz von Ingolf Lück und Ekaterina Leonova war der Tango, den sie zu „Somebody Is Watching Me“ von Rockwell tanzten. Motsi Mabuse gefiel der Tanz sehr gut. Es war ein Spektakel. Das Publikum ist heute bei ihm. Tanzen ist nicht Schritte, Tanzen ist Ingolf. Jorge Gonzalez hatte Riesenspaß. Er hat sehr gut getanzt. Seine Linie war elegant und auch maskulin. Er hat den Ingolf-Style, den er bewundert. Joachim Llambi sah eine deutliche Verbesserung. Er wird super Noten kriegen. Er hat ihn besser getanzt. Er war schneller auf dem Fuß. Für ihren zweiten Tanz erhielten sie 30 Punkte.

Die Freestyles

Barbara Meier und Sergiu Luca tanzten einen Freestyle zu dem Film „Bodyguard“. Motsi Mabuse war beeindruckt. Die Choreographie war extrem schwierig. Es war viel los. Sie versuchte, Emotionen rüber zu bringen. Manches Mal war es ein wenig hektisch. Das Ende gefiel ihr am besten. Jorge Gonzalez liebt den Film und sie hatte gute Szenen. Einige Szenen waren ein bisschen kompliziert. Sie waren zu schnell. In der Mitte war es rhythmisch schwierig. Das Ende war schön. Joachim Llambi fand, dass sie die Emotionen am Anfang gut verkauft hat. Sie hat sich aber einige Male vertanzt. Sonst war es eine sehr gute Show. Für ihren letzten Tanz erhielten sie 24 Punkte.

Judith Williams und Erich Klann tanzten einen Freestyle zu dem Musical „Wicked“. Jorge Gonzalez meinte, dass sie wieder eine andere Seite von sich zeigte. Sie war sehr frei. Er merkte, dass sie es genossen hat. Der Ausdruck war super. Er liebt ihre Linie. Joachim Llambi fand, dass das ihr Thema war. Sie war Judith Williams. Motsi Mabuse fühlte, dass sie heute alles gegeben hat. Sie hat ihr Herz auf dem Parkett hinterlassen. Es war wunderschön. Für ihren letzten Tanz erhielten sie 30 Punkte.

Ingolf Lück und Ekaterina Leonova tanzten einen Freestyle zum Film „Shrek“. Das Publikum rief „Zugabe!“ Motsi Mabuse fand es Wahnsinn. Er ist ausgerastet. Da war so viel Kraft, Spaß und Tanzqualität. Er war lustig und unterhaltsam und er lächelt immer noch. Das Publikum rastete aus. Jorge Gonzalez liebte es. Der Tanz war super. Die Show war mega. Es war pures Entertainment. So viel Energie. Joachim Llambi sagte nur, dass er hoch gehen soll und sich die 30 Punkte abholen soll. Für ihren letzten tanz erhielten sie 30 Punkte.




Die allerletzte Entscheidung – Wer wird Dancing Star 2018?

„Dancing Star 2018“ wurde Ingolf Lück mit Ekaterina Leonova. Ekat verteidigte somit ihren Titel aus dem letzten Jahr, wo sie die Show mit Gil Ofarim gewann.

Alle Infos zu ‚Let’s Dance‘ im Special bei RTL.de.

   auf Facebook folgen    auf Twitter folgen    auf Google+ folgen

Über den Autor

Sebastian Heide

Schon immer TV- und Serien-Fan. Seit Oktober 2009 betreibe ich die Internetseite STARSonTV. Ab 2006 leitete ich das größte Forum Europas der Serie "Queer as folk". Bis 2007 leitete ich das größte, deutsche Serienforum "Serien Forum Central".

Schaue dir mehr Artikel an