Kampf der Realitystars: Wer ist raus? Wer ist im Finale?

Kampf der Realitystars Halbfinale - Die siebte "Stunde der Wahrheit"

Heute Abend ging es richtig hart bei „Kampf der Realitystars“ zu, denn es hieß sich ins Finale zu kämpfen. Gleich vier Stars mussten gehen. Wer ist raus?

Letztendlich traf es Steff, Krümel, Momo und Johannes. Im Interview reden sie über ihren Rauswurf, so kurz vor dem Finale.

Im Finale stehen: Willi, Kate, Georgina, Melissa, Kevin und Sam.

Interview Steff

Steff, du bist jetzt nicht mehr in der Sala. Was ist denn heute passiert?

Ich wurde heute in der Stunde der Wahrheit rausgewählt, aber das ist okay. Es wurden vier Personen rausgewählt, es gab einen Rundumschlag. In der ersten Runde wurde ich nicht rausgewählt, aber in der zweiten. Das ist aber in Ordnung. Es sind gute Leute drinnen und jeder von denen hat es verdient. Ich hoffe, sie haben ein top Finale.

Wem würdest du den Sieg gönnen?

Ich würde allen im Finale den Sieg gönnen, aber natürlich am allermeisten Willi. Er ist der Mann, der da drinnen wirklich kämpft bis zum Umfallen, der Entertainment macht und der Show guttut. Auch Georgina ist für die Show der absolute Hammer. Sie macht eine tolle Stimmung. Vielen Leuten ist sie quergelegen, aber ich fand sie erfrischend. Auch Kevin ist ein Top-Typ und hat alle Chancen zu gewinnen. Am meisten würde ich es aber Willi und Georgina gönnen. Melissa ist zwar auch lieb und nett, aber zu still.

Liegt dir noch etwas auf dem Herzen?

Ich bin in die Show reingegangen, hab gleich einen getrunken und natürlich ein paar Sachen rausgehauen. Ich bin ja schon nüchtern ziemlich direkt und poltere los, viele missverstehen mich, weil ich es nicht sanft rüberbringe. Da gab es schon am ersten Abend ziemlich viel Krach, aber ich stehe zu dem, was ich gesagt habe. Einiges war aber auch echt drüber und ich glaube, viele, die mich kennenlernen wollten, haben mich auch noch von einer anderen Seite kennengelernt. So schlimm bin ich nämlich gar nicht.

Hat dir die Show gefallen?

Die Show war der absolute Hammer. Ich habe tolle Leute kennengelernt und die Mischung hat es gemacht. Man lebt mit vielen verschiedenen Charakteren unter einem Dach, das kracht und knallt. Man lernt viel über sich selbst. Es war echt eine absolute Wahnsinnszeit.

Was sind deine letzten Worte an die Zuschauer?

Ich habe zwar am ersten Abend etwas über die Stränge geschlagen, aber ich hoffe ihr guckt euch an, wie ich danach so drauf war. Es gibt auch noch einen anderen Steff, den viele nicht kennen. Ich habe auch gute Seiten. Ich bin zwar manchmal drüber und direkt, aber so bin ich. Die einen mögen mich die anderen nicht.

Interview Krümel

Krümel, du bist jetzt nicht mehr in der Sala. Was ist denn heute passiert?

Mein Rauswurf aus der Sala war sehr interessant für mich. Ich habe mich geehrt gefühlt, so viel Lob zu bekommen. Es hat mich gefreut, dass ich so ein starker Gegner bin. Als ich aber in die Sala gegangen bin, um meinen Koffer zu holen, saß da Johannes. Ich habe ihn gefragt, ob wir noch gemeinsam ein Bier trinken wollen. Er sagte nur „Geh mir aus den Augen, ich möchte dich jetzt nicht in meiner Nähe haben.“ Das habe ich dann auch getan. Aber oben an den Treppen habe ich ihn wieder getroffen. Da musste ich mir ganz schön was anhören. Ich wurde sehr beschimpft, er war wütend auf mein Plädoyer. Ich hätte es aber nicht anders sagen können, denn das war mein Empfinden, wie ich ihn in den letzten sechs Tagen erlebt habe. Falls ich mich doch in ihm getäuscht habe, tut es mir leid, aber ich bereue nicht, was ich gesagt habe.

Wem würdest du den Sieg wünschen?

Ich wünsche mir von ganzem Herzen, das Willi das Ding nach Hause holt. Ich würde es aber auch Georgina, Kate oder Melissa gönnen. Verdient haben sie es alle. Ich finde, dass die Richtigen im Finale sind und ich drücke allen die Daumen.

Was sind deine letzten Worte?

Es war für mich eine mega geile Zeit. Johannes meinte zwar, nach der Ausstrahlung würden mich alle Menschen hassen wegen meiner Falschheit, aber ich fand mich nicht falsch. Ich habe nur gesagt, was ich denke und alle, die mich kennen, wissen, dass ich so bin. Wenn man das nicht verkraftet, glaube ich, läuft einfach bei dieser Person etwas verkehrt. Mir soll man lieber ins Gesicht sagen, was man von mir hält, anstatt mir ein Lächeln zu schenken und mir danach die Messer in den Rücken zu rammen. Ich bin mir keiner Schuld bewusst. Ich hatte tierisch Spaß, ich hatte tolle sechs Tage. Die Spiele haben großen Spaß gemacht. Ich würde es immer wieder tun.

Interview Momo & Johannes

Ihr beide seid jetzt nicht mehr in der Sala. Was ist denn heute passiert?

Johannes: Am Ende ist genau das passiert, was ich mir immer gedacht habe. Aber das werden die Zuschauer nachher alle sehen. Ich denke, wir beide haben heute gemeinsam gelernt, wer Willi Herren ist.

Momo: Mich hat es schon enttäuscht, wie Willi sich mir gegenüber geäußert hat. Wenn ich ihn wirklich verletzt habe, warum hat er dann nicht das Gespräch mit mir gesucht. Ich denke, er hat das nur als Grund verwendet, um mich rauswählen zu können. Das hat mir die Augen geöffnet und ich kann jetzt verstehen, warum Johannes immer so schockiert von Willi war.

Johannes: Momo hat Willi immer in Schutz genommen, deshalb konnte ich auch nie etwas sagen. Ich konnte nicht einfach hingehen und sagen „Das ist nicht der wahre Willi Herren.“

Momo: Ich habe ihn wirklich immer in Schutz genommen und dann hat er mir ein Messer in den Rücken gestochen.

Johannes: Aber am Ende des Tages sitzen wir beide hier, wer hätte das gedacht und die Sendung ist für uns vorbei.

Momo: Ich finde das einfach schade. Ich bin wirklich ein herzensguter Mensch und will nur das Beste für meine Mitmenschen und falle damit immer wieder auf die Schnauze. Ungerechtigkeit siegt immer. Das ist der Beweis. Nur weil ich zu nett bin, flieg ich raus.

Johannes: Das ist halt Reality-TV. Jetzt hat man auch mal real gesehen, dass die meisten Menschen nicht immer nur gut sind. Von Tag eins an warst du zu allen lieb und damit hast du dich verletzlich gemacht. Ich kenne diesen Schmerz und verstehe dich da total. Aber daraus lernt man.

Wem würdet ihr den Sieg gönnen?

Momo: Mich würde es wirklich unendlich freuen, wenn Kate gewinnt. Ich gönne ihr das wirklich von Herzen. Sie ist eine Kämpferin und ist durch die Hölle gegangen. Es wäre schön, wenn sie so ein Erfolgserlebnis bekommt. Sie kämpft für mich weiter. Aber ich gönne es natürlich auch Kevin und Melissa. Sam ist für mich auch ein Lügner. Kate hat ihn gefragt, ob er mich wählt und er sagte Nein, dann gab er seine erste Stimme gleich mir. Er hat Kate ins Gesicht gelogen und das hat er öfter gemacht. Was ich von Georgina halte, weiß eh jeder und Bezug auf Willi wurden mir die Augen geöffnet. Von dem halte ich nicht mehr viel.

Johannes: Ich drücke Melissa die Daumen. Sie ist so authentisch und hat ein großes Herz. Ich hoffe, sie durchschaut alles in der Sala und lässt sich nicht hinters Licht führen.

Alle Infos zu „Kampf der Realitystars“ im Special bei RTLZWEI.de.

Alle Folgen von „Kampf der Realitystars“ auch bei TVNOW.

Sendehinweis
„Kampf der Realitystars“ mittwochs um 20:15 Uhr bei RTLZWEI
Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter