Kölner Treff: Die Gäste heute Abend im WDR (03.01.2020)

© WDR/Melanie Grande

Bettina Böttinger begrüßt heute im Kölner Treff Sabine Rückert, Prof. Dr. Markus Rothschild, Prof. Dr. Sabine Nowara, Torsten Bleck, Wolfgang Kaes und Andreas Müller.

Im neuen Jahr startet der Kölner Treff mit einer ganz besonderen Ausgabe. In dieser Sendung dreht sich alles um ‚wahre Verbrechen‘. Bettina Böttinger spricht mit Experten aus unterschiedlichen Genres, die sich tagtäglich mit wahren Verbrechen befassen.

Die Gäste

Sabine Rückert
Die stellvertretende Chefredakteurin der ZEIT und Macherin des erfolgreichen Podcasts „Zeit Verbrechen“ saß in den großen Strafprozessen, schrieb preisgekrönte Gerichtsreportagen und deckte durch ihre Berichterstattung einige Justizirrtürmer auf.


 

Prof. Dr. Markus Rothschild
Der Gerichtsmediziner leitet seit 2002 in Köln ein sehr renommiertes rechtsmedizinisches Institut. Er beklagt aber, dass die Lobby der Toten in Deutschland eher klein ist. Noch erschreckender als die Tatsache, wie viele Menschen jährlich eines unnatürlichen Todes sterben, ist vielleicht, dass viele Tötungsdelikte gar nicht erst als solche erkannt werden!

Prof. Dr. Sabine Nowara
Die Rechtspsychologin sitzt mit Mördern und Vergewaltigern in einem Raum, bringt Täter hinter Gittern und ist eine der führenden Expert*innen, wenn es darum geht herauszufinden, ob Zeugen vor Gericht die Wahrheit sagen.

 

Torsten Bleck
Im November 2013 kommt der 19-jährige Student Jens Bleck nach einem Diskobesuch in Bad Honnef auf mysteriöse Weise ums Leben. Mittlerweile wurden die Ermittlungen eingestellt. Der Vater des jungen Mannes ist davon überzeugt, dass sein Sohn Opfer eines Verbrechens wurde, spricht von Versäumnissen bei den Ermittlungen und will die Wahrheit herausfinden.

Wolfgang Kaes
Der Journalist und Autor hat schon einmal einen Mordfall durch seine Recherchen aufgedeckt. Er unterstützt Torsten Bleck bei den Recherchen des ungeklärten Falles. Die tragische Geschichte von Jens Bleck hat er als Vorlage für einen Roman genutzt. Im Kölner Treff berichtet er über Ungereimtheiten bei den Ermittlungen und von der großen Trauer, Ohnmacht und Wut der Hinterbliebenen.


Andreas Müller
Er ist der Chef der LKA Profiler in NRW: Andreas Müller und sein Expertenteam werden zu Rate gezogen, wenn es um Schwerstverbrechen wie Mord, Sexualdelikte oder Anschläge geht. Sie unterstützen das Ermittlungsteam, bewerten Befunde, prüfen Zeugenaussagen, analysieren jedes kleinste Detail. Im Kölner Treff wird er auch über die Arbeit an der von ihm ins Leben gerufenen „Cold Cases“-Datei berichten. Dort sind erstmals über 1.000 ungeklärte Tötungsdelikte aus ganz NRW erfasst, die nun neu geprüft und bearbeitet werden.

Sendehinweis
„Kölner Treff“ heute Abend um 22:00 Uhr im WDR
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter