Let’s Dance 2020: Wer ist raus? Wer ist weiter in Show 8?

Die Moderatoren Victoria Swarovski und Daniel Hartwich.
© TVNOW / Stefan Gregorowius

Heute Abend mussten die Promis in der siebten Show von „Let’s Dance“ gleich zweimal tanzen. Einmal ihren Einzeltanz und dann den Jury-Team-Tanz. Wer ist raus?

Die Einzeltänze

Den Abend starteten Tijan Njie und Kathrin Menzinger, die einen Slowfox zu „Fly Me To The Moon“ von Frank Sinatra tanzten. Joachim Llambi fand vom Kostüm und von der Musik her gut, aber nicht vom Tanzen. Es war kein Foxtrott und es war nicht gut getanzt. Die Showteile waren schön, aber zu hart. Tanztechnisch: Thema verfehlt. Jorge Gonzalez fand den Anfang sehr elegant, auch weich. Die Körperhaltung war toll. Er weiß, er kann mehr. Motsi Mabuse fand alles auf der Treppe klasse. Die Drehungen waren sauber, ihr gefielen die Shapes. Das Problem lag am Gehen. Sie legten viel Wert aufs Gehen, aber wollen auch gleichzeitig viel zeigen. Aber sie möchte auch genießen. Sie haben viel Potenzial. Für den ersten Tanz des Abends gab es 18 Punkte.


 

Laura Müller und Christian Polanc tanzten eine Rumba zu „Make You Feel My Love“ von Adele. Jorge Gonzalez gefiel sah die Hingabe in den Armen von Christian. Die Fußarbeit war gut. Er hätte sich gewünscht, die Gefühle mehr zu sehen und zu fühlen. Es war einfach zu nett. Im Gesicht hätte er mehr „Ich will dich fressen!“ sehen wollen. Motsi Mabuse fand, dass sie wahnsinnig hübsch aussieht. Fast nur Basisschritte, aber das macht es schwierig zu sehen. Wenn das Gewicht vorne ist, kann sie aktiver sein. Sie solle auf ihre Körpermitte achten. Joachim Llambi fand, dass sie eine Rumba getanzt haben. Aber sie hätten noch romantischer und sexier sein können. Es war zu gleichmäßig. Es gehört eine Charakteristik und eine Geschichte. Er möchte Laura Müller sehen. Für diesen Tanz bekamen sie 22 Punkte.

Einen Paso Doble zu „Rhythm Is A Dancer“ von Snap! tanzten Loiza Lamers und Andrzej Cibis. Motsi Mabuse war überrascht. Sie war frei und kämpft. Sie tanzte den Paso sehr typisch. Sie hat viel mehr Vertrauen und war sehr musikalisch. Jorge Gonzalez fand, dass sie den Torero getötet hat. Sie sieht bombastisch aus. Sie hat den Rock benutzt. Ihm gefiel der Blick und die schönen Arme. Joachim Llambi fand, dass sie kämpft, sie gibt 150 Prozent. Sie hatte gute Shapes. Er hätte gerne mehr Attitüde gehabt. Ansonsten war der Rest gut und er hat es ihr abgekauft. 23 Punkte erhielten sie für ihren Tanz.

Luca Hänni und Christina Luft tanzten Rumba zu „Avant Toi“ von VITAA & SLIMANE. Jorge Gonzalez fand es mega. Motsi Mabuse fand die Musik schwierig, aber top getanzt. Für sie war es mega. Joachim Llambi fand die Musik auch saulangsam. Er hat die Nummer sensationell oben verkauft. Die Hüftaktionen waren toll. Er stand im Boden und tief. Das war schon ein sehr sehr gute Rumba. Für diesen Tanz gab es 28 Punkte von der Jury.

Einen Tango zu „Palladio Allegretto“ von Jenkins tanzten Ilka Bessin und Erich Klann. Jorge Gonzalez gefiel es sehr gut. Sie hat wirklich Gas gegeben. Sie haben mehr getanzt. Dem Storytelling hat er geglaubt. Weiter so. Motsi Mabuse hat heute keine Angst bei ihr gesehen. Es war viel flüssiger. Sie hat mehr gespielt. Die Intention ist jetzt richtig. Joachim Llambi sah den Tango. Die Kopfbewegungen hätten etwas zackiger sein können. Er glaubt, es geht noch mehr. Für den Tanz wurden 16 Punkte vergeben.

Lili Paul-Roncalli und Massimo Sinató tanzten eine Samba zu „Pon De Replay“ von Rihanna. Jorge Gonzalez fand, dass sie eine Souveränität in ihrem Tanz. Sie haben Gas gegeben. Sie war so präsent. Die Hüftbewegung und ihr Gesicht. Er wusste nicht, wo er hinschauen sollte. Motsi Mabuse freute sich. Tolle Beine, tolle Arme, toller Ausdruck, tolle Koordination, sehr schwierige Folge. Joachim Llambi fand es auch gut. Sie hat es geschafft und hat die letzten 10 Prozent rausgelassen. Jetzt muss man sich positionieren und sie war heute gut. Sie hat alles gegeben, nicht vertanzt, es war super rhythmisch. Für eine Samba geht kaum mehr. Für den Tanz heimsten sie 30 Punkte ein.

Einen Slowfox zu „My Girl“ von The Temptations tanzten Martin Klempnow und Marta Arndt. Motsi Mabuse war außer sich. Es macht ihr so einen Spaß. Er ist für sie „Let’s Dance“. Man dachte am Anfang, er fliegt raus, aber er hat solch einen Charme auf der Tanzfläche. Sie liebte es. Er hat nicht alles perfekt gemacht, aber er hat ihr Herz. Jorge Gonzalez fand, dass er alle Männer draußen zum Tanzen inspiriert. Sie gehen immer Risiko und sie haben nie aufgegeben. Joachim Llambi fand, dass nicht jeder Schritt gestimmt hat, aber es haben viele Schritte gestimmt. Er hat das schöne Elemente gezeigt. Er hätte mehr führen können. Er war ganz glücklich. Er ist jemand, bei dem es Spaß macht, zuzuschauen. Für den Tanz gab es 22 Punkte.

Den letzten Einzeltanz sahen wir von Moritz Hans und Renata Lusin, die einen Contemporary zu „Apologize“ von Timbaland ft. OneRepublic tanzten. Für Jorge Gonzalez war es der beste Contemporary in seiner Zeit bei „Let’s Dance“. Es war alles gut eingesetzt. Die Bewegungen waren schnell und alles im Team. Und wegen ihm kann er wohl heute Nacht nicht schlafen. Motsi Mabuse fand Moritz sehr stark. Die Dehnung hat man unendlich gesehen. Sie faszinierte das zwischen den Beiden. Es war einfach Gänsehaut. Joachim Llambi fand ihn großartig. Renata hat ihn großartig aussehen lassen. Die Emotionen und Gefühle kamen rüber. Er hat das super umgesetzt. Für den letzten Einzeltanz erhielten sie 30 Punkte.

Die Jury-Team-Tänze

Den Anfang machte das Team Llambi mit Lili Paul-Roncalli, Laura Müller & Martin Klempnow. Sie tanzten eine Mischung aus Paso Doble, Samba und Rumba. Sie tanzten zu „Un Amor“, „A Mi Manera“ und „My Way“ von Gipsy Kings und André Rieu. Jorge Gonzalez fand es gut. Martin war mal früher oder später dran. Lili war ein bisschen zurückhaltend. Es war eine gute Stimmung. Motsi Mabuse fand den Song hammermäßig. Es war nicht sehr einfach. Martin hat so gekämpft. Er hat viel Emotionen gezeigt. Laura fand sie sehr leise. Bei Lili ging es sehr natürlich durch. Es ist ein Genuss sie anzuschauen. Von Motsi Mabuse und Jorge Gonzalez gab es 16Punkte.

Es folgte das Team Jorge mit Ilka Bessin, Loiza Lamers & Tijan Njie. Sie tanzten Voguing Salsa. Sie tanzten zu „Vogue“ und „Push The Feeling On“ von Madonna und Nightcrawlers. Joachim Llambi fand die Stimmung super. Ilka hat sich sehr viel bewegt. Das möchte er immer von ihr sehen. Loiza fand er auch gut. Es war schön synchron. Es war eine gute Wahl. Es passte. Insgesamt war es nicht sehr anspruchsvoll. Motsi Mabuse fand, dass Team Jorge sehr synchron war. Die Gruppendynamik war da. Es hat Spaß gemacht zuzuschauen. Die gesamte Gruppe war voll dabei. Vom Schwierigkeitsgrad war es nicht sehr hoch. Für diesen Jury-Team-Tanz gab es 15 Punkte von Motsi Mabuse und Joachim Llambi.

Den letzten Jury-Team-Tanz sahen wir von Team Motsi mit Luca Hänni & Moritz Hans. Sie tanzten zu dem „La La Land“-Soundtrack „Epilogue“ von Justin Hurwitz. Jorge Gonzalez fand es sehr gut. Er hat nichts anderes erwartet. Luca fand er etwas besser als Moritz. Moritz ist manchmal hinterher gelaufen. Die Choreo war schwer, viele Emotionen und es war sehr schön gemacht. Joachim Llambi gab Jorge recht. Luca war viel besser. Jetzt hatte er von der Beweglichkeit und der Musikalität sensationell getanzt. Moritz hat auch gut getanzt, aber es reicht nicht nur im Standardtanz zu stehen, er war zu gerade und zu unbeweglich. Die Synchronität war nicht immer gut. Es war sehr rund. Für diesen Jury-Team-Tanz gab es 17 Punkte von Jorge Gonzalez und Joachim Llambi.

Team Motsi hat heute Abend erneut gewonnen. Im letzten Jahr gewann sie mit Pascal Hens und Ella Endlich.

Die Entscheidung

Zittern mussten heute Abend Loiza & Andrzej, Laura & Christian und Ilka & Erich. Leider ist die Zeit bei „Let’s Dance“ für Loiza & Andrzej vorbei. Sie haben ausgetanzt.

In der nächsten Woche gibt es dann endlich auch wieder den Discofox-Marathon bei „Let’s Dance“. Die Promis tanzen dann bei den Einzeltänzen zu TV Melodien.

Alle Infos zu „Let’s Dance“ im Special bei RTL.de.

Alle Folgen von „Let’s Dance“ auch bei TVNOW.

Sendehinweis
„Let’s Dance“ freitags um 20:15 Uhr bei RTL
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter