Kölner Treff: Die Gäste heute Abend im WDR (22.11.2019)

Werbung
© WDR/Melanie Grande

Bettina Böttinger begrüßt heute im Kölner Treff Ursula Karven, Bastian Bielendorfer, Jeanette Biedermann, Joyce Ilg, Denis Scheck und Eric Wrede.

Die Gäste heute Abend

Ursula Karven
Ursula Karven, in ihrem Hauptberuf Schauspielerin, gilt auch als Yoga-Pionierin. Denn Yoga hat ihr schon in vielen schwierigen Lebenssituationen geholfen, wieder aufzustehen. Im Jahr 2015 hatte sie während eines Drehs einen schweren Unfall und verletzte sich schwer – sie brach sich das Genick. Fünf Monate musste sie eine Halskrause tragen, änderte ihr Leben, ließ sich sogar ein behindertenfreundliches Bad einrichten. Ängste bestimmten ihr Leben, bis sie sich ihnen stellte und sie aufschrieb. Heute sprüht sie wieder vor Lebensfreude und plant mit 80 eine große Mädels-WG in Costa Rica.


 

Bastian Bielendorfer
Welchen Beruf möchte man wohl ergreifen, wenn man in einer Familie von lauter „Klugscheißern“ aufgewachsen ist? Lehrerkind Bastian Bielendorfer hat aus der Not eine Tugend gemacht und seine nicht immer ganz leichte Kindheit und Jugend in humorige Bücher über sein Familienleben gepackt. Seit 2016 geht er mit seinen Geschichten auf die Bühne, um mehr über seine Helikopter-Mutter und seinen wortkargen Vater zu erzählen. Im Kölner Treff wird er „lustige, aber wahre“ Anekdoten aus seinem neuem Programm preisgeben und über seine neue WDR-Show „Bei Bielendorfer!“ erzählen.

Jeanette Biedermann
Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Mauerfalls spielte Jeanette Biedermann gerade beim „Fest der Freiheit“ vor der Prager Botschaft. Für die Sängerin, die in Ost-Berlin geboren wurde, ein besonderer Ort. Im Alter von neun Jahren floh sie mit ihren Eltern über die Prager Botschaft in den Westen in die Freiheit. Hier avancierte die temperamentvolle Blondine zum Popstar, bis sie irgendwann trotz großer Erfolge die Reißleine zog. Nach zehn Jahren veröffentlicht sie nun ein neues Soloalbum – erstmals auf Deutsch und verarbeitet damit auch die Trauer um ihren Vater, der 2016 starb. Die deutsche Sprache, so sagt sie selber, gebe ihr bessere Möglichkeiten, Gefühle und Verluste zu verarbeiten.

 

Joyce Ilg
Sie ist und bleibt eine der erfolgreichsten YouTuber*innen und begeistert dort mehr als eine Million Fans. Joyce Ilg ist – auch wenn man es ihr nicht ansieht – inzwischen 36 Jahre alt und damit heutzutage beinahe so etwas wie eine „Influencer-Oma“. Nun hat sie sich gemeinsam mit ihrem YouTube-Kollegen Chris Halb12 einem neuen Thema gewidmet: all den Dingen, die man NICHT in der Schule lernt, aber fürs Leben braucht. Welche Weisheiten sie uns mitgeben kann und wo die studierte Fotoingenieurin sich in zehn Jahren sieht – das und mehr erzählt uns Joyce Ilg im Kölner Treff.

Denis Scheck
Mit seinem schwäbischen Zungenschlag und seinen pointierten Kommentaren ordnet Denis Scheck für uns ein, was in den unendlichen Weiten des Büchermarktes wirklich lesenswert ist. Der Literaturkritiker – selbst großer Science-Fiction-Fan – liest um die 180 Bücher im Jahr, sage und schreibe 5.000 Werke stehen in seinen eigenen Bücherregalen. Seine Karriere begann er mit 13 Jahren, als er seine eigene literarische Agentur gründete. Warum er damals hauptsächlich damit beschäftigt war, Kondolenzbriefe zu schreiben, warum jeder Astrid Lindgrens „Karlsson vom Dach“ gelesen haben sollte und wie er selbst zu einer Spielwarenhandlung in Entenhausen kam, das erzählt Denis Scheck bei uns im Kölner Treff.


Eric Wrede
Seit 2014 führt Eric Wrede in Berlin ein eigenes Bestattungsunternehmen der etwas anderen Art: Ihm ist daran gelegen, Rituale des Abschieds und der Trauer zu verändern und auf die Bedürfnisse der Hinterbliebenen besser einzugehen. Wrede gehört damit zu einer Generation von Bestattern, die neue Maßstäbe setzen, was den Umgang mit Verstorbenen und vor allem mit den Angehörigen angeht. Dafür nimmt er in Kauf, dass er sich bisweilen in rechtlichen Grauzonen bewegt, die ihm nicht nur Ärger mit herkömmlichen Bestattungsunternehmen, sondern auch mit der Justiz einbrachten und wohl auch künftig einbringen werden.

Sendehinweis
„Kölner Treff“ heute Abend um 22:00 Uhr im WDR
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter