Heute Abend begrüßt Bettina Böttinger im „Kölner Treff“ Ulrich Wickert, Margie Kinsky, Giovanni Zarrella, Lisa Wagner, Helmut Zierl und Johannes Grasser.

Die Gäste heute Abend

Ulrich Wickert
Er ist Journalist mit Leib und Seele, Buchautor und mittlerweile auch Podcaster. Viele Jahre hat er uns als Korrespondent aus den USA und Frankreich, später auch als Tagesthemen-Moderator, die Welt in unsere Wohnzimmer gebracht. Sein Lieblingsmotto: „Nie die Lust aus den Augen verlieren“ – und seine Lust am Leben, seine Neugierde an Geschichten und auf Menschen hat er nie verloren. „Ein Weltenbummler mit rheinischem Optimismus und unbeirrbaren Glauben an den Sinn journalistischer Arbeit“ – schreibt die Süddeutsche Zeitung. Recht hat sie!

Margie Kinsky
Sie garantiert gute Laune und positive Stimmung, egal ob als Kabarettistin oder Schauspielerin. Zu ihrem Temperament trägt sicher ihre italienische Herkunft bei und die Tatsache, dass sie eine große Künstlerfamilie unter ihren Fittichen hat. Ihr ganzer Stolz – ihre sechs (!) Söhne. Da die aber inzwischen flügge geworden sind und das Nest verlassen haben, wird sie uns auch erzählen, wie dieser Umstand ihr Leben verändert, beeinflusst und inspiriert hat.

Giovanni Zarrella
Ob Pop- oder Schlagerstar, schwäbischer Italiener oder italienischer Schwabe, Ex-Reality-Star oder Sport-Kommentator – Giovanni Zarrella ist ein Mensch mit sehr vielen Facetten! 2021 wird er vermehrt seine Fähigkeiten als Musiker unter Beweis stellen: Unter anderem wird er zudem Moderator einer großen Samstag-Abend-Show werden – keine schlechte Karriere für den 42-Jährigen, der seine ersten Auftritte an der Seite seines Vater im Restaurant seiner Eltern hatte und dort italienische Gassenhauer trällerte…

Lisa Wagner
Vor 20 Jahren wurde sie direkt von der Schauspielschule für die Theaterbühne des Bayerischen Staatsschauspiels engagiert. Seit zehn Jahren ist sie auch im Fernsehen sehr präsent und gilt als Charakterdarstellerin mit Tiefgang. So spielte sie zum Beispiel in „Letzte Ausfahrt Gera“ die Rechtsextremistin Beate Zschäpe und bekam dafür 2017 die „Goldene Kamera“. Als „Kommissarin Heller“ hat die gebürtige Pfälzerin sogar seit sieben Jahren ihre eigene TV-Krimireihe im ZDF und erreicht „Tatort“-Quoten. Warum ihr kommender zehnter Fall trotzdem gleichzeitig der letzte sein wird und wie ihre Pläne für die Zukunft aussehen, das verrät uns Lisa Wagner im Kölner Treff.

Helmut Zierl
Der Schauspieler und Publikumsliebling ist unter die Autoren gegangen und hat sich ein besonders interessantes Kapitel seines Lebens vorgenommen. Er schreibt über den Sommer seines Leben und seine wilde Phase als Teenager. Mit nur 16 Jahren fliegt er von der Schule, weil er auf dem Schulhof mit Haschisch gedealt hat und auch sein Vater setzt ihn vor die Tür. Er trampt durch Belgien und Holland, findet sich als Obdachloser wieder und gerät in die Hippie- und Drogenszene. Als eine gute Freundin an Heroin stirbt, wacht er plötzlich auf. „Ich war viel zu jung für das, was ich da gesehen habe.“ Er kehrt heim und ist bis heute in seinem Heimatdorf Lütjensee verwurzelt.

Johannes Grasser
Aufgrund einer Tetraspastik sitzt er im Rollstuhl, mit dieser Lähmung aller vier Extremitäten kann man eigentlich weder sitzen noch laufen – doch Johannes Grasser klettert, schwimmt, skatet und surft. Mehr noch, er studiert Sport an der Deutschen Sporthochschule Köln und arbeitet als Motivationscoach. „Geht nicht, gibt es für mich nicht!“ Seitdem er ein halbes Jahr alt ist, gehören vier Stunden tägliches Training zu seinem Alltag. Johannes kämpft gegen seine Erkrankung an und stellt sich dabei jeder Herausforderung. Vergangenen September absolvierte er mit seinen Freunden die Mud Masters in den Niederlanden, eine 16 Kilometer lange Matschstrecke mit 39 Hindernissen. Sein Ziel für 2021: Den Zuckerhut in Rio de Janeiro zu erklimmen.

Sendehinweis
„Kölner Treff“ heute Abend um 22:00 Uhr im WDR
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter