Kölner Treff: Die Gäste heute Abend im WDR Fernsehen (05.07.2019)

Werbung
"Kölner Treff" präsentiert von Susan Link und Micky Beisenherz.
© WDR/Melanie Grande

Im Kölner Treff begrüßen Susan Link und Micky Beisenherz heute Abend Klaus Wowereit, Alvaro Soler, Amiaz Habtu, Tahnee, Ilse Storb, sowie Anja Zeidler.

Die Gäste

Klaus Wowereit
„Ich bin schwul – und das ist auch gut so!“ – Ein Satz, der im Jahr 2001 einer Sensation gleichkam. Gesagt hatte ihn Berlins ehemaliger Bürgermeister Klaus Wowereit. Sein öffentliches Outing war für viele homosexuelle Menschen ein wichtiger Befreiungsschlag. Mehr als 13 Jahre regierte Klaus Wowereit Berlin und bezeichnete die Hauptstadt als „arm, aber sexy“. So kamen während seiner Amtszeit einige Sprüche zusammen, die sich in das kollektive Gedächtnis eingebrannt haben. Der 65-Jährige verrät, wie er die Jahre seit seinem Outing erinnert, wie er seinen Ruhestand gestaltet und ob er glücklicher Rentner ist.


 

Alvaro Soler
Mit Alvaro Soler kommt ein echter Weltstar in den Kölner Treff. Mit über eine Milliarde Streams weltweit, Charts-Erfolgen in unzähligen Ländern hat sich der 28-Jährige in den letzten vier Jahren vom Nobody zum gefragten Latino-Pop-Star gemausert. Er stand mit Superstar Jennifer Lopez auf der Bühne und Super-Model Toni Garrn hat in einem seiner Videos mitgespielt. Seine Europa-Tour zu dem aktuellen Album wird den Frauenschwarm natürlich auch nach Deutschland führen. Wie es ist ständig durch die Welt zu jetten, wo sich der Deutsch-Spanier, überhaupt zuhause fühlt, und wie man es in all dem Medienrummel schafft, ein so bodenständiger Typ zu bleiben, wird uns der Musiker bei seinem ersten Besuch im Kölner Treff verraten.

Amiaz Habtu
Vor über 40 Jahren ist er mit seiner Familie aufgrund politischer Verfolgung aus Afrika nach Deutschland geflüchtet und fand hier eine neue Heimat. Schon als Jugendlicher entdeckte er seine Leidenschaft für Musik und Moderation und entwickelte vielseitige Talente: als Rapper, Hip-Hopper und als Stadionsprecher einer Kölner Basketballmannschaft. Inzwischen hat sich der vielseitige Anchorman einen Namen gemacht und ist aus Formaten, wie der „Die Höhle der Löwen“ und „Prominent“ bekannt. Daneben ist er auch seiner Leidenschaft für Musik treu geblieben und hat soeben eine Single veröffentlicht.

 

Tahnee
Tahnee gilt als einer der erfolgreichsten Stand-Up Comedians unserer Zeit. Bei der Frage nach ihrem Erfolgsrezept antwortete sie: „Meine große Klappe. Wenn man als Frau auf die Bühne geht und Comedy macht, muss man die einfach haben.“ Mit 19 wurde sie von Cindy aus Marzahn entdeckt, heute füllt sie selbst die Hallen und geht ab September mit ihrem zweiten Stand-Up-Programm auf Tour. Darin geht es vor allem ums Erwachsen werden. Die gebürtige Heinsbergerin sagt nämlich über sich: „Nach fast zehn Jahren in der Branche bin ich endlich erwachsen geworden und weiß was ich will!“

Ilse Storb
Sie ist die einzige Professorin für Jazzforschung in Europa – kürzlich feierte sie ihren 90. Geburtstag. Man kann mit Fug und Recht behaupten: 90 Jahre und kein bisschen leise. Ilse Storb blickt zurück auf ein langes, ereignisreiches Leben mit vielen Höhen und Tiefen, die die umtriebige Essenerin zu dem gemacht haben, was sie heute noch ist: laut, fröhlich und unkonventionell. Sie auch heute noch täglich Klavier, gibt Konzerte in Essen und Umgebung und nicht greift am Ende eines Auftritts zur afrikanischen Trommel. Spätestens wenn sie dann Miriam Makebas ‚Pata Pata‘ anstimmt, hat sie die Herzen ihrer Zuhörer erobert.

[affilinet_performance_ad size=300×250]

Anja Zeidler
Die Schweizerin war ein gefragtes Fitness Modell und tat früher alles für einen perfekten, durchtrainieren Körper. Sie ging in die USA und folgte immer extremeren Idealen. Fitnesssucht, Anabolikamissbrauch und Essstörungen dominierten ihren Alltag, bis es zu einem psychischen Zusammenbruch kam. Anja begann ihr Schönheitsideal zu hinterfragen. Sie ging zurück in die Schweiz und kehrte der Fitnessbranche den Rücken. Aber erst durch die Unterstützung von Eltern und Freunden gelang es ihr, eine gesunde Einstellung zu ihrem Körper zu finden. Heute setzt sie sich gegen übertriebenen Schönheitswahn ein und plädiert für mehr Natürlichkeit und Selbstakzeptanz.

„Kölner Treff“ heute Abend um 22:00 Uhr im WDR Fernsehen