Kölner Treff - Die Gäste heute Abend bei Susan Link und Micky Beisenherz
© WDR/Melanie Grande

Susan Link und Micky Beisenherz begrüßen im Kölner Treff Mirja Boes, Stephan Pusch, Max Riemelt, Elisabeth Lanz, Anna Dushime und Linda Rachel Sabiers.

Die Gäste heute Abend

Mirja Boes
Seit vielen Jahren begeistert die quirlige Rheinländerin als Comedienne, Moderatorin und auch als Frontfrau ihrer eigenen Band Honkey Donkeys. Im aktuellen Lockdown nutzt Mirja Boes andere „Bühnen“, lässt ihre Fans bei Instagram über 15 Tage an der langsamen Entstehung ihrer neuen Kurzhaarfrisur teilhaben und war erst kürzlich im Schlafanzug in der Schul-Videokonferenz ihres Sohnes zu sehen. Eine richtig große Bühne durfte sie endlich wieder an Weiberfastnacht beschreiten, als Moderatorin des großen Karneval-Benefiz-Streams aus der Kölner Arena, um Spenden für finanziell in Not geratene Bühnenarbeiter*innen und Künstler*innen zu sammeln.

Stephan Pusch
Landrat Stephan Pusch ist bundesweit durch seine Corona-Bekämpfung im Kreis Heinsberg im Februar 2020 bekannt geworden. Die Pandemie machte ihn zum bekanntesten Kommunalpolitiker der Republik und bescherte ihm auch das Bundesverdienstkreuz. Nun hat der fünffache Familienvater wieder von sich Reden gemacht, mit einem Video, in dem er das Impfchaos und das Versagen der Politik kritisiert. Schon in der Schule gab Stephan Pusch gerne den Ton an und träumte davon, als Held durch die Prärie zu reiten und die Menschen zu beschützen. Manchmal werden Träume wahr!

Max Riemelt
Spätestens seitdem er 2005 auf der Berlinale als Shootingstar ausgezeichnet wurde, gilt Max Riemelt als Schauspieler für besondere Herausforderungen! Für seine intensive Darstellung schwieriger Charaktere wurde er in den letzten Jahren vielfach ausgezeichnet. Im Kölner Treff wagen wir eine Annäherung an einen charismatischen Jungmimen, der rote Teppiche und Boulevard ansonsten gerne meidet. Wir erfahren, welche Rolle das Kickboxen in seinem Leben spielt und welche Herausforderungen der Kriminalfilm „Der Schneegänger“ für ihn bereithielt.

Elisabeth Lanz
Als „Tierärztin Dr. Mertens“ spielte sich die österreichische Schauspielerin Elisabeth Lanz in die Herzen ihrer Fans und Zuschauer*innen. Im Jahr 2006 begann ihr Abenteuer als Veterinärin im Leipziger Zoo, wo die erfolgreiche Familienserie angesiedelt ist oder besser gesagt war, denn die siebte und letzte Staffel wird aktuell im Ersten ausgestrahlt. Ruhiger oder gar langweilig dürfte es aber um die sympathische Schauspielerin und Mutter einer Tochter auch zukünftig nicht werden; sind ihre Rollen doch ebenso facettenreich und mitunter überraschend, wie ihre persönliche Interessen und Hobbies.

Anna Dushime
Sie ist Journalistin, Speakerin und freie Kreative. In ihrer taz-Kolumne „Bei aller Liebe“ macht sich die 32-Jährige u.a. Gedanken über Themen wie Nächstenliebe, Solidarität, oder aktuell: Die perfekte Entschuldigung. Was aber macht eine gute oder aufrichtige Entschuldigung eigentlich aus? In den letzten Wochen wurde sich viel öffentlich entschuldigt – Und so fragt sich die Wahlberlinerin, warum es überhaupt so schwerfällt, sich Schuld einzugestehen. Dass man über schwierige Themen aber auch – oder besser trotzdem – lachen kann, beweist Anna Dushime auch in ihrer Funktion als Redaktionsleiterin des „Browser Ballet“ – eines der erfolgreichsten Satire- und Comedy-Formate Deutschlands.

Linda Rachel Sabiers
Die deutsch-jüdische Autorin, Kolumnistin und Texterin ist Tochter einer israelischen Mutter und eines deutschen Vaters. Linda Sabiers wächst im Rheinland in einem modernen Elternhaus mit jüdischen Traditionen auf. „Ich bin durch und durch jüdisch, zelebriere mit meiner Familie die hohen Feiertage und möchte gleichzeitig die Freiheiten einer modernen, aufgeklärten Frau genießen“, sagt sie. Nach Stationen in den USA und dem Versuch, in Tel Aviv Fuß zu fassen, lebt sie heute in Berlin. Denn die Sehnsucht nach Europa, wo ein Großteil ihrer Wurzeln liegt, und ihrer Heimat Deutschland,war größer.

Sendehinweis
„Kölner Treff“ heute Abend um 22:00 Uhr im WDR
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter