Cathy Hummels mit den drei Finalisten Loona, Andrej und Claudia
© RTLZWEI

Heute Abend fand das große Finale von „Kampf der Realitystars“. Andrej Mangold, Claudia Obert und Loona standen im Finale und einer wurde der „Realitystar 2021“.

Es ist vollbracht – der „Realitystar 2021“ wird gekürt! In der finalen Folge von „Kampf der Realitystars“ geben die Promis nochmal alles, um sich die letzten beiden Plätze für das Finale zu sichern.

Bilder des Finales

Zur Galerie

- WERBUNG -

In den beiden Qualifikations-Spielen sind nicht nur Sportlichkeit, sondern auch Geschick und Taktik gefragt. Beim Sport-Spiel „Reise ins Finale“ punktet Andrej Mangold und ist der Schnellste, das Spiel „Abrissparty“ kann Loona für sich entscheiden.

Die beiden ziehen neben Claudia Obert ins Finale ein. In der „Stunde der Wahrheit“ übernehmen dann die übriggebliebenen Promis die Rolle der Juroren.

Die meisten Stimmen erhält Loona – sie gewinnt mit fünf Münzen und kann so den Titel „Realitystar 2021“ und die Siegprämie über 50.000 Euro mit nach Hause nehmen.

Exit-Interview mit Gewinnerin Loona

Herzlichen Glückwunsch! Wie geht es Dir nach dem Finale?
Ich bin so voller Emotionen. Das ist wie ein Film an mir vorbei gegangen und ich kann es wirklich kaum glauben, dass es vorbei ist, dass ich hier stehe, mit diesem Gürtel. Das ist crazy, echt verrückt.

War es Glück, dass Du gewonnen hast?
Überhaupt nicht. Es gab wirklich den Willen und das war wirklich bis zum Ende Dabeibleiben, bis in die Finalshow. Das haben wir geschafft, alle zehn, das war toll, das war ein gutes Gefühl und dann die Spiele! Nicht jedes Mal habe ich so gut abgeschnitten, dann hatte ich heute so viel Glück beim letzten Spiel und da war ich auf einmal im Finale.

Wem hättest Du sonst noch den Sieg gegönnt?
Ich habe Andrej den Sieg vom ganzen Herzen gegönnt, aber auch Jenni. Jenni, weil sie auch von Tag eins durchgehalten und alles gegeben hat. Und ich liebe Gino, ich muss echt sagen, dass ich kurz gedacht habe, der war krass stark in den Spielen, vielleicht wird er es doch. Und auch Cosimo habe ich es ganz doll gewünscht.

Was wird Dir besonders positiv in Erinnerung bleiben?
Also, es gibt viele positive Erinnerungen und hier wurde ich so mit mir selbst konfrontiert, mit meiner Schwäche und mit meiner Stärke. Ich dachte, naja, ich mogle mich wohl durch, aber hier gibt es keine Mogelei, hier wird man wirklich einfach rangenommen. Das ist eigentlich schwierig gewesen, aber ich finde es trotzdem positiv, dass ich das akzeptiert habe und dass ich mit zwölf Menschen in einem Schlafsaal geschlafen habe. Das hätte ich nie von mir gedacht (lacht).

Auf was freust Du Dich am meisten?
Ich freue mich auf meinen Freund und ich freue mich auf Zuhause, auf meine Tochter. Es ist einfach etwas, das natürlich lange, lange ausgeschaltet war. Immer, wenn ich an Zuhause gedacht habe, habe ich mich ein bisschen schuldig und traurig gefühlt, das habe ich aber sofort wieder ignoriert. Aber jetzt, jetzt kann man wieder an Zuhause denken.

Was sind Deine letzten Worte hier in der Sala?
Ja, was sind meine letzten Worte, was sind meine letzten Gefühle? Ich stehe hier mitten in der Sala, wo wir so viele Emotionen zusammen erlebt haben. Es ist ein kleines, heiliges Salaland geworden und ich nehme das für den Rest meines Lebens als ein irrsinnig tolles Abenteuer mit. Und ich danke allen dafür, allen Mitbewohnern und natürlich der Produktion, es war ein irrsinnig tolles Erlebnis.

Alle Infos zu „Kampf der Realitystars“ im Special bei RTLZWEI.de.

Sendehinweis
„Kampf der Realitystars“ mittwochs um 20:15 Uhr bei RTLZWEI

„Kampf der Realitystars“ alle Folgen und das Finale abrufbar bei TVNOW.

Mehr TV-News bei Facebook & Twitter

Folge uns bei Facebook Folge uns bei Twitter